Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #610

von am 22. Januar 2021

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Den 1. Platz habe ich, glaube ich, noch nie gewonnen. Und wenn doch, dann hab‘ ich es vergessen. Es war mir auch noch nie wirklich wichtig. Dabei sein ist alles und vor allem Spaß dabei haben.

2. Mein Wunsch-Plotter ist immer noch nicht bestellbar, schade aber auch. Allmählich werde ich ungeduldig und vor allem habe ich schon den einen oder anderen Auftrag für mein neues Maschinchen, wenn es denn endlich mal da wäre. Nun gut, dafür ist allerdings meine Cinch – mein Buchbindegerät – angekommen und wartet schon darauf getestet zu werden. Vielleicht finde ich ja am Wochenende die Zeit und kann das eine oder andere Büchlein binden. Ideen hab ich wie immer viele, nur die Umsetzung ist manchmal nicht so einfach.

3. Wenn ich mich verwöhnen möchte dann gönne ich mir ein Milchbad. Dafür gebe ich entweder 1 Liter Milch oder 500ml Sahne, 1/2 Glas Olivenöl und 3-4 EL Honig ins Badewasser – machmal auch noch ein paar Tropfen ätherisches Öl nach Wunsch. Lavendel mag ich sehr gerne. Dieses Milchbad tut meiner Haut richtig gut, vor allem, wenn ich gerade auch mit Neurodermitis und/oder trockener Haut zu kämpfen hab. Doch Achtung, wenn Du es nach machst, dass Ganze wird dann zu einer sehr rutschigen Angelegenheit. Also vorsichtig in und aus der Badewanne steigen.

4. Nur keinen Stress, der meine Muskeln verkrampft! Ich sage mir immer wieder: „bleib locker„! Manchmal hilft’s und manchmal reicht das Gutzureden einfach nicht aus. Wenn ich sehr verkrampft bin, dann hilft auch ein heißes Bad und Entspannung, doch vor allem Wärme.

5. Jedes Bild, das wir als Familienprojekt vor vielen Jahren gemacht haben, hat einen besonderen Platz bekommen. Das von meiner verstorbenen Tante wurde auch sicher aufbewahrt, bis ich es abholen kann. Ich finde so etwas darf man einfach nicht „entsorgen“. Ich weiß zwar noch nicht, wo es dann seinen Platz finden wird, doch es ist für mich schon so etwas wie ein Familienerbstück.

Die Rede ist von diesen „Einstrichbildern“ angelehnt an Picasso, die wir vor einer kleinen Ewigkeit für uns, sowie den Großeltern und Großtanten/-onkel gebastelt haben. Das war eins von vielen Family-Projekten, die wir gemeinsam in Angriff genommen haben. Da waren unsere Kinder noch recht jung und jeder hatte ein Farbtöpfchen vor sich und durfte sich austoben. Das Muster an sich hatten wir damals erst mit Bleistift aufgezeichnet und dann mit einer Kordel aufgeklebt, bevor wir mit dem Ausmalen begonnen hatten.

6. Was haben wir Spaß gehabt! Es tat und tut immer wieder gut, solche Family-Projekte in Angriff zu nehmen. Wir haben auch schon mal aus älteren Schränken einen richtig bunten Ritterturm gebaut für die Handtücher im Badezimmer – nur leider habe ich davon keine Bilder mehr. Und einen großen Spiegel hatten wir auch mit der Einstrichtechnik verschönert. Auch kleinere Projekte wie Weihnachtsschmuck für den Tannenbaum und Popcorn-Ketten haben wir gemacht. Wir waren und sind immer irgendwie kreativ unterwegs. Hoffentlich färbt es auch auf unsere Enkelin ab.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen leckeren Roastbeef-Braten, morgen habe ich geplant, zu entspannen und Sonntag möchte ich, wenn es nicht regnet, einen schönen Spaziergang unternehmen! Und Du so?

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Montagsstarter | Privat

Montagsstarter 03/2021

von am 18. Januar 2021

Eine Aktion von antetanni und Martin. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer montags!

1_Wenn es einmal läuft, dann richtig. Ich habe am Wochenende ein paar meiner gesammelten Embellishments verarbeitet. Wenn ich zuuu viele Papierreste habe, dann stanze ich schon mal verschiedene Motive aus und bewahre sie in kleinen Hüllen auf. So warten sie dann auf ihren Einsatz. Am Wochenende hab ich nun 2x Schmetterlinge und 4x Libellen zu Karten verarbeitet. Die Ergebnisse zeige ich Dir in den nächsten Tagen. Meine Sammlung wächst und wächst und schreit förmlich danach weiter verarbeitet zu werden.

2_Meiner ganz persönlichen Erfahrung nach sollte man im Schnee nur barfuß laufen, wenn er gerade frisch gefallen ist. Sei bitte nicht so doof wie ich und laufe erst am nächsten Tag in dem „gefrorenem“ Schnee, dass tut hinterher ganz schön weh! *Seufz* Ich hatte es bei einer Heilpraktikerin gelesen, dass das gut für das Immunsystem sei. Allerdings hab ich nicht bedacht, dass es bei uns schon stark vereist ist und ich „Gefrierbrand“ an meinen empfindlichen Füßen bekommen könnte. – Im Sommer „verbrenne“ ich sie mir regelrecht im heißen Sand – Gott sei Dank hat der Schmerz nicht lange angehalten. Ich hab sie ein bisschen gepflegt, gut zugesprochen, warm eingepackt und alles wieder gut! *freu* Da dauert das Aua im Sommer schon länger…

3_Ich lasse mal meiner Kreativität freien Lauf und werde mir eine Liste erstellen mit schönen Dingen, dich ich demnächst herstellen und ausprobieren möchte. Ein paar ganz nette Sachen hab ich schon im Kopf und das Material ist auch zum größten Teil da. Mal schauen, was sich dann alles umsetzen lässt. Fehlt nur noch die Muse. Ich werde Dich dann auf dem Laufenden halten.

4_Ins Meer zu springen geht für mich nur bei Sonnenschein und richtig warmen Temperaturen. Ansonsten geh ich nur max. bis zu den Knien ins Wasser und hoffe, dass keine Welle kommt. Ansonsten laufe ich gerne am Strandufer entlang, höre dem Meer zu, genieße die Aussicht und sammle Muscheln. Das geht bei fast jedem Wetter und ganz egal ob alleine oder in netter Begleitung – macht beides Spaß.

5_Bevor wir Morgen nach Frankfurt zum Konsulat fahren, muss ich noch alle Fragebögen ausfüllen und dann hoffen wir mal, dass ich bzw. wir nichts vergessen haben, nicht dass der Weg umsonst war und wir nochmal hin müssen. Das wäre schrecklich. Für mich sind solche „Ausflüge“ immer mit Stress verbunden und Stress tut mir nicht gut. Doch Morgen läuft bestimmt alles gut!

6_Das Beste am heutigen Tag ist, dass heute nur ein Termin ansteht und der auch recht schnell über die Bühnen gehen sollte. Ich bin im Moment ziemlich k.o. und da freu ich mich über ein wenig Ruhe und Zeit zum Nichtstun. Das kann ich mittlerweile richtig gut und habe dann auch kein schlechtes Gewissen mehr.

7_Die kommende Woche wird hoffentlich am Mittwoch wieder schön ruhig und entspannt und als Highlight hat meine Mama am Freitag Geburtstag. Sie wird 69. Schade, dass wir nicht persönlich dabei sein können. Doch nächstes Jahr lasse ich es mir nicht nehmen!! 

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #609

von am 15. Januar 2021

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Schön, dass sich mein Lieblingsmensch heute Morgen wieder die Zeit genommen hat und mir den Kamin angemacht und Kaffee vorbereitet hat. So macht das Aufstehen viel mehr Spaß. Wäre schrecklich in einer eiskalten Wohnung aufzustehen.

***Danke mein Lieblingsmensch!***

2. Die Klebeleistung einiger Kleber beim Basteln finde ich richtig mangelhaft. Mittlerweile habe ich allerdings den richtigen für mich gefunden und bin sehr zufrieden damit. Es ist der mit dem grünen Deckel…

3. Menschen, die ihr Leben in jeder Situation genießen können und immer das Schöne im Leben sehen, finde ich toll! Bei mir klappt das nicht immer. *lach* Doch ich versuche das Beste daraus zu machen.

4. Das wir versuchen sollten, die Umwelt sauber zu halten, das weiss doch jeder. Es fängt bei Kleinigkeiten an, wie z.B. das Kaugummi-Papier oder der Kippen-Stummel, die irgendwo unachtsam weggeschmissen werden. Doch auch bei anderen Sachen können wir viel für die Umwelt tun. Wie wär’s mit Glas statt Plastik? Oder Stofftaschen statt Plastiktüten?

5. Wichtig ist, dass jeder von uns etwas tut und wenn’s nur eine Kleinigkeit ist. Wie heißt es so schön… Auch Kleinvieh macht Mist! Jeder – wirklich jeder – kann also etwas dazu beitragen. Man muss ja nicht gleich alles auf einmal verändern, doch immer wieder eine Kleinigkeit ist dann gar nicht mal so schwer.

6. Sommerurlaub in Spanien bei meinen Eltern, ich bin bereit. Ich bin sowas von bereit! Ich hab schon richtiges Fernweh oder ist es doch Heimweh? Auf jeden Fall hätte ich gerne wieder Family, Sonne, Strand und Meer!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen und entspannten Abend, morgen habe ich geplant, biometrische Passbilder machen lassen und noch ein paar Kleinigkeiten erledigen und Sonntag möchte ich alle Unterlagen für das spanische Konsulat zusammen haben, den am Dienstag müssen wir nach Frankfurt! Bin froh, wenn das erledigt ist!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

12 von 12 | Privat

12 von 12 – im Januar 2021

von am 12. Januar 2021

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

Morgens um 7.30Uhr ist der Schnee, der über Nacht gefallen ist, an manchen Stellen noch unberührt. Wie schön!

Und was bin ich froh, dass unser Kamin schön brennt! So schön schaut’s aus, wenn noch alle Lichter aus sind und nur der Kamin brennt. Herrlich!

Wobei mir dieses Winterbild auch sehr gut gefällt. Ja, es ist mein Hintergrund am PC und ja, da war es auch gerade Winter bei meinen Eltern in Spanien – doch ganz anders als hier! Und alles hat wohl seinen Reiz!

Drei Stunden später kann man kaum noch meine Schnecken sehen! Die Solarleuchten darin kann ich dann wohl nächstes Jahr vergessen, oder?

Zwischendurch ein wenig Kreativzeit in der ich das Projekt für Morgen schon mal vorbereitet habe.

Und eine kleine Stärkung mit einem Kurkuma-Ingwer-Shot gemischt mit ganz viel O-Saft. Lecker und gaaanz viel Vitamine – genau das Richtige bei diesem Wetter!

Danach hab ich die Etagere schon mal mit meinen kleinen Osterverpackungen bestückt.

Und auch sonst schon die eine oder andere Oster-Idee für Susana’s Glücks[t]raum ausgepackt.

Hier siehst Du die BigShot in ihren Einzelteilen. Leider hat sie nicht mehr so gut gestanzt und mein Junior hat mir geholfen sie auseinander zu bauen, zu säubern und wieder zusammen zu bauen.

So viel „Schmutz“ hat sich nach 10 Jahren darin gesammelt. Schon heftig, was?! Vielleicht stanzt sie jetzt wieder besser. Ein paar neue Kugellager sind auch schon bestellt, allerdings dauert das noch ein wenig, denn sie kommen direkt aus USA.

Auf meine Kaffeebestellung habe ich mich auch schon sehr gefreut. Allerdings ist sie diesmal ein wenig beschädigt angekommen, doch da es nur „gering“ war, habe ich nicht reklamiert. Da wird die nächsten Tage eben ein klein wenig mehr Kaffee getrunken.

Den Abend werde ich vielleicht mit einigen Folgen meiner aktuellen Serie beenden, bei einem Teller Hirschgulasch und vielleicht sogar einem halben Gläschen Rotwein. Mal schauen…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Montagsstarter | Privat

Montagsstarter 02/2021

von am 11. Januar 2021

Eine Aktion von antetanni und Martin. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer montags!

1_Die guten Vorsätze – nein, überhaupt keine Vorsätze, habe ich. Wie ich schon im letzten Freitagsfüller erwähnt habe, verändere ich etwas, wenn ich es gerade möchte – unabhängig vom neuen Jahr.

2_Die Tipperei am Handy nervt mich manchmal sogar selbst. Und ich muss gestehen, WhatsApp Nachrichten schreibe ich lieber über den PC. Das geht bei mir dann wesentlich schneller, da ich am Rechner im 10-Finger-System tippen kann – anders als beim Handy..

3_Ich bin ein Kreativ–Freak. Oh ja! Wenn es ums Basteln geht, kann ich einfach nicht nein sagen. Papier, Stempel, Stanzen – aber auch Perlen, Bänder, Wolle – und seit neustem auch Upcycling und „Gießwerke“ stehen bei mir fast täglich auf dem Programm.

4_Das (siehe Punkt Nr. 3) brauche ich neben meiner Familie und so einige Kleinigkeiten, wie ganz viel Sonne, genug zu Essen, ein Dach über dem Kopf, etc., mehr zum glücklich sein.

5_Blau ist eine hübsche Farbe. Ich mag es vor allem, wenn der Himmel kräftig leuchtend blau ist, dass ist in Spanien am Strand oft der Fall. Manchmal erkennt man kaum einen Unterschied zwischen Meer und Himmel – weiß nicht, wo das eine Anfängt und wo das andere aufhört. Ich schaue gern auf das blaue Meer und den blauen Himmel. Es hat etwas beruhigendes für mich.

6_Aber jetzt sag mal bitte, wo rennt schon wieder die Zeit hin? Die Tage vergehen und meine To-Do-Liste wird immer größer statt kleiner. Ich habe das Gefühl, dass ich zu nichts komme.

7_Diese Woche habe ich nur ein paar Kleinigkeiten geplant und außerdem steht/stehen ein paar Geburtstage im Kalender.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen