Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #603

27. November 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Ich könnte mal wieder ein bisschen nähen. Ich hab es sogar schon geschafft, die Nähmaschine auf den Tisch zu stellen, damit es nicht wieder heißt: Aus den Augen, aus dem Sinn. Doch die Zeit finde ich im Moment trotzdem nicht. Es stehen einfach noch andere, im Moment wichtigere, Dinge auf der To-Do-Liste.

2. Im Moment geht’s hier nämlich in der Tat drunter und drüber. Sooo vieles wollte ich noch vor dem ersten Advent schaffen, doch die Zeit rast einfach nur dahin. Vor allem das Dezember-Tagebuch, welches ich dieses Jahr unbedingt anfertigen wollte, ist noch schön in Einzelteilen in der Tüte eingepackt und wartet auf seine Verarbeitung. Bin gespannt, ob ich das jetzt tatsächlich noch vor dem 01. Dezember schaffe. Naja, und wenn nicht, nach Weihnachten ist vor Weihnachten, und dann hab ich ja wieder ein ganzes Jahr Zeit. *lach* Nur kein Stress!!

3. Bloß nicht verschlafen. Mit diesem Gedanken bin ich gestern Abend ins Bett gegangen, da ich heute unsere kleine Maus abholen darf und vorher doch noch einiges zu erledigen ist. Und was soll ich sagen, es hat geklappt, ich hab nicht verschlafen – doch müde bin ich trotzdem. Das Schönste am Aufstehen ist jedoch, dass mich eine kuschelig, warme Wohnung erwartet, da mein Lieblingsmensch morgens schon den Kamin für mich anmacht und der Kaffee schon vorbereitet ist. Herrlich!! So werde ich jeden Morgen von meinem Lieblingsmensch verwöhnt, obwohl er schon längst arbeiten ist.

4. Dieses Jahr gibt es leider keinen Weihnachtsmarkt. Allerdings finde ich es eine super tolle Idee, dass ich schon den einen oder anderen virtuellen Weihnachtsmarkt gefunden habe. War sehr interessant zu sehen, was alles geboten wird und in der Tat eine gute Alternative. Je nachdem wie das kommende Jahr verläuft, wäre es auch für mich eine gute Alternative – sollte ich mir mal im Hinterstübchen behalten (oder lieber aufschreiben! *lach*)

5. An meiner Tür habe ich sowohl von innen als auch von außen dekoriert. Allerdings hängen diese zwei Kumpel das ganze Jahr über. Auf der einen Seite ein Stier – unser Familienname – und auf der anderen Seite ein Elch – einfach nur so, weil ich mich damals in ihn verguckt hab. Und da er so wunderschön ist, darf er auch das ganze Jahr über hängen und nicht nur in der Weihnachtszeit.

6. Bei manch einer super filigranen Kreativ-Arbeit darf ich tatsächlich nur mit den Fingerspitzen dran gehen. Oder auch, wenn ich ein Motiv auf Folie stemple um es dann auf ein Glas oder eine Kerze zu übertragen, denn die Folie ist super empfindlich. Manchmal arbeite ich dann auch lieber mit einer Pinzette, anstatt mit den Fingerspitzen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein hoffentlich super leckeres Abendessen, ich möchte einen gefüllten Kürbis machen, dazu einen grünen Salat und ein Spaghetti-Eis-Dessert, morgen habe ich geplant, unbedingt mein Adventsgesteck noch fertig zu machen, dass hab ich mal wieder komplett vergessen und Sonntag möchte ich die Adventskalender-to-go an meine Family verteilen!

Alles Liebe, Susana

  1. Hallo,
    was hast Du denn für ein Dezember-Tagebuch in Einzelteilen? Aber gut, dass Du es erwähnst, ich muss meinen Dezember auch noch im BulletJournal gestalten.. Wird wirklich Zeit.. ups.
    Und ich bin neugierig, wie ist das Essen geworden?

    Du hattest mich nach meinem CheckIn gefragt. Ich mache 1x im Monat zusagen Bestandsaufnahme bei meinen Projekten. Meine Einträge dazu kannst Du hier nachlesen: https://kampfknoten.de/category/2020/check-in-2020 (Falls das von hier nicht klappt, in der Antwort zu Deinem Kommentar stehts auch nochmal)
    Ein schööönes Wochenende
    wünscht
    illy

    1. Hallo illy,
      also doch eine Art To-Do-Liste. Bei mir hat sie auf dem Desktop ihren Platz und ich schaue immer mal wieder drauf. 😉

      Das Dezember-Tagebuch ist ein Projekt gewesen, dass ich unbedingt mitmachen möchte und einfach noch nicht dazu gekommen bin. Im Klartext heißt das, dass ich Graupappe, Farbkarton, Designerpapier, und, und, und vor mir liegen habe, alles schön aufeinander abgestimmt und das komplette Büchlein erst noch machen muss. Und nicht nur die Einträge dazu. Mit Buchbinderleinen, etc. – also wirklich komplett in Einzelteilen. *lach* Mit viel schnippeln, falzen, kleben, stempeln und, und, und… Ich freu mich auch schon drauf, nur komme ich irgendwie nicht dazu.

      Alles Liebe, Susana

      1. Doch noch vergessen…
        Das Essen war super! Der Kürbis schön weich und die Füllung fluffig und super lecker. Da mein Lieblingsmensch dachte, dass es viiieeelll zu wenig ist, habe ich noch gefüllte Auberginen gemacht – auch sehr lecker. Kann ich nur empfehlen.

        Ein Bulletjournal wollte ich auch schon immer machen, doch da fehlen mir irgendwie die Ideen und vor allem plane ich bis zu 18 Monate im voraus, da fällt es mir irgendwie schwer eins zu machen. Mal schauen, vielleicht finde ich noch die richtige Lösung für mich…

  2. Liebe Susana,

    das kenne ich leider auch zu gut: Da nimmt man sich einiges vor, was noch zu erledigen ist und – ich denke immer, dass ich super in der Zeit bin – und dann ist plötzlich der Zeitpunkt, an dem alles fertig sein sollte und ich habe Megastress. Ich hoffe, Du bekommst Dein Dezembertagebuch noch rechtzeitig fertig. Es hört sich total spannend an!

    Weihnachtsmärkte vermisse ich zum Glück gar nicht so, da ich eh kein großer Besucher ebendieser bin. Ich mag eigentlich keinen Glühwein und oft ist das Wetter so ungemütlich. Ich bin eher der Sommermensch 🙂

    Ist Dein Adventsgesteck denn fertig? Oder bastelst Du noch dran?

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall einen ganz wunderbaren 1. Advent und ein tolles Rest-Wochenende,
    liebe Grüße,
    Marion

    1. Liebe Marion,
      ich habe mich heute ganz dem Dezembertagebuch gewidmet und bin jetzt schockverliebt. Es ist so toll geworden! Allerdings habe ich auch gute 10 Stunden dran gesessen bis es jetzt endlich soweit fertig ist. Doch es hat mega Spaß gemacht! Demnächst gibt es dann Bilder davon. So kann ich jetzt wenigstens einen Punkt der To-Do-Liste weg streichen und hab’s tatsächlich noch pünktlich geschafft.

      Ich mag die Kreativ-Stände auf dem Weihnachtsmarkt. Glühwein mag ich auch nicht, doch ab und zu mal eine Feuerzangenbowle oder zumindest mal ein Schluck bei meinem Lieblingsmensch mittrinken, das mag ich schon.

      Mein Adventsgesteck kostet mich echt Nerven. Ich habe einen weißen – ganz stacheligen – Kranz gekauft, der auch noch schön glitzert und jetzt versuche ich schon die ganze Zeit die Kerzen zu befestigen und habe mir schon so oft in die Finger gepikst. Das macht gar kein Spaß mehr. *heul* Nein, alles gut. Nur eine Kerze ärgert mich in der Tat, doch ich hoffe, dass ich es bis Morgen zur Kaffeezeit dann endlich fertig habe! Das wäre dann tatsächlich Prämiere für mich, denn meistens vergesse ich es dann doch komplett und merke es meist erst am 2. Advent. *lach* Die Chancen stehen also diesmal sehr gut!

      Alles Liebe, Susana

Schreibe einen Kommentar zu Buchlieblinge Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.