Freitagsfüller

Freitagsfüller #658

31. Dezember 2021

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Weihnachten mit unseren Kindern verbringen zu können, ist das schönste Geschenk. Und für mich wird es von Jahr zu Jahr kostbarer, denn es ist nicht mehr eine Selbstverständlichkeit, dass wir alle am 24. miteinander feiern können. Nächstes Jahr wird es vielleicht sogar eine noch größere Herausforderung. Wir werden sehen…

2. Unser Weihnachtsessen an Heiligabend war sehr, sehr üppig und es hätten bestimmt nochmal so viele Leute mit uns mitessen können. Die ganzen Reste hab ich noch schnell eingefroren bevor wir aufgebrochen sind und so werden wir uns zwischendurch an den ganzen Resten erfreuen. Hier wird nämlich so gut wie nichts weggeschmissen!! Erst recht kein Essen!

3. Das Christkind und/oder der Weihnachtsmann gehören zum deutschen Brauchtum dazu. Bei uns in Spanien warten die Kinder auf die Heiligen Drei Könige: Gaspar, Melchor y Baltasar. In den Fußgängerzonen werden sogar Briefkästen aufgestellt – wie hier in Nerja -, damit die Kinder ihre Post für die Drei Heiligen Könige einschmeißen können.

4. Unser Baum steht noch im Wald, denn wir hatten dieses Jahr keinen. Waren ja doch nicht zu Hause… Vielleicht gibt’s nächstes Jahr dann wieder einen und vielleicht ist dann auch unsere Weihnachtsstimmung besser als in diesem Jahr. Es war doch alles sehr, sehr stressig mit dem Umzug unserer Mädels in die neue Heimat.

5. Wir sind eben erst aus Spanien wieder zurück, daher weiß ich noch nicht, ob wir zu zweit tatsächlich feiern werden, oder ob wir gleich ins Bett gehen und dieses Jahr Silvester verschlafen. Ich glaube, dass entscheiden wir spontan, denn nach zwei Tagen mit jeweils 12 Stunden Autofahrt sind wir doch ganz schön kaputt.

6. Am 1. Januar steht nur ausruhen und Koffer auspacken auf dem Programm. Das Wochenende lassen wir noch langsam anlaufen…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich geplant, den Tag und das neue Jahr ganz langsam anlaufen zu lassen und Sonntag möchte ich vielleicht eine Runde spazieren gehen und mich langsam an das kalte Wetter gewöhnen, denn bei unseren Töchtern in Málaga hatten wir 22 Grad!

Alles Liebe und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Susana

  1. Liebe Susana,
    schön, dass du gut zurückgekommen bist – ich glaube dir gern, dass die Rückreise anstrengend war. Hast du Silvester jetzt verschlafen?
    Ich hoffe, du bist gut im neuen Jahr angekommen. Wünsche dir ein gutes Jahr – so, wie du es brauchst.
    Oh 22° – das wäre mir auch lieber. Obwohl, bisher ging es ja noch – fürs WE melden sie richtig kalt, zumindest hier im Süden, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Ich schicke dir liebe Grüße
    herzlich
    Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.