Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #599

30. Oktober 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Es hat keinen Zweck, gegen schlechte Laune hilft bei mir einfach nur basteln… *lach* Das ist bei mir DAS Mittel überhaupt. Einige kleine und große Projekte stehen auch noch auf meiner To-Do-Liste, die ich unbedingt vor Weihnachten fertig machen möchte. Daher werde ich den bevorstehenden Lockdown nutzen und ganz viel basteln, um nicht in den Herbst-Winter-Corona-Blues zu verfallen. Wenn ich schon keine Kurse mehr halten kann, dann versuche ich zumindest mir und meiner Seele etwas Gutes zu tun. Und die Beschenkten freuen sich bestimmt auch darüber. Also ist es auch „Seelen-Balsam“ für die anderen.

2. So schön ein leuchtender Kürbis auch ist, ich finde es absolut eklig ihn auszuhöhlen. Früher haben das unsere Kids gemacht und hatten richtig Freude daran. Für mich ist das nix. Obwohl sie natürlich echt toll aussehen. Doch selbst mit Handschuhen mag ich es nicht. Und die Kids sind nun mal schon alle aus dem Haus. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass in ein paar Jahren unsere kleine Enkeltochter auch Spaß daran hat und sie mir dann so einen leuchtenden Kürbis schenkt. Das „Werkzeug“ liegt noch in der Herbst-Halloween-Kiste und wartet auf seinen Einsatz…

3. In einem Monat sind hoffentlich alle Adventskalender verteilt und die Wohnung schön weihnachtlich dekoriert. Ich liebe die Weihnachtszeit! Und freu mich jetzt schon auf die ganze Deko. Gestern habe ich die Kerzen für den Advent, Glöckchen und ein paar Kleinigkeiten mehr gekauft. Bin gespannt, was ich noch alles an Deko in den Kisten habe. Und hoffentlich sind keine Mäuschen rein gekommen. Einige Deko-Elemente bleiben bei mir allerdings das ganze Jahr über stehen, obwohl ich sie ursprünglich für Weihnachten gemacht habe, wie z.B. diese Kugel mit dem „schwebenden“ Engel in der Mitte, die Kronenkissen, der Weihnachtsstern und die Elfe.

4. Ich mag Halloween. Die Deko, das Süßigkeiten sammeln gehen mit den Kids – obwohl wir das jetzt schon ein paar Jahre nicht mehr machen, da unsere Kids mittlerweile schon erwachsen sind – und vor allem das Basteln. Wobei ich dieses Jahr kaum dazu gekommen bin – unser Urlaub mit der Trude (WoMo) kam dazwischen – und ich muss gestehen, obwohl ich sooo viele Stempel und Stanzen habe, habe ich kaum etwas zu Halloween. *seufz* Was ich gar nicht mag, ist erschreckt zu werden oder gruselige Sachen!! Dafür bin ich absolut nicht zu haben. Meine Kids und mein Lieblingsmensch sind da schon anders drauf. Sie waren schon öfters auf Burg „Frankenstein“ und haben sich zu Tode erschrecken lassen! Nichts für so ein zartes Seelchen, wie mich!

5. Mein Lieblingstee ist Nana-Pfefferminz-Tee, und wenn er auch noch frisch gepflückt in meiner Tasse landet, bin ich im siebten Himmel. Auch schwarzer Tee oder Kräutertee mag ich gerne. Jasmin-Tee nur selten, doch bitte, bitte nur keinen Früchtetee!! Damit kannst Du mich jagen. Den darf dann mein Lieblingsmensch trinken.

6. Einen Snack am Abend hatte ich schon ewig nicht mehr. Da wir recht spät zu Abend essen – zwischen 20.00Uhr und 22.00Uhr – ist ein Snack eigentlich nicht mehr nötig. Den Snack haben wir meist nur am Wochenende, doch dann eher um den Nachmittag herum, die sogenannte „merienda“ auf spanisch. Das können ein paar Kekse sein, ein kleines Stück Kuchen, aber auch ein Stück Obst oder eben auch in der deftigen Variation, wie eine kleine Brotzeit, eine trockene Bratwurst, oder, oder, oder… Es gibt sooo viele Variationen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf ein leckeres Abendessen beim Italiener mit unserer Großen, morgen habe ich geplant, im kleinen Kreise der Familie den Geburtstag unserer zwei Großen zu feiern und Sonntag möchte ich einen schönen entspannten Tag mit meinem Lieblingsmensch verbringen!

Alles Liebe, Susana

  1. Liebe Susana,

    Basteln gegen schlechte Laune finde ich super! Ich habe mir für die kommenden Wochen auch ein paar Dinge überlegt, die ich kreativ angehen möchte. Es bringt ja auch nichts, zu Hause zu sitzen und Trübsal zu blasen. Nutzen wir die Zeit und machen schöne Sachen.

    Bei uns ist das mit dem Kürbis genau andersrum: Mein großer Sohn bekommt vom Kürbisgeruch sofort Kopfschmerzen und mein kleiner Sohn findet die Fummelei im Kürbis nur kurz lustig. Dann ist Mama dran. Mich begeistert es auch nicht wirklich, aber wenn der Kürbis dann fertig geschnitzt ist, ist man doch irgendwie stolz. Allerdings werde ich dieses Jahr keinen Kürbis schnitzen. Irgendwie fehlt da die Lust und Laune … Aber nächstes Jahr hoffentlich wieder!

    Ansonsten bin ich eher ein Halloween-Muffel, da ich mit Horror und all dem Kram nichts anfangen kann. Aber meine Jungs finden es auch immer ziemlich genial.

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende! Deine Pläne klingen wunderbar, genieß die Zeit mit Deinen Lieben,
    viele liebe Grüße,
    Marion

    1. Liebe Marion,
      ja, das Basteln bringt mich echt wieder runter, lässt mich aufatmen und vertreibt bei mir Kummer und Sorgen. Dem einen hilft Yoga, dem anderen vielleicht ein Bierchen und mir das Basteln… *lach* Finde ich auch viel besser als Schokolade und meinem Hüften danken es mir.
      Nein, also ich muss gestehen, ich „grabe“ weder gerne im Kürbis noch in der Erde rum. Das ist beides einfach nicht meins. Die Gartenarbeit übernimmt daher auch mein Lieblingsmensch. Das höchste der Gefühle für mich ist, dass ich das Obst und Gemüse ernte. Auch diese „Schleimis“, die die Kinder gerne zum spielen haben, mag ich überhaupt nicht. Da schüttelt es mich schon.
      Halloween oder vielmehr Samhain, das Fest, an dem Mutter Erde sich zur Ruhe begibt, mag ich sehr. Vielleicht können wir es ja nächstes Jahr irgendwie ausgiebiger feiern – egal in welcher Form.
      Herzliche schaurig schöne Grüße,
      Susana

  2. Hallo,
    ;-).. bei mir steht auch gewisse Deko das ganze Jahr.. z.b. Rentiere.. oder der Leuchtstern im Flur.. Auch der Elch hängt ganzjährig im Fenster… Und für den Lichtbogen bin ich zu faul, den vom Schrank runter zu räumen .. *kicher*
    Für Kürbisse aushöhlen bin ich auch zu faul. Eigentlich wollte der Mann das machen, aber dann wohl doch nicht. Mit Erschrecken kann man mir auch fern bleiben.
    Und statt basteln werd ich jetzt weiterstricken 😉
    Ein schönes Wochenende wünscht
    illy

    1. Liebe illy,
      ja, manche Deko stört auch nicht das ganze Jahr über. So empfinde ich es zumindest. An unserer Haustür innen ist auch ein Stier befestigt und den verändere ich einfach nur ein wenig in der Herbst-Winter-Saison. Da bekommt er nämlich einen weißen Schal um und ansonsten trägt er ein rot-gepunktetes Tuch.
      Auf Stricken hab ich persönlich im Moment keine so große Lust. Doch wahrscheinlich kommt das noch, wenn es wieder kälter wird und wir vor unserem Kamin sitzen…
      Wünsche Dir einen schönen Start in die Woche!
      Alles Liebe, Susana

  3. Liebe Susana

    basteln war ja noch nie meins. Schon als Kind konnte ich damit so gar nichts anfangen 🙈Aber ich bewundere die Leute immer die so tolle Kunstwerke kreieren. Aber dir wünsch ich natürlich viel spass und tolle Ideen.

    Nicht das ich es ecklig finden würde Kürbisse auszuhölen aber ich empfind es als verschwendung einen Kürbis aufzustellen und das nur für ein paar Tagen … genau so wie mit dem Tannanbaum. Darum hatten wie nie einen. Da ich keinen Garten habe wo ich eine Tanne fest einpflanzen oder den Kürbis auf den Kompost geben könnte, fiel das einfach weg.

    Ich möchte auch versuchen diese Jahr etwas weihnachtliche Deko auf zu stellen, wenn auch nur etwas kleines auf dem Esstisch im Wohnzimmer. Mal sehen. Aber bin nicht so der überladene Typ der überall und üppig dekoriert. Also nicht festlich gesehen. Aber auch hier wünsch ich dir viel Spass dabei!

    Ehrlich, ich bin echt froh das diese Tradition bei uns in er Schweiz erst seit wenigen Jahren so richtig angekommen ist. Aber es ist nicht über all gleich stark etabliert, also das mit dem Süssigkeiten sammeln.
    Ich kann damit so gar nichts anfangen, genau sowenig wie mit Fasching.

    Oh ja, Jasmintee ist auch lecker! Und Kräutertee mag ich generell. Bei Schwarrtee kann ich nicht alle trinken, von gewissen wird mir schlecht. Komisch oder? Woran das wohl liegt? Vielleicht an den Bitterstoffen? 🤔

    Ich hoffe es hat gestern beim Italiener geschmeckt? Und für heute natürlich ein wunderbares Fest! Noch herzliche Gratulation meinerseits, unbekannter Weise 😁Und für morgen ein entspannten Sonntag.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    1. Liebe Alex,
      so geht es mir beim Häkeln. Dabei finde ich die Ergebnisse so grandios, doch außer Luftmaschen bekomme ich das einfach nicht hin.
      Wir stellen nicht jedes Jahr einen Tannenbaum auf, denn wenn wir – wie gewöhnlich – am 1. Weihnachtsfeiertag nach Spanien gefahren sind, haben wir darauf verzichtet. Ansonsten hab ich schon gerne einen Weihnachtsbaum und auch gerne einen mit Wurzel, damit man ihn dann wieder einpflanzen kann. Dieses Jahr ist wohl wieder einer dran…
      Weihnachtsdeko gehört für mich immer dazu. Zwar nicht sooo viel, doch ein bisschen hier und ein bisschen da und dieses Jahr möchte ich auch versuchen, an den Adventskranz zu denken und auch jeden Sonntag eine Kerze anzuzünden… Ich Dussel vergesse das gerne mal… *lach*
      Halloween war – wir nicht anders zu erwarten, hier am Waldrand, am Ende einer Sackgasse – gaaaannnnzzzz ruhig. Nicht ein Kind hat es bis zu uns geschafft… An Fasching mag ich gerne den Umzug, doch ansonsten feiern wie das auch nicht sooo groß.
      Kann schon sein, dass Du die verschiedenen Bitterstoffe oder andere Tee-Komponenten einfach nicht verträgst.
      Das Essen beim Italiener war fantastisch!! Kann ich nur wärmstens empfehlen. Ich hatte eine Auswahl an Meeresfrüchten und es hat herrlich geschmeckt!!
      Ansonsten lief das Wochenende genau nach Plan. *lach* Samstag gab es eine gelungene Party mit ganz viel Spaß und Lachen und gestern konnte ich noch ein wenig entspannen…
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!
      Alles Liebe, Susana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.