Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #628

28. Mai 2021

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Meine Füße haben heute den Spaziergang am Atlantik so richtig genossen. Das eiskalte Wasser hat richtig gut getan. Mit einem Strandspaziergang könnte ich jeden Morgen den Tag beginnen. Und ein paar tolle Muschelexemplare habe ich auch gesammelt.

2. Salzige Kartoffelchips und zwar eine ganz besondere spanische Marke, die in der Region Valencia hergestellt wird, schmeckt mir am besten. Meine Mini-Vorrat ist allerdings schon leer. *seufz*

3. Ich habe gelernt, dass „Percebes“ eine Art Elefantenmuscheln sind, „Buey de Mar“ ein Taschenkrebs und „Centollo“ eine Meeresspinne ist. Die Beine vom Taschenkrebs haben mir am besten geschmeckt. Selbst ich als Spanierin lerne immer wieder neues aus anderen Regionen dazu.

4. Ich glaube, die vielen, vielen Sonnenstunden hier in Spanien haben meine Selbstheilungskräfte aktiviert. Seit dem wir hier sind, habe ich viel weniger Schmerzen und kann viel weitere Strecken laufen als bisher. Das fühlt sich so toll an! Die Wärme tut mir einfach gut! *freu*

5. Es ist wirklich traurig, dass unser Urlaub von Tag zu Tag kürzer wird. Doch es ist unglaublich, was wir schon alles erlebt haben. Heute Morgen waren wir z.B. am „Ende der Welt“, so dachte man zumindest früher, bevor Christopher Columbus Amerika entdeckte. Einfach nur toll! Du stehst am letzten Zipfel und siehst nur noch Meer um Dich herum.

6. Meine Eltern möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch mit der ganzen Family besuchen. Vor allem mit unserer Enkelin, denn sie konnten sie bis jetzt leider noch nicht kennenlernen. Wenn alles nach Plan verläuft sind wir Ende August als riesengroße Überraschung vor Ort. Bin schon sehr gespannt auf die Reaktion meiner Eltern. Als komplette Family waren wir schon seit Jahren nicht mehr dort.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen weiteren tollen Schlafplatz – gerne wieder am Strand, morgen habe ich geplant, ein gutes Stück vorwärts zu kommen  und Sonntag möchte ich nach Möglichkeit schon in San Sebastian sein, oder zumindest in der Nähe!

Weiterhin alles Liebe aus dem herrlichen Spanien, Susana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.