Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #653

19. November 2021

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Mein liebster Ort ist in der Trude (WoMo). Auch wenn ich in ihr nicht sooo viel Luxus habe, ist es doch mein Lieblingsort. Am Schönsten natürlich zusammen mit meinem Lieblingsmensch und wie ich schon öfters erwähnt habe, könnte ich mir auch ein komplettes Leben in ihr vorstellen und öfters auf Achse sein. Wahrscheinlich würde ich als erstes eine einjährige Rundreise durch Spanien machen, danach vielleicht Italien, Griechenland, Frankreich, England/Irland und wenn ich hier um die Ecke schon ziemlich viel gesehen und Erfahrungen gesammelt habe, dann auf jeden Fall noch die Panamericana. Ob bewusst oder unbewusst, sammle ich schon ganz viele Infos dazu… *lach* Ich hoffe, mein Traum wird bald Realität!!

2. Die neue Infrarotkabine eignet sich prima zum Aufwärmen. Während mein Lieblingsmensch bei gleicher Temperatur und Zeit schon lange schwitzt, wärme ich mich nur langsam auf. Und wenn ich mich nicht zwischendurch auch hinstelle, bleibt mein Po kalt, im wahrsten Sinne des Wortes. Mein Körper braucht sehr, sehr lange bis er mal anfängt zu schwitzen. Auch im Sommer ist es so. Das was für viele schon unerträglich heiß ist, ist für mich genau richtig.

3. Am 11.11. ist  St. Martin gewesen, doch da unsere Kids schon groß sind und unsere Enkelin nicht hier wohnt, waren wir auf keinem Laternenumzug. Es waren schöne Zeiten, als wir gemeinsam Laternen gebastelt haben, mit den anderen Eltern und Kindern durch die Straßen gezogen sind und Laternenlieder gesunden haben. Das war immer etwas ganz besonderes. Und zum Abschluss gab es immer ein kleines Martinsfeuer mit Weckmännern und heißem Orangensaft.

4. Honig hilft ganz gut gegen trockene Lippen. Einfach ein bisschen Honig statt einem Lippenpflegestift drauf geben und abends kann man es sogar noch etwas dicker auftragen. Noch dazu schmeckt es gut! *zwinker* Manuka-Honig (*unbezahlte Werbung*) wäre wahrscheinlich noch besser, doch dafür finde ich ihn fast zu teuer. Dann lieber so essen, als Highlight des Tages.

5. Es sieht so aus, dass meine Mädels wirklich Nägel mit Köpfen machen und Anfang nächsten Jahres – also in ca. sechs Wochen nach Spanien ziehen. Erst einmal für sechs Monate, doch wenn es Ihnen dort super gut gefällt, dann wollen sie komplett auswandern. Ich habe dabei ein lachendes und ein weinendes Auge, denn einerseits freu ich mich natürlich, dass sie so großen Mut aufbringen, es zu versuchen und tatsächlich dann auf eigenen Beinen und ihre Frau stehen können, doch andererseits verlassen zwei Küken das Nest. Auch wenn sie schon lange ausgezogen sind, es ist etwas anderes im gleichen Haus oder in ein paar Kilometer Entfernung zu wohnen, als wenn man 2500km entfernt lebt. Doch auch das werden wir meistern und ich freue mich sehr für sie und für uns, denn so haben wir ein neues Anlaufziel in Spanien für unsere Trude (WoMo). *lach* Du weißt ja, ich sehe alles gerne positiv! Das Glas ist (fast) immer halb voll.

6. Ich freu mich schon auf unser Mädelstrip und es wird bestimmt schön und erfolgreich. Immerhin haben wir uns vorgenommen, das ideale Haus für sie zu finden. Ein paar tolle Angebote haben wir schon bekommen, jetzt müssen wir sie uns nur noch in „echt“ anschauen. Ich bin mega stolz auf meine Mädels und ich freu mich sehr, dass sie mich gebeten haben mitzufahren und ihnen ein wenig zur Hand zu gehen. Schön, dass wir ein so inniges Verhältnis haben und dass sie so viel Vertrauen in mich haben. Heute heißt es dann auf jeden Fall noch Koffer packen und Wegeproviant richten, denn Morgen früh um 8.00Uhr wollen wir los. Wenn alles nach Plan verläuft, wollen wir eine gute Woche unterwegs sein… Drück uns die Daumen!!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend Morgen freue ich mich auf Petra, die gleich zur Farb- und Typberatung zu mir kommt. Das wollte ich schon immer mal machen und bekomme jetzt die Gelegenheit dazu. Herrlich! Bin schon sehr gespannt, ob ich mit meinen Vermutungen richtig liege. Morgen habe ich geplant, früh morgens mit meinen zwei Mädels Richtung Spanien aufzubrechen und gegen Abend an der spanischen Grenze in La Jonquera zu übernachten und Sonntag möchte ich den Abend bei meinen Eltern verbringen, bevor wir am Montag weiter fahren bis nach Málaga (Andalusien-Spanien!

Alles Liebe, Susana

  1. Liebe Susana,
    da müsstest du jetzt ja noch in Spanien weilen.
    Eine große Aufgabe – und die Mädels so weit weg zu wissen, stelle ich mir schon anstrengend vor – wenngleich ich den Stolz darüber bei dir auch wahrnehmen kann. Schön, dass ihr gemeinsam dabei seid und du hinter und neben ihnen stehst. Ich bin gespannt, was du im Lauf der Zeit erzählst.
    Die Sache mit der Trude finde ich auch spannend – wobei ich weiß, dass das nichts für mich wäre. Ich brauche doch immer wieder einen/meinen Ankerpunkt. Umso spannender ist es für mich, wenn ich von anderen höre oder lese, wie das für sie wäre. Also: Danke!
    Und ja, an die Martinsumzüge mit den Kindern und später mit den Enkelkindern erinnere ich mich auch gern. Dieses Jahr wurde bei uns alles abgesagt.
    Ich wünsche dir ein gutes Zurückkommen und schicke dir liebe Grüße
    Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.