12 von 12

12 von 12 – im November 2019

von am 12. November 2019

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

Morgens freue ich mich riesig darüber, dass mein Lieblingsmensch vor mir aufsteht. Er ist dann immer so lieb und macht uns schon mal ein Feuerchen, damit ich es dann weiterhin mollig warm habe, wenn ich aus dem Bett gekrochen komme.

Sobald er aus dem Haus ist, gestehe ich, dass ich erst einmal eine Runde „Mahjong“ spiele. Ja, ich liebe dieses Spiel und es entspannt mich.

Wie Du bestimmt schon mitbekommen hast, ist mein „Lebens-“ Rhythmus etwas anders als „normal“, da ich ja abends unterrichte, etc. Daher am frühen Morgen ein heißes Milchbad und ein gutes Buch – gerne auch wie hier auf spanisch – und danach kann der Alltag beginnen.

Nach dem x-ten Kaffe geht’s dann an die Hausarbeit: Betten frisch beziehen, Schränkchen in den Bädern neu sortieren, aufräumen, Tasche für heute Abend für die Rheuma-Liga packen, etc. Es steht ja immer irgendetwas an.

Für heute Mittag ist mein Frischkornbrei auch schon vorbereitet, den ich dann bei eins/zwei Folgen meiner aktuellen Serie schauen werde.

Danach noch die Sachen fertig packen die wieder zurück gehen, Oliven einlegen und mich ein bisschen kreativ betätigen bevor es Zeit für den Sport ist. Die ersten „Prototypen-Versuche“ liegen schon rum…

Und, wie schaut Dein Tag so aus?!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

12 von 12

12 von 12 – im Oktober 2019

von am 12. Oktober 2019

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

Heute habe ich ein regelrechtes Koch-Marathon veranstaltet.

Granola- Knuspersmüsli – lecker mit Joghurt oder über Obstsalat – insgesamt 1kg

Amarettini – schmecken so ganz lecker zum Kaffee, doch ich brauch sie für den Marmorkuchen, den ich Morgen backen möchte – 1 großes Glas voll

Dinkel-Buchweizen-Brot im Omnia gebacken – bin gespannt wie er innendrin ausschaut, hab ihn nämlich noch nicht aufgeschnitten – 1 Brot

Zucchini-Paprika-Konfitüre mit Pinienkernen – schmeckt ganz lecker mit Käse – 2 kleine Gläschen

Aromatisierte Oliven mit Knobi und Anchovis – 1 Glas

Kürbis-Apfel-Chutney – 4 mittlere Gläser

Tomate frito – eine spanische Tomatensoße – 2 mittlere Gläser

Bild 8: Eingelegte Zitrusfrüchte – lecker zu gegrilltem Fisch und Fleisch – 2 Gläser

Hummus – lecker mit Gemüsesticks und/oder Fladenbrot – 1 Glas

Knoblauchcreme – 2 kleine Gläser

Maronepilz-Cremesuppe – 4 Gläser

Eingelegte Maronenpilze – 4 Gläser

Die Pilze waren eine tolle Überraschung von unserem Freund Oliver, der für uns super tolle Maronenpilze im Wald gesammelt hat!

***Vielen lieben Dank, Olli!***

Noch dazu habe ich heute einen Joghurt-Dip mit Gemüsesticks, sowie eine Hafersuppe mit Möhren (insgesamt 8 Portionen) für das Abendessen zubereitet. Das hat es allerdings nicht mehr auf die „Top-12-Bilder“ geschafft… *lach!*

Wie Du siehst, koche ich sehr gerne auf Vorrat…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Privat

Omnia lässt grüßen

von am 13. September 2019

Noch vor unserem Urlaub habe ich die ersten Versuche mit unserem Omnia gestartet. Hier siehst Du einen kleinen Zwetschgen-Kuchen. Der wurde geschmacklich richtig lecker, nur das mit der Temperatur muss ich besser raus bekommen.

Das besondere an diesem Omnia-Öfchen ist, dass Du keinen Backofen brauchst, sondern das Ganze auf einer normalen Gasflamme funktioniert. Und da wir zu Hause auch mit Gas kochen, hab ich es gleich einmal ausprobiert.

Ich möchte ja für meinen WoMo-Aufenthalt gerüstet sein und mir die leckersten Rezepte, Tipps und Tricks dazu aufschreiben, bevor ich im WoMo experimentieren muss… 

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

12 von 12

12 von 12 – im September 2019

von am 12. September 2019

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

Ich fange den Tag gerne mit einer gemütlichen Tasse Kaffee auf der Terrasse an, so wie heute auch. Hier siehst Du unsere „Vip-Wipp-Stühle“ – der linke ist mir. Ich Frostbeule brauche immer eine Decke.

Danach habe ich unsere Tomaten-Ausbeute begutachtet, die dann heute Abend geerntet werden kann. Mal schauen, was noch alles gewachsen ist. Wir haben unter anderem noch Paprikas, Kürbisse, Zucchinis, Auberginen, Artischocken und Gurken im Angebot.

Das Päckchen mit meinen neuen Papieren durfte ich auch schon streicheln. Und freue mich schon riesig darauf, wenn aus diesen wunderschönen Papierchen neue Alben gezaubert werden. Unsere „Große“ möchte auch mitmachen und hat sich das Magnolienpapier ausgesucht. Ich möchte gerne eins im Maritimen-Stil anfertigen. Doch das Projekt starten wir erst nach unserem Urlaub.

Dosen öffne ich gerne auf der „falschen“ Seite, so kann ich sie später auswaschen, neu befüllen, zukleben, dekorieren und als kleines Goodie oder Geschenk jemandem eine Freude machen. Diese Größe eignet sich auch für den zweiten Boden einer „Torte“. Im Inneren findet dann das Geburtstagskind eine Mini-Kerze, Luftballons, Konfetti, etc.

Hier siehst Du jetzt eins meiner heute angefangenen Projekte. Kannst Du erkennen was es ist? Es sind Babywindeln der Größe 1 und ich möchte daraus kleine Windelwichtel fertigen. Brauche nur noch Söckchen dazu. Einen Anlass dazu habe ich zwar im Moment nicht, doch ich wollte dieses Projekt gerne einmal testen.

Generell habe ich heute ein bisschen Ordnung auf meinem Basteltisch gemacht und habe verschiedene Projekte in Körbchen sortiert. Einmal für die „lange Nacht der VHS“ – Morgen in einer Woche –  und das andere mit den Sachen für unsere Alben. Da habe ich nämlich schon mal den Rohling aus Graupappe zugeschnitten und Kleinigkeiten dazu gesammelt.

Auch für den Adventskalender, den Jasmin organisiert, habe ich schon einiges verpackt.

Und natürlich läuft die Planung für die bevorstehende Reise auf Hochtouren.

Zwischendurch habe ich mir dann ein Päuschen gegönnt, mit einer Tasse Kaffee und „galletas Maria“, das ist die spanische Version von Butterkeksen. Super lecker!

Und dazu habe ich eine Folge meiner neuen Serie geschaut: „The Last Ship“. Ich steh auf Navy und da ist die Serie perfekt. Bin schon bei Staffel 2.

Außerdem habe ich für unsere bevorstehende Wohnmobiltour die nächsten Körbe gepackt, die mir dann mein Lieblingsmensch ins WoMo heben darf. Die ersten zwei habe ich schon eingeräumt. Nur noch 9 Tage dann geht’s los! Ich freu mich schon riesig darauf! Endlich meine Eltern und das Meer wieder sehen! Herrlich!!

Und zu guter letzt habe ich Stockfisch-Kroketten/Bällchen für das Abendessen vorbereitet. Nur noch ein Salat dazu und fertig! ¡Qué aproveche! (Guten Apettit!)

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Privat

Parasole-Pilze

von am 21. August 2019

Was hab ich mich gefreut, als ich am Sonntag Nachricht von einer meiner Tanzdamen bekommen habe, dass ich mir bei Ihr gerne Parasole-Pilze abholen darf. *Juhuu!!* Ich esse doch für mein Leben gerne Pilze, kenne mich leider nur nicht aus, um „alleine“ auf Pilzsuche zu gehen.

Alle Pilze sind schon weg! Die großen Schirme habe ich als „panierte Schnitzel“ gebacken, dazu  eine große Schüssel Feldsalat. Die Kleineren habe ich zu einem leckeren Sößchen mit zusätzlichen Champignons, Pfifferlingen verarbeitet und auf leckeren Eier-Pfannkuchen serviert. Und die Stengel habe ich im Dörrgerät ca. 6 Stunden getrocknet und im Anschluss zu Pulver gemahlen, als feine Note für Salate, Soßen & Co. Einfach nur suuuupppeerrr lecker!!

***Liebe Ina, auch an dieser Stelle, nochmals herzlichen Dank! Du hast mir eine riesengroße Freude gemacht!***

Alles Liebe, Susana

weiterlesen