Adventskalender

19. Türchen

von am 19. Dezember 2019

Die Teilnehmer*innen des Adventskalenders sind wohl dieses Jahr alles sehr auf Schönheit aus… *lach!*

Heute befindet sich nämlich eine Maske in meinem Adventstürchen…

***Herzlichen Dank liebe Susanne!***

In meinem Advents-Sprüchekalender steht heute folgendes:

„Ich habe begriffen, dass es reicht, wenn man mit den Menschen zusammen ist, die man mag.“

Walt Whitman

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Adventskalender

12. Türchen

von am 12. Dezember 2019

In meinem heutigen Türchen befindet sich…

…ein Kerzchen, was Süßes und Schönheitsprodukte…

***Herzlichen Dank!***

In meinem Sprüche-Kalender steht heute:

„Leben ist das, was Dir passiert, während Du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.“

John Lennon

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Adventskalender

10. Türchen

von am 10. Dezember 2019

Hinter meinem 10. Türchen befindet sich eine kleine „Pizzaschachtel“ gefüllt mit…

…einem Badeschaum!

***Herzlichen Dank!***

In meinem Sprüchekalender steht heute folgendes:

„Wenn wir das Wunder einer einzigen Blume erkennen könnten, würde sich unser ganzes Leben verändern.“

Buddha

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Adventskalender

3. Türchen

von am 3. Dezember 2019

In meinem 3. Türchen befand sich eine wundervolle Geschichte über die „sieben Weltwunder“ von Jasmin, denn heute bekommen die anderen Teilnehmer mein kleines Geschenk…

***Danke liebe Jasmin!***

In meinem Sprüchekalender steht folgender Spruch:

„Leben ist Chaos. Das sollte man genießen.“

John Lydon

In den Päckchen für die Bastelmädels befindet sich zum einen ein lieber Weihnachtsgruß mit einem meiner Kärtchen, damit sie wissen, von wem es kommt und zum anderen das eigentliche Geschenk.

Erkennst Du was es ist? Es sind (Nagel-) Feilen! Die können dann die Mädels entweder tatsächlich zur Maniküre verwenden oder auch zum Basteln – ganz nach Wunsch…

***Mädels, ich hoffe Euch gefällt mein Geschenk! Vielen Dank nochmal an alle, die bei dieser tollen Aktion mitmachen! Ihr seid großartig!!***

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

12 von 12

12 von 12 – im April 2019

von am 12. April 2019

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

Da mir heute die Muskeln wieder sehr weh tun und ich ziemlich verspannt bin, habe ich den Tag mit einem heißen Bad begonnen. Das tut mir immer gut! Also gönne ich mir diesen Luxus. Ich sage bewusst Luxus, denn so oft wie ich bade, steigt auch die Wasserrechnung… *seufz*

Für diesen Feuerkäfer bin ich die „Retterin des Tages“, denn er hat sich in meinen Malutensilien verfangen und ich habe ihn wieder in die freie Natur entlassen.

Eier habe ich auch schon gefärbt. Allerdings sind sie nicht so geworden wie ich dachte. Okay, ich hab mich auch nicht an die Gebrauchsanweisung gehalten, doch es hätte ja trotzdem klappen können. Ja, ich bin sehr eigensinnig und wollte eigentlich, dass sie glitzern, doch das hat nicht geklappt. Die „pastellfarbenen“ Eier habe ich mit Lebensmittelfarbe gefärbt, die „dunklen“ Eier sind mit Rotwein *hicks* gefärbt.

Im Gartenbereich gibt’s jetzt auch noch ein bisschen Oster-Deko… Das Häschen erinnert mich stark an den L*ndt-Schokohasen – das Glöckchen ist zumindest 100% stimmig.

Bei diesem schönen Wetter habe ich meine Planung ins freie verlegt und sitze hier bei Sonnenschein, genieße meinen Kaffee und mach mir weiterhin Gedanken, wie ich das nächste Semester planen soll.

Sind die Blumen nicht herrlich! Es ist ein Jasmin und ich hoffe, dass wenn er genug Sonne abbekommt, er dann auch bald anfängt zu duften. Ich liebe diesen Jasmin-Geruch! Er erinnert mich an meine Kindheit, an schöne lange Spaziergänge mit meiner Tante Lola in Spanien.

Die eingepflanzten Samen haben sich schon weiterentwickelt. Artischocken und Tomaten sind schon da. Der Rest (Gurke, Paprika & Aubergine) lässt sich noch Zeit. Mal schauen, wer während meiner Abwesenheit sich um die kleinen Pflänzchen kümmert?! Da wird sich am Sonntag beim Familientreff bestimmt jemanden finden.

Bei dem vielen Grün um mich herum brauche ich jetzt doch leider immer öfters wieder meine Allergie-Tabletten. Doch ich bin froh, dass es so etwas gibt. Kommendes Wochenende in Spanien werde ich sie dann voraussichtlich nicht mehr brauchen. Für gewöhnlich reagiere ich dort nicht.

Am Sonntag steht o.g. Familien-Paella-Essen an und dafür werde ich nachher einkaufen gehen. Die Körbe stehen schon bereit. Noch dazu darf ich nicht vergessen, den Bestellzettel meiner Mama und meiner Tante Salud abzuarbeiten und alles zu besorgen, sowie die Kleinigkeiten für die Geburtstagsgeschenke meiner Zwillinge und die Sachen für Ostern. Oh je, die Körbe werden bestimmt wieder gut voll sein.

Allmählich sollte ich mir auch schon mal Gedanken machen, was ich alles in den Koffer stecken will. Unser Vorteil ist, dass wir mit dem Auto fahren und ich somit nicht so streng kalkulieren muss. Außerdem haben wird dann auch noch viel, viel Platz um leckere Sachen aus Spanien mit nach Hause zubringen. *freu*

Die dicken Jacken, Mützen und Schals werden wir dann hoffentlich ab Mai, wenn wir vom Urlaub wieder zurück sind, nicht mehr brauchen, so dass ich sie dann mal waschen und verstauen werde. Somit ist auch wieder mehr Platz im Eingangsbereich.

Und für Morgen habe ich auch schon das Geschenk für meine Herzschwester vorbereitet. Bis auf das Geschenkpapier möchte ich jetzt natürlich nichts weiter verraten. Das verstehst Du doch hoffentlich! *zwinker*

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

12 von 12

12 von 12 – im Februar 2019

von am 12. Februar 2019

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

„Grenzenlos fit – Mauern einreißen auf sportliche Art“ so lautet seit Neustem mein Sportprogramm am Dienstagvormittag! Internationale Frauen jeden Alters treffen sich hier um sich gemeinsam zu bewegen und Spaß zu haben. Falls Du auch Lust dazu hast, komm gerne vorbei!! Wir suchen immer Verstärkung und Doro leitet den Kurs einsame Spitze!!

***Dankeschön, liebe Doro!***

Unser lieber Freund Stefan feiert seinen 50sten-Geburtstag und wie so oft, hat das Geburtstagskind keine konkreten Wünsche. Mal schauen, was mir für ihn einfällt. Wenn Du eine originelle Idee für mich hast, nur her damit!

Ja, und bei René, meinem Star-Friseur war ich heute auch. Jede Menge Haare habe ich dort gelassen. Es war recht witzig dort, denn in seiner über 25-jährigen Karriere hat er heute das erste Mal einer Kundin – also um genau zu sein, MIR – die Haare mit Lava-Erde gewaschen. Ich war nämlich für meinen Termin bestens gerüstet und hatte alles dabei! Ein schöner „Bob“ ist es geworden, wobei sie hinten kürzer und vorne länger geblieben sind – also kein „VoKuHiLa“ (vorne kurz hinten lang), sonder eher einen VoLaHiKu (vorne lang hinten kurz) *lach*. Ich habe einen „einfach“ zu frisierenden Haarschnitt gesucht, am besten ohne Kamm und Bürste und erst recht ohne Stylingprodukte und René hat gezaubert!!

***Danke, René! Jetzt seh ich wieder chic aus!***

Er ist einer der drei Friseur-Weltmeister-Geschwister in Mannheim! Wir kennen uns alle schon seit Kindheitstagen und alle drei sind einfach super! Mit Nicole war ich sogar viele, viele Jahre in einer Klasse. Ich kanns sie Dir alle nur wärmstens empfehlen!

Mein neues Osterprojekt hat mit diesen am Flussufer gesammelten Kieselsteinen zu tun. Was es genau geworden ist, findest Du (bald) in der Rubrik Deko! Schau einfach öfters mal vorbei! *zwinker*

Fotos habe ich heute natürlich auch schon ganz viele gemacht. Vor allem mit diesem Kamera-Schätzchen hier, doch auch mit dem Handy werden sie sehr schön!

Und diesen Drachen habe ich vor einer gefühlten Ewigkeit mit meinen Kids gebastelt, als Fotokarton-Fenserbilder groß im Rennen waren und wir damit verschiedene Kisten, Schachteln und Verpackungen verschönert haben. Heute bewahre ich darin meine „Tanzbeschreibungen“ auf und daher ist er mir mal wieder in die Hände gefallen.

Diese zwei Bücher habe ich von meiner Ärztin zum Lesen empfohlen bekommen. Und bei dem, was der Herr im ersten Buch über Fibromyalgie schreibt, hätte ich glatt glauben können, er hätte ein persönliches Interview mit mir geführt. Ich habe mich an ganz, ganz vielen Stellen wiedergefunden. Mit dem zweiten Buch über den Schmerz steh ich noch am Anfang, doch das erste Kapitel habe ich schon mal gelesen und es liest sich sehr gut und ist sehr verständlich geschrieben – also auch für Laien bestens geeignet.

Die WII hat mir mein Lieblingsmensch an unseren TV angeschlossen und somit kann ich an „kursfreien“ Tagen, zu Hause, auch ein bisschen Sport machen. Bewegung tut mir echt gut, auch wenn ich hinterher jedes Mal absolut platt bin und eine Pause brauche. Und manchmal muss ich mich regelrecht dazu zwingen, doch hinterher freue ich mich immer darüber, dass ich es geschafft habe!!

Und da ich gute Vorsätze nicht zum Jahresanfang, sondern rund um meinen Geburtstag festlege – ich hab nämlich schon bald wieder „Ehrentag“, meinen 43sten -, entscheide ich mich jetzt dafür, mit dem Schwimmen wieder anzufangen. Ich hab ja alles da, was ich dafür brauche und wenn ich bei Linedance, Zumba und Gymnastik meinen „inneren Schweinehund“ überlisten und überwinden konnte, sollte es doch auch mit dem Schwimmen klappen im neuen Lebensjahr! Ich sag Dir, wenn das so weiter geht, werde ich noch fit wie ein Turnschuh! *lach*

Ein weiterer guter Vorsatz ist mit meinem Lieblingsmensch wandern zu gehen und als kleiner Ansporn habe ich für uns diese Unterlagen bestellt. Zum einen eine Teilnehmerkarte und zum anderen ein Wertungsheft (Kilometerwertung) für das internationale Volkssportabzeichen und natürlich auch das „Veranstaltungsheft“ mit den ganzen Terminen und Veranstaltungsorten.

Auch mit dem Linedance geht es weiter. Ich habe mich entschlossen, nach Fasching, wieder Linedance beim Turnverein Sonderbach anzubieten und bin gerade dabei, meine ganzen Tanzbeschreibungen auf Vordermann zu bringen. Bei vielen schönen neuen und alten Tänzen werden wir dann Mittwochsabends das Tanzbein schwingen. Komm doch auch vorbei! Ich freu mich auf Dich!

Und diese Karte hier musste ich Dir einfach zeigen. Die hat mein Lieblingsmensch zu seinem Geburtstag geschenkt bekommen. Ist die nicht witzig?! Ich musste so lachen…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

12 von 12

12 von 12 – im November 2018

von am 12. November 2018

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

Heute Morgen habe ich mich über ein paar ganz besondere Äpfel gefreut. Diese Äpfel wachsen an einem Bäumchen. Das besondere an diesem Bäumchen ist, dass unser jüngster Sohn vor einigen Jahren ein paar Apfelkerne im Garten verbuddelt hat und daraus ein Apfelbäumchen gewachsen ist. Und dieses Jahr gab es tatsächlich auch schon jede Menge zu ernten. Eine ganz tolle Erfahrung und vor allem, sie schmecken herrlich. *Gut gemacht!*

Meine Haare wasche ich jetzt schon seit sage und schreibe über 4 Monaten mit Lava-Erde und ich bin immer noch begeistert davon. Kann ich jedem nur empfehlen. Das Tolle daran ist nicht nur, dass sich mein Haar super anfühlt, sondern dass so eine Dose ganze 2 Monate ausreicht! Und außer dieser Lava-Erde und ab und zu ein Esslöffelchen Apfelessig brauch ich nichts mehr für die Haarpflege.

„Dulce de membrillo“ habe ich ruck-zuck im Thermomix hergestellt. Es ist eine Art festes Quittengelee, welches sich schneiden lässt und in Spanien gerne als Nachtisch mit einem Stückchen Käse gegessen wird. *Einfach lecker!* Wird nicht der letzte sein, denn ich herrstelle!

Die ersten 50 Umschläge für die diesjährige Weihnachtspost habe ich bereits addressiert. Ein Teil der „Füllung“ ist auch schon fertig. Bis Ende des Monats möchte ich gerne damit fertig sein und bis jetzt liege ich noch sehr gut im Zeitlimit.

Nüsschen finden Hannah und ich immer noch beim Gassi gehen. Das ist echt der Wahnsinn! Wir haben bestimmt schon an die 50kg in den letzten 2 Monaten gesammelt. Einen Teil essen wir selbst und ein Teil wird hübsch verpackt und weiterverschenkt und manchmal gibt’s diese sogar schon geschält als kleines Geschenk für besondere Menschen in unserem Leben.

Kleine Pulpos (Mini-Kraken) werden in Essig-Wasser gekocht, damit sie schön zart werden. Danach lege ich sie ein mit fein geschnittenen Knoblauchscheibchen und Olivenöl. Super lecker als Antipasti oder z.B. mit Spaghettis. Gut verschlossen halten sie sich theoretisch eine Weile im Kühlschrank. Bei uns nur theoretisch, denn sie schmecken immer so gut, dass sie ruck-zuck aufgegessen sind.

Die Süßigkeiten für die Weihnachtstafel sind schon gekauft. Wenn alles gut klappt, werden daraus kleine Schlitten als Tisch-Deko auf dem jeweiligen Platz / Teller. Ich bin gespannt!

Hannah macht uns im Moment ein bisschen Sorgen. Die Arme hat einen ganz schlimmen und bösen Husten mit Halsentzündung, noch dazu frisst sie nur noch ganz wenig. Wenn es nicht bald besser wird, muss sie Antibiotika bekommen, denn sie hat schon 4kg abgenommen und sieht ganz eingefallen aus. Hoffentlich erholt sie sich bald wieder, unsere kleine Maus.

Die ersten selbstgestrickten Socken für dieses Jahr sind endlich fertig – ganz für mich alleine!! Die Zweiten sind schon in Arbeit und sind auch schon verplant. Hoffe sie kommen gut an! Theoretisch müsste ich jetzt in die Massenproduktion gehen, denn die Kids haben schon Bedarf angemeldet. *seufz* Bei großen Füßen (42-47) ist das immer eine Menge Arbeit! Was man nicht alles für die Kinderlins tut, nicht wahr?! An die Nadeln und los!!

Ich träume immer noch von der leckeren Panna Cotta die es am Geburtstag unserer Großen zum Nachtisch gab. Panna Cotta mit Himbeersauce und Basilikumsirup. *mmhhh so lecker* Vielleicht bereite ich meinem Lieblingsmensch und mir nochmal so einen leckeren Nachtisch vor – allerdings im Kleinformat! Beim letzten Mal hatte ich nämlich über 1 Liter Sahne verarbeitet.

Diesen Weihnachtsstern mag ich besonders gerne, denn ich muss ihn nicht gießen. *lach* Er ist aus kleinen Rocailles hergestellt, doch auch aus etwas größeren Perlchen oder sogar zweifarbig sieht er toll aus. In einer kleinen Blumenvase oder -Töpfchen kommt er besonders gut zur Geltung.

Und heute Abend freue ich mich wieder auf ein Feuerchen in unserem Kamin. Das ist immer so schön warm, kuschelig und sooo schön anzuschauen. Ich genieße es jeden Abend!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

12 von 12

12 von 12 – im Juli 2018

von am 12. Juli 2018

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

Anfangen möchte ich mit den ersten Sonnenstrahlen, die ich gleich nach dem Aufstehen  auf der Terrasse genießen konnte…

…und den Morgentau auf den Grashalmen entdecken. Herrlich! Gibt es was Schöneres, als aufzustehen und mitten in der Natur zu sein?!

Danach ging es ans Aussortieren. Im Programm standen heute Arzneimittel…

…und ätherischen Öle, die leider abgelaufen sind.

Danach hab ich heute gleich zwei neue Sachen für mich ausprobiert…

Zum einen, meine Haare mit Lavaerde zu waschen. Ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, wie alles, was „neu“ ist. Hinterher hab‘ ich die Haare mit einer Mischung aus Apfelessig und Wasser ausgespült und an der Luft trocknen lassen. Bin begeistert von dem Ergebnis. Ich werde es weiterhin versuchen und bestimmt mal einen eigenen Post zu diesem Thema schreiben.

Zwischendurch „Käffchen“ – mein Lebenselixier – kochen. Ganz nach spanischer Art! ***I love it***

Zum anderen habe ich bei meinen Mittagsspaziergang mit Hannah ein paar saftige, große, grüne Efeu-Blätter gesammelt und damit meine Wäsche gewaschen. Und was soll ich sagen, auch dies funktioniert einwandfrei! Ich habe noch ein Löffelchen Waschsoda und ein paar Tropfen 100%iges ätherisches Zitronen-Öl hinzugefügt…

….und jetzt riecht die Wäsche super frisch und ist tatsächlich sauber! Daumen hoch!! Auch dies werde ich wiederholen und berichten.

Hier waren wir übrigens, – Hannah und ich – heute Mittag spazieren und auf der Suche nach dem herrlich dunkelgrünem Efeu.

Ich liebe getoastetes/geröstetes Brot mit Olivenöl und Salz. Gerne auch mit Knoblauch, direkt auf dem Brot gerieben.  Das Olivenöl stammt aus Spanien!! Mmmhhh lecker! Ist wirklich ein großer Unterschied zu dem Olivenöl welches Du hier bekommst. Leider auch im Preis… *seufz*

Seitdem es meinem Mann und mir gesundheitlich immer wieder nicht so gut geht, bin ich am Überlegen, ob ich die Ausbildung zum Ernährungsberater wagen soll.

Und als Letzes Wassermelone, denn die essen wir auch beide gerne! Ja, Du hörst richtig, auch Hannah isst gerne Wassermelone! Sie fasziniert mich immer wieder! 

Alles Liebe, Susana

weiterlesen