Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #605

11. Dezember 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Ein Glas Wein, oder auch zwei, würde ich ja schon gerne mal trinken. Nur leider verträgt er sich nicht mit meiner Fibro. Somit waren wir schon seit Ewigkeiten nicht mehr bei unserem Lieblingswinzer. Wenn Du mal in der Nähe bist oder ihn auf einem Markt antriffst, musst Du unbedingt mal seine Weine probieren. Wir mögen sie sehr.

2. Dass ich heute mit so heftigen Kopfschmerzen aufgewacht bin, dass nervt mich total. Ich laufe schon den ganzen Morgen mit Sonnenbrille herum, weil ich das Licht heute nicht vertrage und dabei liebe ich es für gewöhnlich, wenn es schön hell ist. Hab sogar Staatsbleuchtung – wie es mein Lieblingsmensch immer nennt – im Bastelreich und in der Küche. Doch heute dürfte es von mir aus dunkel bleiben. Oh man, selbst der Rechner ist heute viel zu hell und dabei hab ich ihn schon auf fast ganz dunkel gestellt.

3. Der beste Weg um Sorgen los zu werden, zu entspannen und wieder Kraft zu tanken ist für mich entweder Basteln oder Tanzen oder doch Basteln. Beides wirkt bei mir wahre Wunder und macht mir riesigen Spaß. Mal ist mir mehr nach kleinen Bewegungen, dann bleib ich beim Basteln und mal muss ich einfach mal richtig abrocken – am liebsten, wenn keiner zuschaut. Zuschauer hab ich ja sonst schon genug, wenn ich den Tanz unterrichte.

4. Dieses Jahr möchte ich auch einen Weihnachtsbaum. Wir sind ja „notgedrungen“ zu Hause, also darf es auch ein Bäumchen geben. Ich weiß auch schon, wo genau ich ihn hinstellen möchte. Allerdings muss ich mir noch etwas mit der Weihnachtsbaum-Deko einfallen lassen, denn sooo viele Kugeln etc. haben wir gar nicht mehr. Und Lametta kommt eh. nicht drauf. Mit den Kindern haben wir mal riesige Schlangen aus Popcorn gemacht und die dann um den Baum gelegt. War auch eine tolle Aktion.

5. Wenn ich einmal traurig bin, setze ich mich in ein Bonbonglas und halte mit einem Gummibärchen Händchen. Den Spruch habe wir in meiner Schulzeit immer gesagt und ich fand ihn toll. Selbst nach so vielen Jahren ist er mir jetzt wieder eingefallen. Beliebt waren auch immer die Sprüche die mit „Jungs sind wie…“ begonnen haben. Doch am besten hat mir immer mein Poesie-Album oder Freundebuch gefallen. Das Poesie-Album habe ich heute noch.

6. Für das Weihnachtsessen, es gibt bei uns dieses Jahr Paella, muss ich nur noch wenige Sachen besorgen. Ich war schon unterwegs und hab sowohl die Tiefkühl-Produkte, als auch alles was nicht schlecht werden kann, besorgt. Jetzt fehlen nur noch die frischen Sachen, doch das hat noch ein bisschen Zeit. Was gibt’s denn bei Dir an Heilig Abend zu Essen? Mir fehlt noch eine gute Idee für den Nachtisch.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich keine Kopfschmerzen mehr, morgen habe ich geplant, gemütlich zu frühstücken und Sonntag möchte ich einen schönen 3. Advent mit meinem Lieblingsmensch verbringen!

Alles Liebe, Susana

PS: Unbezahlte Werbung an der einen oder anderen Stelle!!

  1. Huhu,
    Oh weh erst mal gute Besserung. Kopfschmerzen braucht kein Mensch. Hoffe sie gehen schnell vorbei.

    Tanzen und Basteln um Sorgen los zu werden. Was eine Kombi, aber Genial! Meine Tante sagte mal zu mir „schlaf einfach mal drüber, dann sieht das alles doch ein wenig anders aus und die Lösung kommt von selbst“ und es ist tatsächlich so. Dieser Grundsatz hat sich mir echt eingeprägt.

    Da bist du schon weiter als ich. Wir wissen noch nicht ganz genau wo wir den Baum hinstellen werden, das entscheiden wir spontan. Zur Not räumen wir halt im Wohn-/Esszimmer etwas um.

    Der Gummibärchenspruch is ja mal süß, ich kannte den gar nicht. Werde ich mir aber definitiv merken. Ich mag ja gerne Zitate und Sprüche! Es steckt da immer viel Kraft dahinter wie ich finde.

    Letztes Jahr gab es bei uns zum Nachtisch ein Spekulatiustiramisu. War wirklich sehr sehr lecker. Ansonsten haben wir häufig Zimteis oder ähnliche Weihnachtliche Sorten. Oder ganz klassich: Apfelstrudel mit Vanilleeis und Sahne. Sehr lecker.

    Ich wünsche dir und deinen lieben ein schönes Adventswochenende

    LG Alexa

    1. Liebe Alexa,
      Gott sei Dank war der Spuk mit meinen Kopfschmerzen am nächsten Morgen wieder vorbei.

      Unser „Bäumchen“ steht jetzt seit ca. 1 Stunde an seinem Platz. Hatte vergessen, wie mächtig und platzeinnehmend das Ganze ist. *lach* Jetzt sieht unser Wohnzimmerbereich viel kleiner aus.

      Beim Nachtisch hab ich mir jetzt überlegt, dass ich schauen werde, ob ich dieses „Obst-Eis“ irgendwo her bekomme. Ich meine die gefüllten Orangen, Zitronen und Kokoshälften. Die haben wir vor einer kleinen Ewigkeit bei unserem damaligen Lieblings-Italiener immer bekommen. Und wenn nicht, dann mach ich vielleicht doch das „Spaghettieis-Dessert“. Es ist eine Creme, die nach Spaghettieis schmeckt, allerdings kein Eis ist. Die kommt auch immer ganz gut an.

      Wünsch Dir noch einen schönen 3. Advent!
      Alles Liebe, Susana

  2. Liebe Susana,

    ach Mensch, Du Arme! Mit Kopfschmerzen aufzuwachen ist furchtbar. Ich hoffe, dass Du sie mittlerweile los bist!

    Wir haben heute unseren Weihnachtsbaum ausgesucht und freuen uns schon darauf, bis wir ihn am 23.12. schmücken. Bis dahin muss er noch ein wenig draußen warten 🙂

    Tanzen und Basteln gegen Traurigkeit finde ich super! Ich höre dann immer meine Lieblingslieder (und vielleicht tanze ich dabei auch ein wenig). Danach geht es mir immer viel besser!

    Bei uns gibt es an Heiligabend immer Raclette oder Fondue und als Nachtisch gerne mal Eis, das ich mit Streuseln oder anderen leckeren Sachen schön verziere. Hin und wieder gab es auch weihnachtliche Nachtischvarianten, aber wir haben festgestellt, dass Eis immer besser rutscht 🙂

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende und einen gemütlichen 3. Advent,
    viele liebe Grüße,
    Marion

    1. Liebe Marion,
      am nächsten Morgen waren die Kopfschmerzen einfach wieder weg. Herrlich! Keine Sonnenbrille mehr, keine dunkle Wohnung mehr…

      Wir haben unser „Bäumchen“ jetzt am richtigen Platz stehen. Da darf er jetzt bis zum 24. warten, dann wir er morgens geschmückt.

      Raclette hatten wir bis letztes Jahr auch sehr oft an Heiligabend, doch unsere Kids weigern sich. Dabei gibt es bei uns nur 1x im Jahr Raclette. Letztes Jahr standen wir alle gemeinsam in der Küche, im Esszimmer, im Wohnzimmer, im Büro und haben Tapas vorbereitet. Es war schön, doch auch sehr anstrengend – vor allem mit so vielen Leuten überall verteilt zum Kochen, Schnippeln, Vorbereiten, etc. Dieses Jahr machen wir eine Paella. Da kann ich alles in Ruhe vorbereiten und mein Lieblingsmensch darf sie dann auf der Terrasse kochen. *freu* Der Vorteil, die Wohnung riecht dann auch nicht so streng nach Essen.

      Die auch einen schönen 3. Advent!
      Alles Liebe, Susana

  3. moin,
    hm.. also unser Baum steht seit gestern drin und der Plan ist, ihn heute zu schmücken. Normalerweise holen wir den Baum erst kurz vor knapp. Aber dieses Jahr wartet man besser mit gar nix, sonst geht nämlich einfach nix.
    Tanzen ist gut. Basteln auch. Und doch stricke ich lieber 😉
    Ein wunderbares Wochenende
    illy

    1. Liebe illy,
      unser Baum steht seit ca. 1 Stunde. Geschmückt wird allerdings erst an Heiligabend. Ja, dieses Jahr ist alles anders. Habe auch schon vorsichtshalber alle Tiefkühlprodukte geholt, die wir brauchen. Jetzt ist Truhe voll. Hoffentlich passt noch das Eis rein, dass ich gerne hätte – sofern ich es finde.

      Beim Stricken brauche ich eine kleine Ewigkeit. Das flutscht bei mir einfach nicht, dabei würde ich mir so gerne den einen oder anderen Pulli stricken, doch ich trau mich einfach nicht dran. Ansonsten stricke ich Socken, doch nach dem ersten mag ich meistens nicht mehr. Die Kids wünschen sich immer welche, doch bei Schuhgrößen zwischen 39 und 48 vergeht mir die Lust ganz schnell – oder ich müsste Sneakers stricken. *lach*

      Ich wünsche Dir einen schönen 3. Advent.
      Alles Liebe, Susana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.