Karten | Upcycling

Upcycling-Dog

von am 17. September 2020

Sind diese Wauzis nicht wunderschön… Sie stammen aus einer Verpackung für Hundekotbeutel. *augenroll* Ja, wenn ich schöne Motive – egal wo – entdecke, schneide ich sie mir aus und warte auf die passende Gelegenheit um sie zu verwenden.

Diese Karte mit passendem Umschlag finde ich dafür super gut geeignet. Für die Karte habe ich verschiedene Papiere zusammen kombiniert: Weißer Farbkarton den ich gewellt habe, ein Stück Fotopapier aus einem alten Katalog für Tapeten und ein Stück grüne Tapete sind hier zusammengekommen.

Bei dem Umschlag habe ich einfach nur einen weiteren Wauzi aufgeklebt.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Karten

Resteverwertung on top

von am 25. August 2020

Sammeln sich bei Dir auch so viele Papierstreifen an? Ich war dieses Mal sehr kreativ und habe gleich drei Karten aus einem zusammengewürfeltem Papierdesign gestaltet.

Als erstes habe ich den kompletten bunten Hintergrund dieser Karte gestaltet, indem ich viele Papierstreifen in unterschiedlicher Breite nebeneinander auf ein Stück Farbkarton geklebt habe. Danach habe ich noch zusätzlich das Wort „happy“ ausgestanzt.

Die ausgestanzten Buchstaben habe ich dann für diese Karte hier verwendet. Das Wortspiel finden ich sehr schön…

Und aus den Resten die oben und unten von der ersten Karte übrig geblieben sind, habe ich hier die zwei Ränder gestaltet. Dafür habe ich vor dem Abschneiden noch einen ganz dünnen Streifen hinten drauf geklebt, damit die Schnipselchen in dieser Reihenfolge bleiben und mir nicht komplett auseinander fallen.

Nicht schlecht, oder? Mir gefällt’s. Wobei es mich auch ein paar Nerven gekostet hat. Ich wollte diese Idee unbedingt umsetzen und fand es dann allerdings doch ein wenig kniffelig…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Karten | Nützliches | Upcycling

Papierstreifen zu einem neuen Leben erwecken

von am 16. August 2020

Bei Evi habe ich eine weitere Art entdeckt um Papierresten ein neues Leben zu schenken…

***Herzlichen Dank liebe Evi für Deine tolle Idee!***

Da ich sowohl viele weiße als auch schwarze Streifen übrig hatte, sind gleich zwei Exemplare entstanden. Auch die weiteren Stanzteile hatte ich in meiner Kruschelkiste, von anderen Projekten, die übrig geblieben sind. Somit musste ich nur die passenden Teile zusammen suchen und aufkleben.

Übrigens sammle ich alle meine Papierstreifen, bis 2,5cm breit, in zwei Blumenvasen auf. Die eine ist hoch, schmal und quadratisch – für meine langen Papierstreifen – und die andere ist klein und rechteckig – für meine kurzen Papierstreifen. Bei mir wird kaum etwas an Papier weggeworfen – in der Beziehung bin ich knauserig… *lach* Immerhin entstehen daraus die tollsten Karten! Was machst Du mit Deinen Papierresten?

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Karten

Aus 1 mach 3 = Zauberei

von am 10. Juni 2020

Oder so ähnlich… *lach* Auf jeden Fall habe ich aus einem DIN-A4-Bogen Farbkarton, diese drei hübschen Karten angefertigt… Kleine Dankeschön-Kärtchen brauche ich immer wieder mal und diese hier finde ich echt süß!

Die Blume ist hier einmal direkt auf die Karte gestempelt und ein zweites Mal auf ein Extrastück Farbkarton, danach ausgemalt und mit Abstandhaltern direkt auf die schon vorhanden Blume aufgeklebt. Macht einen schönen Effekt…

Hier habe ich es ganz schlicht „weiß auf weiß“ gehalten und den Stempelabdruck ebenfalls mit Abstandhaltern aufgeklebt.

Bei dieser Karte habe ich die Krawatte und das Wörtchen „Danke“ auf ein Stück Korkstoff gestempelt. Mit ein paar Reststücken vom Designerpapier ist ruck-zuck eine hübsche „Männer-Karte“ entstanden.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Stoff

Glückskekse machen süchtig

von am 29. Oktober 2019

Ich kann einfach nicht genug bekommen von diesen Glückskeksen… *lach!*

Hier habe ich es mal mit dem Polsterstoff von Trude versucht. Die Farbgestaltung gefällt mir gut und rutscht der Stoff sehr beim Nähen und auch die Ränder sehen nicht ganz so sauber aus.

Fazit: Diesen Stoff nehmen wir nicht mehr für Glückskekse!!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Stoff

Glückskekse in frischen Farben

von am 23. Oktober 2019

Wenn’s um Kreativ-Arbeiten geht, kann ich mich sooo schlecht von „Resten“ trennen. Ich denke immer: „Daraus kannst Du bestimmt noch etwas zaubern…“

Und so habe ich wieder gezaubert und aus den Resten der Wimpelkette und weiteren Stoffen diese hübschen und recht schnell gemachten Glückskekse „gebacken“.

Alles Liebe, Susana

PS: Als lustiges Geschenk kann man auch „Pechkekse“ daraus machen…

weiterlesen

Nützliches

Suche beendet

von am 17. Oktober 2019

Keine verzweifelte Suche mehr, wenn ich nach der richtigen Nachfüllfarbe unter den ganzen Fläschchen suchen darf.

Allerdings sind die Punkte ein klein wenig zu groß geworden. Ich hätte doch nicht die kleine Handstanze, sondern einfach den normalen Locher nehmen sollen.

Ich war – leider – in dem Augenblick zu faul um nochmal von vorne anzufangen. *hüstel!* Im Nachhinein ärgert es mich ein bisschen. Vielleicht nehme ich es doch nochmal in Angriff.

Die Idee, die ich irgendwo in den weiten des WWW gefunden habe, finde ich genial. Sorry, dass ich Dir keinen genauen Link dazu geben kann. Ich habe die Kreise mit kleinen Klebepunkten auf die Flaschen geklebt und sie halten prima!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Nützliches

Papierreste verarbeiten

von am 10. September 2019

Wie Du bestimmt schon mitbekommen hast, mag ich keine Reste, erst recht keine Papierreste. Daher habe ich mich hingesetzt und das ganze Restpapier ausgestanzt. Jetzt habe ich zwar keine Papierreste mehr, doch wohin mit den ausgestanzten Teilen?!

Ich habe sie jeweils in einen transparenten Umschlag gesteckt und diesen wiederrum hinter meiner Stanzform oder in dem entsprechendem Stempelset verstaut.

Nur ein paar wenige Motive, die ich mit den Handstanzen erstellt habe, sind in einzelnen transparenten Umschlägen in eine Minibox gewandert.

So kann ich immer erst schauen, ob nicht mein gewünschtes Motiv schon längst ausgestanzt worden ist und hoffentlich passt dann auch noch die Farbe! Mal schauen, wie effektiv diese Methode ist. Auf jeden Fall bin ich ganz viel Papier los geworden…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Geschenke | Upcycling

Großprojekt III

von am 10. Juli 2019

Damit das Brautpaar nachher auch noch zu sehen ist, habe ich verschieden große, leere und gut ausgespülte Dosen mit Kreidefarbe in braun angemalt und bei der obersten den Deckel mit einem ausgestanzten Kreis aufgehübscht. Auf diesen Kreis kommt dann das Brautpaar oben drauf. Die Dosen sind jeweils von „gefüllten Weinblättern“ und „Oliven“. Sie passen perfekt in das Körbchen, was eigentlich ein Blumenübertopf vom schwedischen Möbelhaus ist.

Und da ich die Dosen nicht wie üblich an dem „Schnippel“ aufgemacht habe, sondern mit dem Dosenöffner, dienen sie gleichzeitig als Geschenkverpackung. 

Um jetzt noch die Zwischenräume, zwischen den Dosen und dem Körbchen, zu füllen, habe ich noch gefühlte 1000 Herzchen ausgestanzt.

Wie viele es tatsächlich sind, weiß ich nicht, doch es waren ein paar Stunden Arbeit diese auszustanzen.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen