Privat | Reisebericht | Rezepte

Süddeutschland-Tour VI

von am 29. Oktober 2020

Tag 16

88444 Ummendorf –> 78247 Hilzingen: ca. 2 Std. und 132km

Heute sind wir über Tuttlingen

…bis nach Hilzingen gefahren und dort auf dem Magdalenenhof übernachtet. Nach unserem Spaziergang durch die Felder hatte ich nasse Füße und zweifarbige Schuhe! *lach* Zum Abschluss gab es dann eine super leckere Birnen-Schorle vom Magdalenenhof.

Tag 17

78247 Hilzingen –> 79256 Buchenbach-Wagensteig: ca. 2 Std. und 96km

Auch heute haben wir wieder viel gesehen. Zuerst waren wir am Schluchsee

…und sind dann bis zum Titisee weitergefahren. Kaum waren wir dort angekommen, haben wir einem französischem Pärchen aus Colmar (Frankreich) „Starthilfe“ geben dürfen, denn ihr WoMo ist nicht mehr angesprungen. Schön, dass mein Lieblingsmensch ein Überbrückungskabel immer dabei hat und auch weiß, wie man es anschließt. Die Zwei waren sooo happy, dass sie sich bei uns gleich mit zwei Flaschen leckerem Rotwein aus Frankreich bedankt haben. Und er war wirklich lecker!! Die eine Flasche haben wir gleich am Abend geköpft. *lach*

Während unserer abenteuerlichen Fahrt zu unserem nächsten Schlafplatz haben wir diese Kuh entdeckt, die sich regelrecht hingelegt hat um ans saftige Gras, außerhalb ihrer Weide, dran zu kommen. Ich fand es so lustig, dass mein Lieblingsmensch anhalten musste, damit ich dieses Foto schießen konnte. Tiere sind einfach klasse!! Jedes Tier!!

Nachdem unser Navi uns gefühlte 25x einfach in den Wald geführt hat, wo es noch nicht mal eine „Straße“ gab und vor allem ICH schon ganz verzweifelt war, sind wir einfach 1x um den Berg herum gefahren und dann endlich den richtigen Weg gefunden – und nicht irgendeine Abkürzung die das Navi vorgesehen hatte. Der richtige Weg war schon abenteuerlich genug um ans Ziel, das Schmiedshäusle in Buchenbach-Wagensteig, zu kommen. Diesmal waren die Tiere sehr scheu und wollten nichts von uns wissen. Was wir jedoch grandios fanden ist, dass sich unter der blauen Plane ein Bett befindet. Im Sommer kann man bestimmt sehr schön, hier am Waldrand schlafen und die Sterne beobachten. Herrlich! Doch der Weg hierher hat mir schon ein wenig Kopfschmerzen und Verspannungen verursacht, da ich die Hosen ziemlich voll hatte. Es war sehr, sehr eng und sehr, sehr steil! Bin ich froh, dass mein Lieblingsmensch das Fahren für uns übernimmt. Ich weiß nicht, ob ich mich das getraut hätte.

Tag 18

79256 Buchenbach-Wagensteig –> 72285 Herzogsweiler: ca. 1 3/4 Std. und 107km

Heute ist der letzte Tag unserer Tour, bevor wir Morgen dann Richtung Heimat aufbrechen und den haben wir in unserem geliebten Freiburg verbracht. Wir sind sehr gerne hier und immer wenn wir in „Reichweite“ sind, können wir nicht anders, als nach einem kleinen Stadtbummel im Martin’s Bräu einzukehren. Hier ist dann auch unser Ritual, dass mein Lieblingsmensch ein Weizen trinkt und ich ein Sprite mit Krone (ganz dünnes Radler). Dazu gibt’s dann meistens die Haxe und ein Stück Torte. Mmhh!! Sooo lecker!

Die letzte Nacht haben wir beim Räucherspezialisten Pfau, in Herzogsweiler, verbracht, auf einer Wiese inkl. Apfelbaum, direkt hinter einem verlassenem Haus. Selbstverständlich haben wir uns auch hier mit leckerem Essen eingedeckt und haben dann gemütlich zusammengesessen und ein paar Runden Kniffel und Triomino gespielt.

Tag 19

72285 Herzogsweiler –> 64625 Bensheim: ca. 2 3/4 Std. und 199km

Am nächsten Morgen gab es dann noch einen kurzen Stopp beim Spargelhof Schlechter in Kirchardt und dann ging es gemütlich nach Hause. Theoretisch wollten wir hier erst noch eine Nacht verbringen, doch dann hat es uns dann doch noch nach Hause gezogen.

Ein super schöner Urlaub, indem wir über 2000km hinter uns gebraucht haben und der auch gerne noch länger hätte sein dürfen! Deutschland hat so schöne Ecken! Doch trotz allem habe ich meine Heimat Spanien mit Sonne, Meer und Strand sehr vermisst.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Privat | Reisebericht | Rezepte

Süddeutschland-Tour V

von am 27. Oktober 2020

Tag 13

93449 Waldmünchen –> 93343 Essing: ca. 1 1/2 Std. und 106km

Heute haben wir gleich mehrere Ziele auf dem Programm. Zum einen sind wir hier auf der Burg Randeck gewesen.

Danach ging es weiter zur Tropfsteinhöhle Schulerloch. Leider durften wir vom Inneren keine Aufnahmen machen. Es war sehr, sehr interessant und zwar für Groß und Klein!! Da musst Du unbedingt mal hin, wenn Du in der Nähe bist.

Kurz bevor wir beim Brauereigasthof Schneider in Essing eingekehrt sind, sind wir in der Gegend noch ein bisschen Spazieren gewesen und haben die Landschaft genossen. Diese ungewöhnliche Hängebrückenkonstruktion, die Du hier auf den Bildern siehst, ist übrigens eine der längsten Holzbrücken Europas und überspannt den Main-Donau-Kanal.

Hier im Brauereigasthof haben wir uns jeweils einen Wildburger mit Blaukrautsalat, Birne, Preiselbeeren und Camembert gegönnt und es war sehr ungewöhnlich und sehr, sehr lecker!

Tag 14

93343 Essing –> 89434 Blindheim: ca. 1 1/2 Std. und 116km

Heute geht es auf den Falkenhof Schloss Rosenburg, nur leider darf ich Dir davon noch keine Bilder zeigen. Ich brauche erst die Genehmigung dafür… Sorry! Ich kann Dir nur schon mal soviel dazu sagen, dass es eine super schöne Flugshow war und ich wieder viel gelernt habe über die tollen und großen Vogelarten!

Danach sind wir nach Harburg gefahren und…

…über den Märchenweg…

…auf die Burg Harburg.

Unseren Abschluss haben wir dann für heute in Blindheim im Berghausender Reiterstüble, wo wir eine schöne Wurst- und Schinkenplatte verköstigt haben.

Tag 15

89434 Blindheim –> 88444 Ummendorf: ca. 1 1/4 Std. und 113km

Heute sind wir bis nach Ummendorf gefahren und haben uns hier das Schloss Ummendorf angeschaut…

…und auch die Gegend drum rum,…

…bevor wir dann beim Bräuhaus unser Nachtlager aufgeschlagen haben. Die Enten haben uns Gesellschaft geleistet. Es kamen immer mehr…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Privat | Reisebericht | Rezepte

Süddeutschland-Tour IV

von am 25. Oktober 2020

Tag 10

83413 Fridolfing – 94474 Vilshofen an der Donau: ca. 1 1/2 Stunden und 99km

Das erste Ziel des heutigen Tages ist das Kloster Schweiklberg in Vilshofen mit kleinem Afrikamuseum.

Und danach die Stadtmitte und das Flussufer der Donau.

Übernachtet haben wir auf dem Biohof Reinhardt. Hündin Sally war die Beste, doch ich war so sehr mit schmusen und kraulen beschäftigt, dass ich ganz vergessen habe ein Foto von ihr zu machen. *seufz*

Tag 11

94474 Vilshofen an der Donau –> 93107 Thalmassing: ca. 2 Stunden und 156km

Den heutigen Tag haben wir in Regensburg verbracht. Auf dem Weg hierher haben wir Walhalla in Donaustauf von Weitem gesehen. Und da konnte man schon sooo viele Stufen erkennen, dass wir uns entschieden haben, dies für eine weitere Tour auf den Merkzettel zu schreiben, denn der Muskelkater lässt immer noch grüßen. *lach* Doch auch schon von Weitem sah es grandios aus. Allerdings habe ich es vom Auto aus nicht fotografiert.

In Regensburg haben wir uns den Dom St. Peter angeschaut…

…und uns in der historischen Wurstküche mit einem Krautkipferl gestärkt. Das war vielleicht so lecker!! Kann ich Dir nur empfehlen, wenn Du mal in Regensburg bist! Danach ging es wieder zu einem neuen Schlafplatz.

Diesmal auf dem Naturland-Hof Froschhammer in Thalmassing.

Tag 12

93107 Thalmassing –> 93449 Waldmünchen: ca. 1 3/4 Stunden und 162km

Der erste Stopp am heutigen Tag ist der Wald-Wipfel-Weg in Maibrunn.

Danach gab es einen kurzen Abstecher in das Glasparadies Joska in Bodenmais…

…und in das Glasdorf Weinfurtner, bevor wie dann zu unseren Freundin Erika & Peter an den Ferienpark Perlsee gefahren sind.

Hier, auf dem Ferienpark konnten wir eine super gute Nacht verbringen und vor allem nochmal Wäsche waschen… Das ist gar nicht so einfach, wenn Du solange mit dem WoMo unterwegs bist. In Spanien hat das nämlich immer meine Mama für uns übernommen. Doch hier müssen wir selbst schauen, wo wir uns um unsere Wäsche kümmern können.

Übrigens hast Du hier die freie Auswahl zwischen Camping, Ferienhäusern, Mobilheimen und Schlaffässern. Echt cool!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Privat | Reisebericht | Rezepte

Süddeutschland-Tour III

von am 21. Oktober 2020

Tag 7

87733 Markt Rettenbach –> 83684 Bad Wiessee am Tegernsee: ca. 2 Stunden und 158km

Nachdem wir nun die letzte Nacht in Markt Rettenbach verbracht haben, machen wir uns jetzt auf den Weg.

***Liebe Heidi, lieber Heribert, herzlichen Dank für Eure Gastfreundschaft und für die leckere Marmelade! Gerne wieder!!***

Nachdem wir am Tegernsee einen schönen langen Spaziergang gemacht haben, haben wir uns ein Schlafplätzchen in Bad Wiessee gesucht.

Wir waren in der Nähe vom „Audi Skizentrum Sonnenbichl“ und hatten einen tollen Ausblick.

Tag 8

83684 Bad Wiessee am Tegernsee –> 83346 Bergen: ca. 1 3/4 Std. und 105km

Heute haben wir den Tag in Seeon-Seebruck am Chiemsee verbracht. Sind ein Stück am See entlang gelaufen und haben uns ein wenig die Stadt angeschaut. Danach sind wir weitergefahren bis nach Bergen, auf den Parkplatz unterhalb der Hochfelln-Seilbahn. Hier haben wir dann auch die Nacht verbracht.

Tag 9

83346 Bergen –> 83413 Fridolfing: ca. 2 Std. und 120km

Mit der Seilbahn sind wir am nächsten Morgen bis ganz nach oben gefahren und sind dann bis zur Mittelstation über Stock und Stein runter gelaufen bis zur Mittelstation. Danach waren wir so fix und fertig, dass wir für den Rest dann wieder die Seilbahn in Anspruch genommen haben. Wir haben zwar doppelt so lange gebraucht wie vorgeschrieben, doch das war uns egal! Der Weg ist das Ziel! Super glücklich und super fertig sind wir dann unten wieder heil angekommen.

Theoretisch wollten wir noch zum Königssee fahren und dort eine Runde spazieren gehen, doch praktisch waren wir so fix und fertig, dass wir zwar an den Königsee gefahren sind, es allerdings nicht mehr aus dem Auto geschafft haben. Noch dazu hat es dann angefangen zu nieseln und da ist uns die Lust ganz vergangen.

Kurzerhand sind wir dann bis zu unserem Übernachtungsplatz in Fridolfing weiter gefahren. Wir haben auf dem Atlas Bio-Ziegenhof übernachtet und fast wäre das schwarze Kätzchen in unsere Trude gesprungen. Sie war ziemlich anhänglich und sooo süß.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Privat | Reisebericht | Rezepte

Süddeutschland-Tour II

von am 20. Oktober 2020

Tag 4

Den heutigen Tag haben wir in Oberstdorf verbracht. Hier sind wir immer wieder gerne und erfreuen uns über „altbekannte“ Lädchen und neuen Erfahrungen. Mein Lieblingsmensch hat sich sogar eine neue Mütze beim Hut-Kreuzer gekauft. Voll fesch!

Tag 5

Da unser Muskelkater immer noch gut aktiv ist und es auch noch leicht geregnet hat, haben wir uns einen Wellness- und Entspannungstag in der Therme in Bad Wörishofen gegönnt. Hat richtig gut getan! Zum Schluss waren wir alle ziemlich verschrumpelt, da wir kaum aus dem Wasser sind!

Tag 6

Da Jenny & Benny gegen Abend wieder in Richtung Heimat fahren möchten, haben wir für heute „nur“ eine Runde Adventure Golf auf dem Programm.

Noch eine kleine Abschlussrunde durch Memmingen, ein feines Abendessen zu sechst und dann geht’s auch für uns bald wieder auf Tour…

***Liebe Jenny, lieber Benny, herzlichen Dank für die tollen Tage die wir mit Euch verbringen durften!***

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Haus- & Reise-Apotheke | Rezepte

Ingwer-Honig-Mischung

von am 14. Oktober 2020

Bei akuten Halsschmerzen hilft mir die folgende Ingwer-Honig-Mischung sehr gut. Das Rezept stammt von meiner Freundin Pelin.

Zutaten:

  • 1 Stück Ingwer
  • ca. gleiche Menge an Honig

Zubereitung:

  • Den Ingwer mit Schale reiben und mit der gleichen Menge an Honig zu einer Paste verrühren.
  • Nach Bedarf, 3-4x am Tag, jeweils 1 EL davon in den Mund nehmen, kurz an den Gaumen drücken und unzerkaut, langsam den Rachen runter gleiten lassen.

Tipp:

Nach Möglichkeit hinterher nicht gleich etwas trinken, sondern mind. 5-10 Min. oder länger warten. So kann sich die Wirkung besser entfalten.

Doch bitte denk daran, ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keine Diagnosen stelle und keine Heilung verspreche. Bei körperlichen oder psychischen Krankheitsbildern bitte ich Dich einen Arzt oder Heilpraktiker Deines Vertrauens aufzusuchen. Alle meine Angebote dienen einzig und allein der Unterstützung des Wohlbefindens. Ich danke Dir!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Haus- & Reise-Apotheke | Rezepte

Ingwer-Kurkuma-Shot

von am 13. Oktober 2020

Dieser Ingwer-Kurkuma-Shot ist nicht unbedingt etwas für die nächste Party, sondern viel mehr um das Immunsystem zu stärken. Sobald die Tage kürzer werden und es nach und nach frischer wird, habe ich gerne dieses scharfe Gebräu im Kühlschrank um gut über die kalte Jahreszeit zu kommen.

Zutaten für ca. 1,5 Liter:

  • Saft von 20 Zitronen
  • Schalen-Abrieb von 7 Zitronen
  • 200gr. ungeschälter Ingwer
  • 2 TL Kurkuma, frisch oder in Pulverform
  • 1/2 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 1 EL geschmolzenes Kokosöl (max. 42°C)
  • 4 EL Honig
  • Stilles Wasser nach Bedarf

Zubereitung:

Alles zusammen pürieren, in Flaschen abfüllen, im Kühlschrank aufbewahren und kalt trinken. Entweder pur oder bei empfindlichem Magen mit Wasser oder Fruchtsaft verdünnt.

Tipp:

Präventiv reicht 1 Shot täglich – kurativ 3-4 Shots täglich…

Doch bitte denk daran, ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keine Diagnosen stelle und keine Heilung verspreche. Bei körperlichen oder psychischen Krankheitsbildern bitte ich Dich einen Arzt oder Heilpraktiker Deines Vertrauens aufzusuchen. Alle meine Angebote dienen einzig und allein der Unterstützung des Wohlbefindens. Ich danke Dir!

Alles Liebe und bleibt gesund, Susana

weiterlesen

Haus- & Reise-Apotheke | Rezepte

Kopfschmerzen ade!

von am 8. Oktober 2020

Heute zeige ich Dir gleich drei Möglichkeiten, wie ich meine Kopfschmerzen los werde.

  1. Pfefferminzöl auf Schläfen und Nacken reiben. Bitte ganz sanft dosieren und nicht in die Nähe der Augen kommen!
  2. Starker Espresso mit Zitronensaft.
  3. Gänseblümchen, entweder 1 TL getrocknete oder 1 frische, mit kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, nach Belieben süßen und trinken.

Doch bitte denk daran, ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keine Diagnosen stelle und keine Heilung verspreche. Bei körperlichen oder psychischen Krankheitsbildern bitte ich Dich einen Arzt oder Heilpraktiker Deines Vertrauens aufzusuchen. Alle meine Angebote dienen einzig und allein der Unterstützung des Wohlbefindens. Ich danke Dir!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Rezepte

Bratapfel küsst Traube

von am 7. Oktober 2020

Unser Ältester hat uns, kurz vor unserem Urlaub, ganz viel Weintrauben gebracht und zwar von diesen ganz kleinen, super süßen Träubchen, mit viel Haut und vielen Kernen. Darauf hin, habe ich mir überlegt, sie zu Gelee zu verarbeiten – was sich als gar nicht sooo einfach erwiesen hat, denn es gab ein paar Komplikationen. *seufz*

Beim Entsaften ist irgendwas schief gelaufen und mir ist mein Entsafter regelrecht um die Ohren geflogen. Mir ist dabei nichts passiert, doch die Küche sah gut aus! Und der Entsafter ist hinüber… Was eigentlich als kleine Arbeit zwischendurch geplant war, hat sich als VIEL Arbeit entpuppt. Denn die Trauben waren nur zur Hälfte entsaftet und ich durfte jetzt zusätzlich die Küche putzen und zwar zügig, denn die roten Scheißerchen haben auch noch abgefärbt. Ich kann Dir sagen…

Nun gut, 2. Versuch: Trauben mit Hilfe des TM6 fertig entsaftet und Gelee daraus gekocht!

Das Rezept für das „Bratapfelgelee Wintergelee mit Äpfeln und Trauben“ habe ich von Lilalaa. Bei ihr findest Du auch die Methode um mit dem TM zu entsaften.

Probiert habe ich es natürlich auch schon und es schmeckt super lecker und super süß! Insgesamt habe ich 5 Gläschen Gelee bekommen und ein Teil davon begleitet uns jetzt in der Trude zum Frühstück…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Rezepte | Upcycling

Das Emu-Ei…

von am 4. August 2020

…ist riesig! Es entspricht 12 Hühner-Eiern!

Wir haben es von unseren lieben Freunden Monika und Toni geschenkt bekommen und haben es zu Rührei weiter verarbeitet, zusammen mit Rahmspinat und Kartoffeln. Es hat super lecker geschmeckt!

***Herzlichen Dank Monika und Toni für das tolle Ei!***

Die Schale konnte ich noch recht gut retten. Mal schauen, was ich daraus zaubere…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen