Montagsstarter | Privat

Montagsstarter #08/2022

21. Februar 2022

Eine Aktion von antetanni. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer montags! 

❶ Montagmorgen, auf diesem Weg möchte ich mich bei Dir für Deine Treue beim Lesen bedanken und für die vielen tollen Kommentare, die Du mir da lässt. Es ist für mich immer schön von Dir zu lesen und zu sehen, dass es Dich interessiert, was ich so alles zu erzählen und zu zeigen habe. Also: DANKE, DANKE, DANKE. Schön, dass Du hier bist! Ich freu mich sehr!

 Das Risiko nicht wirklich alt werden zu dürfen, besteht leider immer. Sei es durch Krankheit oder Unfall. Leider habe ich das im Bekannten-, Freundes- und Familienkreis schon sehr oft erlebt. Und dann heißt es: Sie/Er wollte doch noch sooo vieles machen, sooo vieles erleben. Sie/Er hatte doch schon Pläne für die Rente, etc.

 Deshalb rate ich Dir und mir und allen die es hören wollen: Genieße das Leben in vollen Zügen und zwar jeden Augenblick, und verschiebe nicht immer alles auf später. Wenn Du eine „Bucketliste“ hast, dann fange an, sie jetzt schon abzuarbeiten. Keiner weiß, wie lange uns noch bleibt.

Übrigens, eine Bucketliste, ist eine Liste mit Dingen und Zielen, die man vor seinem Tod noch erreichen möchte!!

❹ Mittlerweile gibt es so ziemlich alles auch aus zweiter Hand. Und ich muss gestehen, es macht mir richtig Spaß auf der einen oder anderen Plattform oder auch im Geschäft selbst, nach genau dem Stück zu suchen, was ich gerne hätte und dafür dann viel weniger als „normal“ zu zahlen. Meistens sehen die Sachen noch super gut aus, Du tust dem anderen etwas Gutes und sparst auch noch viel Geld. Noch dazu entsteht viel weniger Verpackungsmüll.

Erst gestern haben wir uns so für die neue Wohnung einen neuen Akku-Handstaubsauger von Dyson (*unbezahlte Werbung*) gekauft, der gerade mal ein Jahr alt ist, und statt 399,00€ im Geschäft zu zahlen – ja, es ist ein kleines Modell -, haben wir nur 150,00€ bezahlt. Ich finde so etwas herrlich und umweltbewusst. Und Du? Wie findest Du so etwas? Es gibt ja Menschen die lieben so etwas und wiederum andere, die können damit überhaupt nichts anfangen…

❺ Die beste Zeit für eine Tasse Kaffee ist bei mir morgens, mittags, abends, nachts… *lach* Ich glaube, mit einer Tasse Kaffee kannst Du bei mir nicht wirklich großartig was falsch machen. Er darf nur nicht sooo stark gekocht sein. Am Liebsten ist mir ein Espresso in einem Humpen, der dann mit heißem Wasser aufgefüllt wird. So hat dann mein Kaffee genau die richtige Stärke und ich brauche weder Milch noch Zucker.

❻ Wo immer ich mich gerade aufhalte, im Herzen trage ich meine Familie immer bei mir. Und dank WhatsApp (*unbezahlte Werbung*) & Co., können wir uns jederzeit sehen und miteinander reden. Briefe schreiben ist nicht mehr ganz so „in“, wobei es ein tolles Gefühl ist, wenn Du nach gefühlten 20 Jahren einen handgeschriebenen Brief von Deiner Mama beim Aufräumen findest. Mein Gott, bin ich sentimental geworden… Ich hab Rotz und Wasser geheult… (Sagt man das so?) …und mich mega darüber gefreut.

 Diese Woche habe ich zum einen meinen Purzeltag und zum anderen den Flug zu unserer Tochter geplant und es steht/stehen sonst, bis jetzt, nichts im Kalender.

Alles Liebe, Susana

  1. Liebe Susana,
    du machst mich nachdenklich mit 2. und 3. und ja, ich würde sehr gern sofort damit anfangen, MEIN Leben zu leben. Leider {und das ist keine Ausrede, sondern tatsächlich leide ich darunter} lässt meine Mutter das nicht zu, da sie all meine Zeit, die mach der Arbeit übrig bleibt, für sich beansprucht. Damit ihr Leben schön ist, habe ich meines zu opfern. Sie sieht das leider als gegeben an. Das hat so zu sein, weil sie es so will und weil sie mich nur deshalb hat, damit sie genau das von mir einfordern kann. Das hat sie tatsächlich so geäußert. Und deshalb machen mich solche Ratschläge wie dein 3. traurig, weil ich weiß, dass ich das nicht tun kann und irgenwann, wenn es vielleicht möglich wäre, dann zu alt, zu krank, zu gebrechlich oder überhaupt nicht mehr da bin.
    Nun aber reiße ich mich von den trüben Gedanken los und wünsche dir einen schönen Purzeltag und eine ganz wunderbare Reise.
    Liebe Grüße
    von Mira

    1. Liebe Mira,
      ich weiß gar nicht so recht, was ich Dir darauf antworten kann.

      Ich habe mich viele, viele Jahre nicht nur um meine eigenen vier Kinder, sondern auch in vieler Hinsicht um meinen Mann, meine Schwester und meine Eltern kümmern müssen. Ich hab dann immer gesagt, dass ich gefühlt 8 Kinder habe… Mit der Zeit habe ich gelernt Stück für Stück ihnen ihre Verantwortung für ihr Leben wieder selbst in die Hand zu drücken, denn es hat mich im wahrsten Sinne des Wortes kaputt und krank gemacht. Ich habe irgendwann die Reißleine gezogen, weil ich einfach nicht mehr konnte. Das ist ein jahrelanger Prozess gewesen und er läuft immer noch. Es ist nichts von heute auf Morgen. Teilweise bin ich bei meinen Eltern immer noch involviert, obwohl sie jetzt in Spanien leben und die Sprache verstehen und sprechen und doch bleibt vieles an mir hängen. Alles was in irgendeiner Form an Papierkram anfällt, darf ich weiterhin übernehmen… Manchmal muss ich dafür sogar kurzfristig nach Spanien reisen. Einerseits schön, andererseits sehr anstrengend, weil es nie nur Urlaub ist. Doch bei uns ist es mittlerweile so, dass ich dafür auch Anerkennung und ein dickes Dankeschön bekomme. Es ist nicht mehr „selbstverständlich“ oder weil ich die „Große“, die „Älteste“ und somit meine Pflicht ist. Das hat uns aber viele Gespräche und Tränen gekostet. Doch das war es allemal wert. Ich hoffe von Herzen, dass Du eine Lösung für Dich findest, denn das ist kein Dauerzustand, wie ich finde.
      Ich drück Dich ganz lieb und schicke Dir wunderbare Gedanken!
      Alles Liebe, Susana

    2. Hallo Mira,

      zwei Jahre habe ich meine demente Mutter gepflegt, neben meinem Alltag als alleinerziehende Mama. Ich fühlte mich wie durch den Wolf gedreht. Im letzten Jahr ist sie gestorben und nur kurze Zeit später, hat mir mein Körper die Auszeit verpasst, die ich mir selber nicht gegönnt habe.

      Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und vielleicht schaffst du es ja, dir hin und wieder selber Zeit zu schenken.

      Liebe Grüße
      Britta

  2. Ich könnte aaaaaaaaaaaaaalles 1:1 unterschreiben, ein sehr schöner Montagsstarter, liebe Susana.

    Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche mit Geburtstag feiern, Tochter besuchen und bestimmt vielen weiteren schönen Begegnungen. ♥

    Herzensgrüße

    Anita

    PS. Ich bin auch ein Käufer/Verkäufer auf Kleinanzeigen und schaue bei fast allem immer erst auf einer der Plattformen, ob ich etwas dort bekomme/loswerden kann. Ich mag diese Art von Kreislauf auch gerne. Danke an dich nochmals für deine Hilfestellung beim Einbinden meiner Kleinanzeigen im Blog, das hätte ich alleine nicht hinbekommen.

  3. Liebe Susana,

    ich wünsche dir einen wunderschönen Geburtstag, eine wunderbare Zeit mit deiner Tochter und das sich deine Wünsche erfüllen.
    Das „Jagdfieber“ nach gebrauchten, gut erhaltenen Schnäppchen, befällt mich immer beim Thema Gesellschaftsspiele.

    Liebe Grüße
    Britta

  4. Hallo Susana,
    ich wünsch Dir eine wunderbare Woche!! Und feiere schön. Und lass Dich feiern.
    Ich hab meine Bügelstation gebraucht über diese Kleinanzeigen erstanden und ich sag nur beste Anschaffung ever.
    Grüße
    illy

  5. Einen guten Morgen 🙂

    heute mal mit einem Tag Verspätung, mein Besuch. Aber ich glaube, das ist halb so wild, richtig? 🙂
    Ich schaue hier gerne vorbei. AUch wenn ich nicht überall kommentiere, so lese ich auf jeden FAll regelmäßig mit, was mir wirklich Spaß macht 🙂
    Bei 2. Kann ich dir nur zustimmen. Vor einigen JAhren habe ich einen guten Freund an KRebs verloren… es ging so verdammt schnell… und es war… ja.. erschreckend.
    Wir holen auch immer wieder mal was aus 2. Hand. Wenn es sich lohnt. Gerade bei der kleinen MAus lohnen sich die Anziehsachen in Second hand. So tolle Sachen, für kleines Geld….. einfach klasse.
    Kaffee geht IMMER !!!!!

    Ich wünsche dir ein schöne Woche
    Liebe Grüße
    Melle
    Mein Montagsstarter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.