Montagsstarter | Privat

Montagsstarter #45/2021

8. November 2021

Eine Aktion von antetanni. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer montags! 

❶ Menschen, die Minimalismus gekonnt ausleben finde ich einfach inspirierend. Ganz egal, ob zu Hause oder weil sie vielleicht schon jahrelang im WoMo leben. Das finde ich einfach nur genial. Das möchte ich auch!! Daher bin ich immer noch ganz intensiv dabei mich von Vielem zu trennen. Immerhin habe ich so dieses Wochenende ein großes Regal vom schwedischen Kaufhaus (*unbezahlte Werbung*) mit 5×5 Fächern, inkl. 10 Schubladen und 5 Türen schon fast komplett leer geräumt und hoffe, dass es demnächst einen neuen Besitzer findet. Also wenn Du es haben möchtest oder jemanden kennst, der es haben möchte, melde Dich gerne. *zwinker*

❷ Mit Gleichgesinnten zu reden, verbindet. Ich finde es schön, wenn ich mich mit jemandem unterhalten kann, dem es mit Fibro vielleicht genauso – oder ähnlich – geht wie mir. Es ist anstrengend sie jemandem zu erklären und oft können diese Menschen es dann gar nicht verstehen oder nachvollziehen, wenn sie nicht selbst davon betroffen sind. Es ist auch kein Vorwurf, denn wenn man es nicht selbst durchmacht, kann man es wirklich zum Teil nicht verstehen. Manchmal verstehe ich sie nicht einmal selbst. Ich bin froh und dankbar, dass ich ein paar Mädels zum Reden gefunden habe.

 Ich bin voller Vorfreude auf meine nächste Zumba-Stunde (*unbezahlte Werbung*), die heute Morgen stattfindet. Bin gespannt, wann sich erste Ergebnisse davon auch auf der Waage bemerkbar machen… *lach* Im Moment muss ich sowieso mehr auf mein Gewicht aufpassen, da ich leider wieder „Heißhunger-Attacken“ auf Schokolade habe. Das hatte ich jetzt seit letztem Winter nicht mehr! So ein Mist. Noch ein Grund mehr, warum ich den Sommer liebe, da brauche ich nämlich keine Schoko.

❹ Das letzte Jahr hat uns mir gezeigt, dass ich definitiv besser auf mich und meine Gesundheit, sowie meinem Stress-Level achten darf. Ich hab ganz schön heftige Fibro-Schübe gehabt, die ich vielleicht hätte verhindern oder abmildern können, wenn ich besser auf mich geachtet hätte. Doch das bemerke ich meist erst im Nachhinein. Immerhin, ich merke es, auch wenn es dann schon ein bisschen zu spät ist, doch zumindest kann ich dann vieles einfach besser reflektieren, nachvollziehen und verstehen, was mich dann ja auch wieder ein Stück weiter bringt. Und vielleicht klappt es ja dann beim nächsten Mal vorausschauender zu gucken und planen.

❺ Darüber hinaus hadere ich immer noch ganz arg mit der Entscheidung uns radikal zu verkleinern – also von gut 120 Quadratmetern auf max. 40 Quadratmeter – oder aus meinem Bastelreich, ein Fitnessreich entstehen zu lassen. Mit ein paar Sportgeräten, wie einer Vibrationsplatte, einem Rudergerät, vielleicht sogar einer Sprossenwand, sowie einer Infrarotkabine, etc. Ich weiß einfach nur noch nicht genau, zu was ich tendieren soll. Es hat bestimmt beides seinen Reiz, nur was wird mir/uns besser tun? Finanziell wohl eher die zweite Variante, doch gesundheitlich??

 Im Herbst wird es schon kalt, nass, regnerisch, früh dunkel, und, und, und. Theoretisch wäre das genau die richtige Jahreszeit um ganz in den Süden zu fahren und dort zu warten, bis es wieder Frühling wird. Dann wird es nämlich wieder wärmer, die Sonne scheint öfters, die Tage werden länger und mir geht’s besser… Also genau meine Wellenlänge!

Sollte ich es vielleicht doch den Zugvögeln nachmachen und eher das in Angriff nehmen – statt dem o.g. Fitnessreich? Dann müssten wir uns nämlich definitiv verkleinern.

 Diese Woche wird (hoffentlich) mit Leichtigkeit verfliegen und als Highlight steht ein Zahnarztbesuch an, da mir ein Stückchen Füllung rausgefallen ist. Tut aber Gott sei Dank bis jetzt nicht wehJa, ich möchte mich auf den Zahnarztbesuch freuen und versuche damit meiner Angst vor Zahnärzten entgegenzutreten. Mal schauen, ob’s was bringt… Ich wünsche Dir einen fabelhaften Wochenstart!

Alles Liebe, Susana

  1. Hach, es wäre ein Traum für mich, den Winter im Süden zu verbringen. Mein Vater hatte diesen Traum früher auch, schade, dass er ihn nie umgesetzt hat und jetzt wohl auch nicht mehr umsetzen wird. Denke ich jedenfalls. Ich kann aber alle Rentner gut verstehe, wenn sie im Alter in den Süden Spaniens oder wo immer es genauso schön ist, auswandern. Hier dann vielleicht eine kleine 1- bis 2-Zimmer-Wohnung als „Homebase“… hach ja, das hätte was. Wenn du also gen Süden fliegst, ich komm‘ mit. 🙂

    Fitness- oder Bastelreich… Vielleicht ging in abgespeckter Form ja auch beides. Ein großer Bastelschrank, den du öffnen kannst, wenn dir danach ist, der aber nicht im Weg steht/das Zeugs nicht offen rumliegt, wenn du das Ruder schwingst… Ich bin gespannt, wie die Entscheidung weitergeht.

    Herzensgrüße und alles Liebe für dich
    Anni

  2. Hallo Susana,
    sende positve Vibes zu Dir für den Zahndoc.. ich muss diesen Monat auch noch zur Kontrolle. Wir schaffen das.
    derzeit bin ich mehr für Winterschlaf als für auswandern….
    Grüsse da lass
    illy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.