Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #690

12. August 2022

Ein Projekt von Barbara (*unbezahlte Werbung*). Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Es wird wieder heiß und das finde ich richtig gut. Bin schon sehr gespannt, wie es dann ab Sonntag in einer Woche in Spanien werden wird. Wobei mir meine Mama gestern erzählt hat, dass es in den nächsten Tagen dort ein wenig abkühlen soll. Doch das hat ja nichts zu heißen. Es wird dann wohl so sein, dass wir statt 38 „nur noch“ 32 Grad haben. *lach* Also Strandwetter werden wir auf jeden Fall haben und da freu ich mich schon sehr darauf. Sonnencreme bzw. -Öl ist auch schon vorbestellt und die Essens-Wunschliste folgt… *freu*

2. Keine Schuhe anhaben zu müssen ist für mich das Beste vom Sommer. Wenn ich dann die Zeit auch noch am Meer verbringen kann ist es schon fast perfekt. Ich liebe es barfuß zu laufen – nur auf der Straße tu ich mir noch ein bisschen schwer und vor allem ist die Straße bei diesen Temperaturen ja so was von heiß! Ich muss unbedingt aufpassen, dass ich mir nicht wieder einen „Sonnenbrand“ an den Fußsohlen hole, wenn ich durch den heißen Sand laufe. Schuhe bleiben in dem Fall an, bis wir am Wasser und wieder zurück sind!!

3. In den Nachrichten kommt für gewöhnlich so viel Negatives bei mir an, dass ich es mir abgewöhnt habe, Nachrichten zu schauen oder zu hören. Es tut mir einfach nicht gut. Ich bekomme davon noch mehr Schmerzen und nicht gerade gute Laune. Ich bin dann zwar vielleicht nicht ganz „up to date“, doch das nehme ich gerne in kauf. Ich würde mir Nachrichten mit einem positiven Fokus wünschen, so eine Art von Glücks-Nachrichten. Damit würde es bestimmt uns allen viel, viel besser gehen. Denn wie Du vielleicht schon weißt, zieht Gleiches, Gleiches an...

4. Schöne Momente und Erinnerungen horte ich gerne. Auch digitale Fotos und meistens kann ich Dir alles mögliche zu diesem einen Foto erzählen. Vielleicht sollte ich anfangen das ganze mal für die Nachwelt aufzuschreiben. Das horten von materiellen Dingen, gewöhne ich mir gerade radikal ab, durch das Umsteigen in Richtung Minimalismus und meinem Wunsch in unsere Trude (WoMo) zu ziehen. Dafür ist dann kein Platz mehr und das ist auch in Ordnung für mich! Bis jetzt habe ich nicht wirklich irgendwas von den Sachen vermisst, die seit letztem Jahr gehen durften – und das waren schon so einige…

5. Es ist bei weitem auch erfüllender, sich wirklich wichtigeren und schöneren Momenten und Augenblicken hinzugeben, als materielle Dinge zu sammeln und zu horten. Ein Lächeln, eine Umarmung, ein „Ich hab Dich lieb“, Sonnenuntergänge, das Rauschen des Meeres, Vogelgezwitscher, und, und, und. Ich glaube die Liste könnte ich noch eine ganze Weile weiterführen und mir würden immer mehr schöne Sachen einfallen.

6. Ich freu mich schon sehr auf ein ganz bestimmtes Schokoladen-Wassereis, dass ich bis jetzt nur in Spanien gefunden habe und hoffe, dass es noch genau so gut schmeckt, wie in meiner Kindheit bzw. in den letzten Jahren. Leider gibt es das dort auch nicht an jeder Ecke und ich muss einen ca. 30 minütigen Fußmarsch in Kauf nehmen um es genießen zu können, wenn sie es denn vorrätig haben. Manchmal war der „Spaziergang“ auch umsonst. *lach* Dieses Wassereis gibt’s auch noch in Erdbeer-, Orangen- und Zitronengeschmack, doch es ist einfach nicht dasselbe.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein wenig Entspannung, morgen habe ich geplant, den freien Abend zu genießen, da mein Lieblingsmensch auf ein Fußballspiel fährt und Sonntag möchte ich mein frisches Obst, Gemüse und Salat am Automaten kaufen gehen!

Alles Liebe, Susana

  1. Hallo Susana,
    oh, es geht bald in den Urlaub, da wünsche ich dir ganz viel Badespaß! Das kann man bei den Temperaturen dann auch richtig genießen. Und Essen wie bei Muttern gibt es auch noch… du hast es gut. 🙂
    zu 3: Also ich wäre auch für Glücksnachrichten, aber leider spielt da ein Teil der Menschheit nicht mit.
    zu 5: Da hast du recht, menschliche Regungen oder schöne Eindrücke in der Natur sind viel mehr wert für die Seele als irgendein Konsumding.
    zu 6: Dann hoffe ich mal, dass du das Eis nach deinem Weg auch findest und es noch dort verkauft wird.

    Ein schönes Wochenende
    lg Barbara

  2. Moin,
    da kann man neidisch werden, Spanien bei „nur“ 32 Grad zu erleben. Bis jetzt kenne ich nur einige Inseln, aber das Festland reizt mich auch.
    zu 6 kann ich nur sagen, das ich es nachvollziehen kann. Nicht mit Schokoladen-Eis, aber Waldmeister. Als Kind hatten wir im Ort einen kleinen Eis-Dealer, der im Anbau am Haus Eis hergestellt hat. Das weltbeste Waldmeister-Eis gab es dort. Leider gibt es dieses Eis seit gut 40 Jahren nicht mehr und ich bin immer wieder auf der Suche, ob es nicht doch noch eine Eisdiele gibt, die es ungefähr hinbekommt. Bis jetzt noch nicht fündig geworden
    Ein schönes Wochenende
    Birgit

    1. Liebe Birgit,
      siehst Du, bei mir ist genau umgekehrt. Ich kenne ein kleines bisschen das Festland, doch auf einer Insel war ich noch nicht.
      Ja, das mit dem Eis ist so eine Sache. Ich wünsche Dir, dass Du irgendwann doch noch die richtige Eisdiele findest mit genau Deinem Lieblingseis aus der Kindheit.
      Alles Liebe, Susana

  3. Hallo Susana,
    oh wie schön, Du fährst oder fliegst nach Spanien.
    Am Meer kann man die Temperaturen ja besser aushalten und wenn man nicht arbeiten muss, ist das ja sowieso was anderes 🙂

    Barfuß laufen auf der Straße das mache ich auch nicht, aber ich finde es schon schön, wenn man einfach nur barfuß in ein paar Schlappen schlüpfen kann und los.

    Die negativen Nachrichten tun mir auch nicht gut, besonders die Bilder dazu. Daher wähle ich aus, worüber ich mich informieren möchte und lese etwas dazu.

    Zu 5. hast Du das wirklich schön formuliert, das sollten sich viele zu Herzen nehmen.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Conny

  4. Liebe Susana, fein dass Du als * Sonnenanbeterin* so gut mit der Hitze klar kommst . 38 Grad kann ich draußen nicht gut ertragen . Deine Einstellung zum Minimalismus-Verhalten gefällt mir sehr gut / erinnert mich aber sofort an eigene Baustellen in Keller und Dachboden 😉. Genieß die Zeit bei deiner Familie und grüß mir das schöne Spanien . Ich kenne Andalusien ein wenig . LG Angela

    1. Liebe Angela,
      oh ja, ich liebe die Sonne! Gestern habe ich sogar in der prallen Sonne ein paar Tänzchen aufs Parkett gelegt. Herrlich! Danach war ich allerdings auch erst einmal k.o. *lach*
      Ja, Minimalismus wird mich – und auch Dich, wenn Du auf meinem Blog bleibst – noch eine Weile begleiten. Es gibt noch sooo vieles was weg darf, wenn ich irgendwann mit all meinem Hab und Gut in unsere Trude (WoMo) passen möchte…
      In Andalusien kenne ich ein wenig die Region Jaén und Málaga. Wo warst Du denn schon?
      Alles Liebe, Susana

  5. Liebe Susana,
    du warst ja wieder fleißig mit beantworten…
    Barfußlaufen mag ich gar nicht, mache ich höchstens in meinem Haus – draußen auf der Straße käme ich nie auf die Idee.
    Ich bin gespannt, ob du deinen Wunsch irgendwann umsetzen kannst – umziehen in die Trude.
    zu 5: Das hast du schön geschrieben, das sehe ich auch so.
    Ein feines WE wünsche ich dir
    herzlich
    Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.