Goodies

Eierkarton

von am 10. April 2020

Eierkartons aufhübschen ist leichter als gedacht und ein süßes Goodie oder „Mitbringsel“.

Das ist übrigens Projekt Nr.2 des Osterworkshops von Jasmin, daher habe ich es auch in den gleichen Farben gehalten.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Deko | Wolle

Osterkörbchen…

von am 24. März 2020

…Finale

Tadaa! Fertig ist das Trio und ich bin mega-stolz drauf. Leider habe ich keine Schoko-Eier da und habe sie daher mit „Granit“-Eier gefüllt. Doch dafür sind diese Körbchen tatsächlich nicht geeignet, da sie nicht stabil genug sind. Doch fürs Foto reicht’s…

Als ich die Körbchen aufgestellt habe, waren da noch einige Federn mehr drin, doch bis ich soweit war, das Foto zu schießen, ist ein Windstoß gekommen und hat sie mir im ganzen Garten verteilt. Und ich muss gestehen, ich hatte keine Lust mehr sie alle zu suchen. *seufz*

Ein bisschen Wolle hab ich sogar noch übrig. Mal schauen, ob ich nicht doch noch ein „Waschtuch“ oder ähnliches daraus stricke oder fällt Dir etwas besseres ein?

Übrigens, als unsere 2jährige Enkelin da war, dachte sie, dass das alles „Mützen“ sind und hat sich eins nach dem anderen auf den Kopf gesetzt. Letztendlich war sich ein bisschen traurig, dass keine Mütze auf ihren Kopf gepasst hat… *lach* Vielleicht sollte „Abuela“ (also ich), ihr doch eine aus dem Wollrest stricken…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Anleitungen | Geschenke | Upcycling

Osterhasen-Nest-Bausatz

von am 17. April 2019

Du brauchst:

  • 1 leeres Glas 
  • etwas Watte
  • 1 P. Gartenkresse
  • 1 Mini-Schoko-Osterhäschen
  • 5-6 Mini-Schoko-Eier
  • 1 Anleitung
  • evtl. 1-2 gekochte Eier
  • evtl. 1 Stoffrest + 1 Gummiring zum Aufhübschen des Deckels

Alles zusammen schön im Glas arrangieren und fertig!

Den Text für die Anleitung habe ich übrigens von Renate übernommen.

***Vielen Dank, liebe Renate, so war mein Osterhasen-Nest-Bausatz ruck-zuck fertig!***

Für diese schwarzen Glitzer-Eier, habe ich Rotwein mit Zucker gut verrührt und die Eier im kalten Zustand hineingelegt. Danach für ca. 10 Min. gekocht und im Anschluss 20-24 Stunden im Rotwein ziehen lassen.

Zum Schluss nur noch auf Küchenkrepppapier trocknen lassen und fertig sind die Glitzer-Eier.

Sie glitzern tatsächlich erst, wenn sie trocken sind. Vor allem in der Sonne kann man es gut erkennen. Auf dem Foto bin ich mir nicht so sicher, ob Du es gut erkennen kannst.

Es war tatsächlich eine Geduldsprobe für mich, wie alles, was länger dauert… *lach*

Bin gespannt, was die Beschenkten dazu sagen werden. Ein bisschen gruselig sind die Eier ja schon – die machen sich bestimmt auch gut auf einem Halloween-Buffet…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen