Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #593

von am 18. September 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Es gibt Rezepte, da könnte man echt noch ein bisschen was verbessern. Und dann gibt es Rezepte, die sind nahezu perfekt! Die Geschmäcker sind ja Bekannterweise so unterschiedlich… Was mich da am Cook*doo vom TM6 besonders stört, ist, dass ich die Rezepte nicht für mich im TM6 abwandeln kann. Ich müsste mir dann selbst ein Rezept dazu schreiben. Also das wäre etwas, was ich unbedingt noch verbessern würde. Ansonsten ist die Idee einfach klasse! Und viele Rezepte sind echt super lecker! Mein TM6 ist täglich in Gebrauch. Gestern, z.B., war es noch so schön warm, dass ich den Jungs und mir einen geeisten Kaffeeschaum serviert habe – natürlich für meine Bedürfnisse abgewandelt! *lach* Und für das Abendessen „Schnitzelklein auf Toast“ habe ich den Basilikum-Pesto darin gemacht.

2. Die Rückerstattung der stornierten Flugtickets im Juni nach Spanien dauerte zwar recht lange, doch das Geld war gestern letztendlich wieder auf meinem Konto. Da hat L*fthansa Wort gehalten und alles wieder erstattet. Wie schön! Wenn ich fliege, dann fliege ich tatsächlich mit o.g. Fluggesellschaft. Ein bisschen Luxus darf es dann dabei schon sein. Mit der ganz günstigen Alternative habe ich zwar auch schon meine Erfahrungen gesammelt – ist aber nicht so ganz meins. Am allerliebsten ist es mir allerdings mit dem Auto inkl. Übernachtung an der spanischen Grenze oder eben schön gemütlich mit unserer Trude (WoMo). Dauert dann halt etwas länger – ist für mich allerdings wesentlich entspannter als zu Fliegen!

3. Meine Freundin Jenny hat mir letztens erzählt, wie toll es doch wäre, wenn man sich an seinen Lieblingsort „beamen“ könnte, und mir sozusagen die Vorteile näher gebracht. Was hab ich da gelacht. Eine geile Idee wäre das natürlich schon! Mal eben kurz zu meinen Eltern auf einen Kaffee oder donnerstags mit auf den Markt und Churros Essen. Wenn mein Lieblingsmensch Heim kommt, mal eben noch kurz eine Runde am Strand drehen und das kühle Nass genießen. Oder vielleicht doch, eben mal kurz in die Berge. Das wäre doch herrlich!

4. Meine Mutter und meinen Vater vermisse ich sehr. Wie Du sicherlich schon mitbekommen hast, leben sie in Spanien. Da kann ich nicht einfach mal schnell auf einen Kaffee vorbei gehen (siehe Punkt 3 – *lach*). Und dank Corona war es uns dieses Jahr überhaupt noch nicht möglich hinzufahren. Doch bei der 2. großen Welle dort, vergeht einem auch ein wenig die Lust. Da muss ich mich wohl noch ein Weilchen gedulden, obwohl das zum einen überhaupt nicht meine Stärke ist und zum anderen wir bald Urlaub haben. Das ist sooo doof!! *seufz* Da muss ich echt schauen, dass ich in kein (Depri-) Loch falle!

5. Jetzt, wenn die Tage kürzer und kühler werden, bekomme ich oft kalte Füße. Ich glaube, ich habe mir dadurch sogar eine Blasenentzündung eingefangen. Auf jeden Fall hab ich da unten gerade ziemlich Aua… *seufz* Und das schlimmste daran ist, dass mir meine Tabletten, die mir super gut und super schnell Abhilfe schaffen, leer sind. Ich muss heute noch unbedingt in die Apotheke! Bis dahin, werde ich versuchen ganz, ganz viel zu trinken, um das Ganze auszuspülen und vielleicht gleich noch ein heißes Bad nehmen. Hoffe es hilft!

6. Die erste Kürbissuppe habe ich dieses Jahr schon im August gegessen, da war nämlich der erste Kürbis in unserem Garten schon reif. Mir schmeckt sie mit Kokos und Ingwer sehr gut und dazu ein Garnelen-Spieß. Mmhh, lecker! Ich hab auch ein Rezept für die Suppe, in dem Orangensaft rein kommt, doch das andere schmeckt mir besser. Und für die Suppe nehme ich am liebsten den Hokkaido-Kürbis, den braucht man nämlich nicht zu schälen! Ist aber auch generell mein Lieblingskürbis!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen gemütlich Abend bei unseren Freunden Richi & Steffi in Guntersblum, morgen habe ich geplant, auszuschlafen und Sonntag möchte ich ganz entspannt den Tag genießen und mal nach den Babykatzen „Gizmo“ und „Caruso“ unseren großen Tochter schauen, da sie arbeiten muss! Die sind noch sooo winzig und schüchtern!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #592

von am 11. September 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Man muss nicht immer gleich alles „neu“ kaufen. Oftmals findet man auch tolle Sachen, die nur wenig gebraucht sind. Und manchmal kann man auch vieles selbst machen, auch mit Dingen, die man sonst vielleicht wegwerfen würde. So recycle ich z.B. Eierkartons und mache daraus Kaminanzünder oder benutze sie zur Anzucht für Gemüse, Kräuter, etc. Das gleiche gilt auch für leere Klopapierrollen. Auch leere Gläser werden selten weggeworfen. Ich benutze nämlich keine Plastikschüsseln, sondern nur diese Gläser für den Vorrat, zum Einfrieren oder wenn die Kids Reste vom Essen mitnehmen möchten. In den leeren Milch- und Sahne-Glasflaschen bewahre ich Nudeln & Co. in einem Regal in der Küche auf – was auch gleich noch dekorativ ausschaut. Manchmal ist es auch die ideale Geschenke-Verpackung und vor allem leisten wir damit einen guten Beitrag zur Umwelt.

2. Soviel Müll wie sich immer ansammelt, das ist doch ungeheuerlich. Ich versuche immer vieles in unverpackter Form einzukaufen, und wenn das nicht geht, dann zumindest in der Großpackung um Müll zu vermeiden. Ganz schlimm finde ich es, wenn z.B. Orangen, geschält und in einer Plastikbox, zum Verkauf angeboten werden. Kauf doch die Orange so, schäl sie dir selbst und nimm den Duft war, der dabei entsteht, und zum Schluss kannst Du Deine Orange ganz genüsslich verspeisen. Lecker! Und noch was für die Umwelt getan. Dies gilt übrigens für viele Bereiche… Und wenn sich bei Dir nach dem Einkaufen doch noch „Müll“ angesammelt hat, dann schau, ob Du daraus nicht noch etwas machen kannst… Es gibt sooo viele Möglichkeiten! Sei kreativ und erfinderisch!

3. Praktischerweise bin ich beim Einkaufen immer gut ausgerüstet. Mit Flaschen, Gläsern, Baumwoll- und Netztaschen geht’s zum regionalen und saisonalen Einkauf in die Nachbarschaft. Unsere Enkelin kennt das mit ihren 2,5 Jahren schon sehr gut, was alles in die Einkaufstasche muss, bevor wir gemeinsam einkaufen gehen. Ihr liebster Stopp ist die Milchtankstelle, denn dort liegen immer ein paar Bücher oder Spielsachen zum kostenlosen Mitnehmen bereit. Und wenn sie etwas nicht mehr haben möchte, dann legen wir es dort auch ab, damit sich das nächste Kind darüber freuen kann. Tolle Idee übrigens! Auch ich hab schon das eine oder andere interessante Buch dort mitgenommen und auch welche abgestellt. So einen „Bücherschrank“ gibt’s bestimmt auch in Deiner Nähe!

4. Viele Rezepte finde ich viel zu süß. Meistens kann ich zwischen 1/4 und 1/3 weniger Zucker nehmen als angegeben. Oder tausche es aus gegen Kokosblütenzucker oder auch mal Honig. Bei manchen Rezepten muss es allerdings wirklich Zucker sein, sonst klappt es irgendwie nicht, zumindest bei mir nicht. Was machst Du, um Zucker zu reduzieren? Birkenzucker mag ich nicht besonders, obwohl viele darauf schwören…

5. Der Herbst beginnt für mich Mitte September – also nächste Woche… Bin gespannt, ob wir dann auch schon den Kamin anmachen müssen, oder ob es abends noch warm ist. Die ersten Blätter liegen schon auf der Wiese von den angrenzenden Bäumen. Jetzt beginnt die Zeit, in der ich wieder gut auf mich aufpassen darf, damit ich keine Erkältung bekomme und vor allem auf meine Gelenke, dass sie nicht auskühlen, denn dann habe ich wieder vermehrte Schmerzen durch die Fibro…

6. Jeden Monat stehen bei uns viele Geburtstage an. Manchmal mehr familiäre und manchmal mehr im Bekannten- und Freundschaftskreis. Ab Oktober bis Mai sind es nie weniger als 10 Geburtstage im Monat. In den Sommermonaten ist es etwas weniger, dafür stehen dann Grillpartys an… *lach* Unser Freund Torsten sagte vor Kurzem zu mir, dass wir ja ganz schön im Freizeitstress wären, mit den vielen Terminen am Wochenende… Und unsere Freundin Antje meinte dann nur, wie es wohl werden wird, wenn wir dann im Rentenalter sind… Dann sehen wir uns wohl gar nicht mehr… *lach* Das Wochenende ist in der Tat immer viel zu kurz und rucki-zucki vorbei…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend Nachmittag freue ich mich auf ein Beratungsgespräch für ein Whirlpool und evtl. noch eine Infrarotkabine (man kann ja schon mal Informationen sammeln und schauen, ob es überhaupt passen würde…), morgen habe ich geplant, einen „Blumenerde“-Nachtisch zu zaubern, denn wir sind abends zum Essen eingeladen und wir bringen den Nachtisch mit. Toll wäre es, wenn ich noch die Zeit hätte, ein paar Gänseblümchen pflücken zu gehen. Gibt es die jetzt noch? Damit könnte ich dann den Nachtisch dekorieren und das Beste daran ist, dass man Gänseblümchen tatsächlich Essen kann… Und Sonntag möchte ich den Geburtstag meines Papas feiern, wenn auch nur per Whats*pp mit ihm, denn meine Eltern leben ja in Spanien und Corona macht uns nach wie vor einen Strich durch die Rechnung. *seufz*!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #591

von am 4. September 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Wenn ich durch meine Nachbarschaft laufe, sehe ich kaum jemanden, denn hier gibt es nur ganz wenige Häuser, sondern ganz viel Wald. Genau richtig für uns. Noch dazu führt nur eine kleine enge Straße zu unserem Haus und da bin ich froh, wenn kein Gegenverkehr kommt. Denn rückwärts fahren ist schon so eine Sache, doch rückwärts und Buckel hoch oder Buckel runter, ist noch viel schlimmer…

2. Schnelle und einfache Gerichte koche ich am liebsten. Wobei eigentlich koche ich grundsätzlich sehr gerne – ganz egal ob schnell und einfach – oder auch über mehrere Stunden. Mir macht es sehr großen Spaß zu kochen, meine Familie und Freunde damit zu verwöhnen und das Essen so richtig zu genießen. Meistens ist es so, dass ich – von den Sachen, die man einfrieren kann – gleich ein paar Portionen mehr koche und bei einer anderen Gelegenheit zur Hand habe.

3. Das Leben ist schön! Das versuche ich mir jeden Tag als Mantra aufzusagen, denn im Moment läuft es irgendwie nicht rund. Es darf jetzt gerne wieder etwas runder und gemütlicher werden. Der Stress der letzten Wochen darf jetzt wieder gehen.

4. Mein Schaukel-Sessel auf der Terrasse ist kuschelig und gemütlich. Der ist von dem schwedischen Kaufhaus und hat schon einige Jahre auf dem Buckel, doch ich finde ihn immer noch super bequem. Selbst bei Schmuddelwetter setze ich mich gerne mit Decke, dicke Socken, Mütze und einer Tasse Kaffee raus und lese dort ein bisschen oder genieße die Ruhe oder das Vogelgezwitscher. Einfach herrlich!

5. Hokkaido-Kürbis ist im Herbst mein Lieblingsgemüse. Ganz egal ob gefüllt, als Suppe, im Backofen gebacken, oder, oder, oder. Auch den „Bratkartoffel“-Kürbis oder der „Mikrowellen“-Kürbis schmecken mir sehr gut. Der Bratkartoffel-Kürbis wird tatsächlich wie Bratkartoffeln verwendet und den Mikrowellen-Kürbis mache ich zwar nicht, wie vorgegeben in der Mikrowelle (wir haben nämlich keine), sondern im Backofen und er schmeckt leicht nach Maronen. Sooo lecker! Ein bisschen Schmand dazu und fertig! Ich hoffe, dass auch dieses Jahr das Kürbisfest stattfinden kann und ich mich wieder mit unseren Lieblingssorten eindecken kann.

6. Manchmal ist es besser wenn es ich eine Tanzanleitung in der Hand halten kann, vor allem bei komplizierteren „Line Dance“ – Tänzen. Aus diesem Grund habe ich mir die Mühe gemacht und sie alle in ein Postkarten-Format gebracht und sie ausgedruckt. Jetzt in meinem Tanzordner griffbereit aufbewahrt, kann ich sie zu meinen Tanzkursen mitnehmen und muss nicht immer zum Laptop rennen und suchen. Dieses Mal vereinfacht mir die Papierversion das Leben… 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend Nachmittag freue ich mich auf unsere Freunde Jenny & Benny, mit denen wir gemeinsam eine Boden für Ihre Terrasse raussuchen gehen, morgen habe ich geplant, mit Lieblingsmensch und Enkeltochter zu unseren Ältesten zu fahren und dort zu Mittag zu essen und Sonntag möchte ich einen entspannten Tag zu Hause verbringen!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #590

von am 28. August 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Für fünf Euro, plus nochmal fünf Euro, bekomme ich im Internet gerade mal ein 250gr. Päckchen von meinem spanischen Lieblings-Kaffee. *seufz* Es ist echt der Wahnsinn, hier kostet er fast doppelt so viel wie in Spanien selbst. Doch es ist für mich eben ein Stückchen Heimat, das ich mir jeden Morgen gönne.

2. Den Teppich vor meiner Haustür müsste ich unbedingt mal in die Waschmaschine stecken. Von seiner ursprünglichen Farbe ist nichts mehr zu erkennen. So oft wie wir alle rein und raus gehen ist das auch nicht verwunderlich. Vielleicht kauf ich jedoch auch demnächst mal wieder einen neuen.

3. Wie könnte ich denn nicht traurig sein, wenn gleich zwei lieb gewonnene Wesen nicht mehr da sind?! Doch ich versuche positiv zu bleiben und in kein tiefes Loch zu fallen… Bringt ja doch nix, da müsste ich mich nur wieder selbst an den Haaren raus ziehen. Das hatte ich vor einigen Jahren schon mal, möchte ich nicht nochmal! War nicht wirklich schön!

4. Einige Wochen konnten wir jetzt nicht mit Trude (WoMo) wegfahren, weil sie in der Werkstatt war, aber das holen wir jetzt nach. Sie hat neue Bremsen und einen „Service“ bekommen, jetzt können wir wieder durchstarten. Die nächste Tour ist für kommendes Wochenende geplant. Hoffe es kommt nichts mehr dazwischen. Wohin weiß ich allerdings noch nicht… Das entscheiden wir wahrscheinlich wieder ziemlich spontan.

5. Für alle Fälle bin ich immer gut gerüstet, ganz egal ob zu Hause oder in der Trude. Mich kann so schnell nichts überraschen. Ich liebe es z.B. bei „Spontan-Besuch“ zu improvisieren und noch etwas Leckeres zu zaubern. Doch auch in anderen Bereichen bin ich immer gut gerüstet, so dass ich sehr spontan auf alles mögliche reagieren kann. Und das ist gut so, sehr gut sogar, denn das nimmt mir ganz viel Stress!

6. Unser Mittwochs-Stammtisch ist immer das Highlight der Woche. Schon seit ein paar Wochen treffen wir uns immer mittwochs bei unseren Freunden Jenny & Benny und kochen und essen dort gemeinsam, nachdem die Jungs an einem Gemeinschaftsprojekt gearbeitet haben. Da probieren wir immer die tollsten Sachen aus. Letzten Mittwoch haben wir selbstgemachte Pizza auf dem Grill gebacken. Die hat so was von gut geschmeckt!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf weiße Wände, denn wir sind am Streichen, bzw. am Ausbessern von Flecken…, morgen habe ich geplant, einen Käsekuchen vom Blech zu backen, als auch ein neues Rezept für Kartoffelsalat für Jenny’s Geburtstags-Party 2.0 zu probieren und Sonntag möchte ich mal nix tun, sondern entspannen. Ich hab schon seit Tagen so ein komisches Augenzucken…!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #589

von am 21. August 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Heute wird es wohl ziemlich hart für mich. Warum steht in Punkt 4. Daneben stehen noch so ein paar persönliche und familiäre „Baustellen“ an, die mich sehr beschäftigen und mich im Moment auch ziemlich fertig machen. Bin froh, dass ich so gerne kreativ bin, das lenkt mich ein wenig ab und gibt mir Kraft. Auch meine besten Lösungsmöglichkeiten finde ich in der Zeit in der ich kreativ unterwegs bin.

2. Ich war schon seit einer Ewigkeit nicht mehr beim Zahnarzt. Ich hab seit Kindheitstagen eine riesige Angst davor. Ich geh eigentlich nur hin, wenn tatsächlich mal was weh tut und toi, toi, toi, kommt das nicht oft vor. Meistens ist sogar der Schmerz ganz weg, sobald ich in der Zahnarztpraxis bin…

3. Vor meinem Fenster ist alles schön grün. Und ich sehe ein Stückchen von Trude’s Popo (WoMo) – sie ist nämlich endlich wieder mit neuen Bremsen aus der Werkstatt zurück! *juhu!* Wir wohnen am Ende einer Sackgasse, direkt am Wald. Einfach herrlich! Kein Straßenlärm, kein Smog, etc. – nur Vogelgezwitscher, sowie Besuch von A-Z aus der Tierwelt. Genau unser Ding!

4. Abschied nehmen von lieben Menschen tut verdammt weh. Meine Tante, die mich mit groß- und aufgezogen hat und mein ganzes Leben für ALLES meine Ansprechpartnerin ist, liegt im Sterben mit gerade mal 72 Jahren. Sie liegt seit zwei Wochen im Krankenhaus und nachdem sie unter Morphium irgendwie mitbekommen hat, dass sie mit einem Wirbelbruch nicht mehr alleine Leben kann und soll, sondern in ein Heim muss, hat sie aufgegeben. Sie hat alles eingestellt, sowohl das Essen als auch das Trinken. Mittlerweile liegt sie im künstlichen Koma auf der Intensivstation mit allen möglichen Schläuchen drin und wird, laut Ärzten, die Nacht nicht überleben. Das tut so weh! Und wir haben noch gemeinsam gewitzelt, dass sie „All inclusiv Urlaub“ im Krankenhaus macht. So war das nicht gedacht! Und eben mal hinfahren ist auch nicht drin, da sie in Spanien lebt. Mir bricht das Herz! Sie ist immer wie eine zweite Mama für mich gewesen!

5. Es könnte sein, dass wir uns bald einen Whirlpool auf die Terrasse stellen und eine Infrarot-Sauna in den Schlafzimmerschrank einbauen lassen. Zumindest war das mal unser Plan…

6. …oder war das nur ein Witz?! – hahaha! Wobei es tatsächlich keine schlechte Idee wäre, oder? Unserer Gesundheit und Wohlbefinden würde es bestimmt gut tun. Am liebsten wäre mit ein Whirlpool, das mit Salzwasser funktioniert, ganz ohne Chlor, da ich das auf der Haut nicht so gut vertrage. Doch mittlerweile sollte so etwas ja machbar sein. Ach ja, *träum* dann fangen wir mal besser an zu sparen für unseren persönlichen SPA-Bereich, nicht wahr mein Lieblingsmensch!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein gemeinsamen Essen mit Freunden bei unserem Lieblingsitaliener (ich hoffe, dass ich mich bis dahin wieder beruhigt habe), morgen habe ich geplant, morgens mit unserer Kleinen in die Ik*a zu fahren und abends auf eine Grillparty zu gehen und Sonntag möchte ich auf eine Thermom*x-Gartenparty gehen um die Funktionen meines neuen TM6 besser kennen zu lernen und im Anschluss zum Golferlebnistag in den Odenwald fahren, wo mein Lieblingsmensch schon auf mich warten wird! Du siehst, an Ablenkung mangelt es mir dieses Wochenende nicht, was?!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #588

von am 14. August 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Freunde sind wie Sterne in der Nacht. Auch wenn wir sie nicht immer sehen, sind sie immer da.“ Ich finde diesen Spruch so toll! Weiß allerdings nicht von wem er ist. Auf meine Freunde kann ich zu jeder Tages- und Nachtzeit zurückgreifen, sie sind für mich da, wenn ich sie brauche. Egal wie weit weg sie auch wohnen. Allerdings kann ich meine Freunde auch so gut, wie an einer Hand abzählen. Doch lieber weniger Freundschaften und dafür ist die Essenz besser, als „tausende“ von Bekanntschaften, die dann doch nur oberflächlich sind.

2. Meine liebe Gesundheit, es ist im Moment ein bisschen schwierig mit uns beiden. Die Fibromyalgie hat mich zurzeit ziemlich im Griff – leider nicht andersrum. Und durch einige Ereignisse, die auf meinen Stress-Level Einfluss nehmen, wird es nicht gerade besser. Ideal wäre es wahrscheinlich, für ein paar Wochen auf eine einsame Insel auszuwandern. Mit Sonne, Meer, Strand, Wärme, nur gesundes Essen und, und, und… Doch das ist irgendwie nicht drin. *seufz* Ich hoffe, ich finde bald einen besseren Weg um damit umzugehen.

3. Ich bin bereit für die nächste Tour mit Trude. Doch Trude ist ja noch in der Werkstatt… *seufz* …die Bremsen müssen gemacht werden und der jährliche Service steht auch an. Doch eine tolle Nachricht gibt’s: Nachdem der zweite Klodeckel auch kaputt angekommen ist, habe ich mir den dritten jetzt einfach selbst gekauft, hier vor Ort! Jetzt kann nichts mehr schief gehen mit unserer neuen Trenntoilette. Sobald Trude wieder da ist, wird auch diese, vor der nächsten Tour hoffentlich, von meinem Lieblingsmensch eingebaut. *juhuu*

4. Mir wird schon ganz komisch, wenn ich daran denke, dass mein Pass bald abläuft und ich dann zum Spanischen Konsulat nach Frankfurt muss. Dass ist so gar nicht meins. Ich mag Großstädte nicht besonders – es ist mir viel zu stressig, zu laut, zu stickig, etc. Und dann noch diese biometrischen Passbilder… Da seh ich immer so doof aus… *lach* Doch alles 10 Jahre komme ich einfach nicht drum rum und der Pass läuft demnächst aus.

5. Wie bekommt man laut meinen Kindern den besten Gurkensalat der Welt hin? Das verrate ich Dir gleich!

6. Man nehme etwas eine Gurke (geschält und in hauchdünne Scheibchen geschnitten), füge eine leckere Soße, bestehend aus Sahne, Aceto Balsamico hell, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Olivenöl, Blütenhonig und TK-Dill dazu, und verrühre beide gut miteinander. Am besten lässt Du den Salat dann noch eine kurze Zeit im Kühlschrank stehen, damit er schön ziehen kann. Wenn Du nicht möchtest, dass die Gurke im Salat viel Wasser verliert und dann sozusagen „schwimmt“, empfehle ich Dir, die Gurke schon am Tag davor vorzubereiten, in einen Sieb zu legen und sie ganz leicht mit Salz zu bestreuen. So verliert sie über Nacht schon ihr Wasser und Dein Salat schwimmt nicht. Bei uns wird es meistens allerdings mehr als nur eine Gurke, wenn wir Gurkensalat machen. Da wir sehr gerne und viel Gurkensalat essen, rechne ich mit 3 Gurken für 4 Personen…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend Morgen freue ich mich auf den Besuch bei meiner Schwester, sie ist nämlich umgezogen und ich darf jetzt ihr neues Reich kennen lernen, morgen habe ich geplant, mit der ganzen Family zu meinem Cousin zu fahren – wir haben uns schon ewig nicht mehr gesehen – und gemütlich zu Grillen (auf jeden Fall mit Gurkensalat und Spaghettieis-Dessert, denn das bringen wir mit) und Sonntag möchte ich mich mit unseren Freunden Torsten und Christine treffen. Mal schauen, was wir gemeinsam unternehmen werden. Wenn wir nicht gerade mit der Trude (WoMo) unterwegs sind, sind unsere Wochenenden ganz schön prall gefüllt. Wir Zeit, dass Trude wieder aus der Werkstatt kommt und wir entspannt wegfahren können! *lach* Doch bis Anfang September wird es wohl doch noch dauern.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #587

von am 7. August 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Nach welchen Kriterien wir dieses Mal das weihnachtliche Familien-Wichteln ausrichten werden steht noch nicht fest. Letztes Jahr hatten wir uns auf einen Preis geeinigt und dass das Geschenk mit dem Buchstaben „R“ anfangen musste. Das war vielleicht ein Spaß beim Auspacken und schauen, wie kreativ jeder einzelne war. Mein Lieblingsmensch hat von meinem Schwesterherz eine RIESENmikrobe bekommen, um genau zu sein, den Rhinovirus, der für Erkältungen zuständig ist. Ich hab mich an diesem Abend so kaputt gelacht! Und was soll ich sagen, seit dem der Rhinovirus bei uns im Bett schläft, war mein Lieblingsmensch nicht ein einziges Mal mehr erkältet… *lach* Es scheint zu wirken…

2. Mein Lieblingsmensch und unsere Freunde Jenny und Benny haben unter einer Decke gesteckt. Nein, nicht so wie Du jetzt denkst… *lach* Sie haben mir heimlich den neuen TM6 besorgt, den mir mein Lieblingsmensch bestellt hat, und ihn bei sich versteckt. Sie haben mich dann bei unserem Mittwochs-Stammtisch aufgefordert ihn mitzunehmen und ich habe nur gedacht, dass sie mich veräppeln. Sie haben mich bestimmt fünf mal aufgefordert ihn mitzunehmen und ich hab mich geweigert, weil ich wirklich nicht dachte, dass er für mich ist. Nachdem sie ihn mir dann ins Auto gestellt haben, war es klar. Ich bin stolze Besitzerin eines neuen TM6. Und ich kann Dir sagen, er schnurrt wie ein Kätzchen… *lach* Hab ihn natürlich sofort ausprobiert und gleich mal so einfache Sachen wie Vanille-Zucker, Paniermehl, Möhrengrün-Pesto und einen Käsekuchen darin vorbereitet. Heute geht’s dann weiter mit einem Dattel-Dip und Möhrensalat… *freu*

Übrigens bin ich froh, dass sie ihn nicht direkt per Post zu mir geschickt haben, ich hätte sonst vielleicht noch die Annahme verweigert, weil ich es nicht bestellt habe… *lach*

3. In meinem Bett habe ich jede Seite der Matratze nummeriert, so bin ich mir sicher, dass ich sie richtig rum wende. *lach* Das mach ich schon seit Jahren so und es klappt wunderbar. So kann ich sicher sein, dass ich abwechselnd auf jeder Seite liege und keine Seite überstrapaziert wird. Dieses Mal ist es allerdings ein bisschen doof, denn bei den neuen Matratzen ist eine Seite ganz fest und die andere – im Vergleich – viel weicher. Das heißt wir liegen mal weich und mal fest. Nun ja, der Mensch ist ein Gewohnheitstier, auch an das werden wir uns gewöhnen.

4. Ob sich das Warten und freundlich bleiben wieder mal richtig gelohnt hat, werden wir voraussichtlich heute Nachmittag erfahren. Denn theoretisch soll endlich unser kaputter Klodeckel von der Trenntoilette heute ankommen. Hoffen wir, dass es praktisch auch so ist. Eine halbe Ewigkeit haben wir erst auf die Trenntoilette gewartet, dann kam sie mit kaputtem Klodeckel an, und jetzt warten wir wieder eine halbe Ewigkeit auf den Ersatz. Ich hoffe nur, dass er diesmal in einem Stück hier ankommt, sonst bekomme ich noch die Krise. 

5. Anstatt Um sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren, braucht es nicht viel. Manchmal steht man sich nur selbst im Weg und muss einfach nur mal einen Schritt zur Seite gehen. Mir passiert das nämlich oft und kaum verändere ich ein wenig den Blickwinkel, entdecke ich auch wieder viele schöne positive Sachen, selbst bei den größten Herausforderungen die das Leben für mich bereit gestellt hat. Probier es doch auch mal. Geh einfach mal ein Schritt weiter oder einfach nur zur Seite! Mir hilft’s!!

6. In zwei Wochen sind wir mit Freunden in unserem Lieblings-Restaurant Don Camillo“ zum Essen verabredet. Dort schmeckt uns die italienische Küche besonders gut und vor allem hat er neben der traditionellen Speisekarte noch eine schöne große Holztafel, die mit allerlei leckeren Speisen beschriftet ist, die er einfach mal so zaubert – ganz nebenbei. Es ist einfach nur herrlich dort. Und das Olivenöl von seiner Mamma aus Italien ist grandios! Sooo lecker!!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unsere Gäste, denn wir haben ein mini-kleines Grillfest bei uns zu Hause organisiert mit Kollegen und dem Chef meines Lieblingsmenschen, morgen habe ich geplant, zu meiner Herz-Schwester und meinem Lieblingsschwager in den Odenwald zu fahren und freue mich schon riesig auf das gemeinsame Abendessen und die Übernachtung vor Ort und Sonntag möchte ich nach dem Frühstück gemütlich nach Hause fahren und ein wenig entspannen!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #586

von am 31. Juli 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Ich fühle mich wohlerwenn die Sonne scheint. Da habe ich grundsätzlich viel weniger Schmerzen, meine Laune und meine Stimmung sind besser und insgesamt ist es für mich ein herrliches Gefühl die Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Das i-Tüpfelchen wäre dann noch Sand und Meer… *lach*

2. Die zwei Wauzis (siehe unten) werden sich hoffentlich tagsüber gut austoben, sodass sie uns dann heute Nacht schlafen lassen.

3. Alle Bilder bzw. Fotos sind heil in Spanien angekommen und die Überraschung ist mir 100%ig gelungen! Wie schön! Die an unsere Kids und an meine Schwester möchte ich dieses Wochenende verteilen. Ich hoffe sie freuen sich genauso darüber.

4. Wenn ich mal Coca Cola oder Fanta trinke, dann am liebsten eiskalt und mit ganz viel Blubber. Abgestandene Softgetränke mag ich so gar nicht!! Igitt! Herrlich finde ich die Zitronen-Fanta in Spanien! Hast Du gewusst, dass das gleiche Getränk in jedem Land anders schmeckt?! In Spanien ist es generell viel süßer als hier.

5. Viel zu schnell wächst und gedeiht im Moment unser Garten. Ich komme mit der Ernte gar nicht hinterher… Ich müsste unbedingt Tomaten, Gurken, Zucchini und Kürbis abernten. Vielleicht schaffe ich es heute. Ach ja, und ein bisschen Unkraut müsste auch weg gemacht werden. Gemäht hat mein Lieblingsmensch gestern schon – eine Arbeit weniger!

6. DIY- und Upcycling-Projekte finde ich klasse und beides ist ausserdem genau mein Ding. Ich probiere immer wieder mal was Neues aus. Im Moment hab ich gerade ganz viele Weinkorken, Tetrapaks und leere Dosen in verschiedenen Größen da. Mal schauen, ob mir was Schönes damit einfällt. Hast Du vielleicht eine zündende Idee?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein schönes Frühstück mit meinem Sohn und Schwiegertochter in spe, die auf der Durchreise zu einer Hochzeit hier vorbei kommen und ihren Wauzi bis Sonntag bei uns lassen. Hoffe es geht alles gut, denn es sind zwei Rüden und man weiß ja nie… Morgen habe ich geplant, einen hoffentlich entspannten Tag zu verbringen und gegen Abend zu grillen und Sonntag möchte ich Wauzi wohlbehalten wieder abgeben dürfen und den Abend gemütlich ausklingen lassen!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #585 – der Zweite…

von am 24. Juli 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Es kann doch nicht wahr sein, dass meine Flohmarkt-Artikel einfach nicht weniger werden… Ich möchte doch unbedingt meinen Hausstand reduzieren! Wie wär’s, hast Du nicht Lust mal reinzuschauen? Vielleicht möchtest Du mich unterstützen und auch anderen lieben Leuten davon erzählen und meinen Link teilen?! Das wäre traumhaft lieb von Dir! Großes Dankeschön schon mal im Voraus an Dich! Du bist toll!

Flohmarkt

2. Wer mich stresst, der macht sich unbeliebt bei mir. Ich bin froh, dass ich allmählich einen guten Rhythmus für mein Leben gefunden habe und Stress kann ich gar nicht gebrauchen, denn Stress heißt für mich automatisch einen Fibro-Schub mit ganz viel Aua und wie Du Dir denken kannst, versuch ich das zu vermeiden. Daher lieber nicht so viele Termine auf einmal und selbst die Tagespläne lieber ein wenig „flach“ halten. Wenn es mir dann doch gut geht und ich noch viel Zeit übrig habe, kann ich ja noch einen weiteren Punkt abhaken auf der To-Do-Liste. Und wenn nicht, dann nicht! Das ist dann weder gut noch schlecht – es ist dann eben so. Punkt!

3. Sahne und gezuckerte Kondensmilch ergeben eine wunderbare Basis für selbstgemachtes cremiges Eis ohne Eismaschine. Ich habe schon Eierlikör- und Kaffee-Eis probiert. Beides himmlisch! Bald erzähl ich Dir mehr davon… 

4. Eins kann ich Dir auf jeden Fall verraten, „unreife“ Avocados als Basis für Eis am Stiel zu nutzen, funktioniert definitiv nicht. Die sollten auf jeden Fall schon schön cremig sein, sonst hast Du nämlich hinterher „Bröckchen“ im Eis, so wie es mir passiert ist. *seufz* Doch ich wollte unbedingt das Limetten-Kokos-Eis probieren und war einfach viel zu ungeduldig mit der doofen Avocado… Jetzt weiß ich es besser! Nur vollreife Avocados machen das Eis am Stiel schön cremig!!

Wie Du siehst steh ich grad voll auf selbstgemachtes Eis… *lach*

5. Mein Lieblingskleidungsstück: auf jeden Fall schwarze Leggings – egal ob lang, 3/4 oder als Radlerhose im Sommer – und ein Shirt oder Pulli drüber. Es muss bequem, praktisch, leger und obendrein noch platzsparend im Schrank sein. Ach ja, und „Zwiebel-Prinzip“ tauglich, wenn Du weißt, was ich meine…

6. Aus dem Fenster in der Trude (WoMo) kann man gut Land und Leute beobachten, vorausgesetzt man sitzt auf dem Beifahrersitz, so wie ich. Bin schon gespannt, was es dieses Wochenende alles zu beobachten und zu fotografieren gibt. Wie immer, werde ich Dir danach ein bisschen darüber erzählen und Dir hoffentlich wieder ganz viele schöne Fotos zeigen können.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Abend in unserer Trude, morgen habe ich geplant, ganz viel Spaß auf unserem Wochenend-Trip zu haben und Sonntag möchte ich entspannt zu Hause ankommen!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #585

von am 17. Juli 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

Leider ist er noch nicht online… Doch Punkt 7 kann ich Euch schon einmal mitteilen, denn der bleibt ja immer gleich…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich wunderschönen Stellplatz Mitten im Grünen, denn wir fahren wieder übers Wochenende weg… Morgen habe ich geplant, nach Bernkastel-Kues zu gehen und mir die Stadt ein wenig anzuschauen  und Sonntag möchte ich wohlerhalten wieder zu Hause ankommen!

Ach übrigens, da wir öfters unterwegs sind, komme ich im Moment nicht dazu „kreative“ Beiträge zu verfassen, da mir einfach die Zeit zum Basteln fehlt. Deshalb gibt es jetzt die nächsten drei Tage drei meiner Lieblingsrezepte für Dich! Ich hoffe sie schmecken Dir genau so gut wie uns!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen