Anleitungen | Nützliches | Upcycling

Glück im Glas

von am 12. Januar 2021

Kleiner Tipp für zwischendurch – falls Ihr diese Gläser auch so sehr liebt wie ich… Die Schrift auf dem Glas selbst, lässt sich ganz leicht mit einem Küchenschaber – wie für’s Ceran-Kochfeld – entfernen. Zur Not tut es auch eine Rasierklinge oder ein Messer.

Danach entweder wieder mit leckerer Marmelade füllen, natürlich selbst gemacht, oder mit anderen tollen Leckereien. Ist auf jeden Fall ein schönes „Mitbringsel“ und hat eine schöne Größe!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Anleitungen | Upcycling

Geknautschte Blume

von am 19. August 2020

Das hier ist der Prototyp der geknautschten Blume, die ich Dir gestern auf der Upcycling-Dose gezeigt habe. Ich habe hierfür insgesamt 8 Notizblockblätter mit der gewellten Kreisstanze ausgestanzt. Alle übereinander gelegt und in der Mitte durch alles Schichten ein kleines Loch gepikst. Danach alle Schichten mit einer Spreizklammer befestigt. Jetzt gehts nur noch ans knautschen. Jedes einzelne Blatt wird über das andere geknautscht, danach noch kurz wie eine Kugel in der Hand rollen und zum Schluss alles wieder auseinander friemeln und so hinzupfen wie es einem gefällt. Fertig ist die recht schnell geformte Blüte.

Bei der Blüte gestern habe ich eine viel größere Stanzform genommen und mit Hilfe der BigShot insgesamt elf Lagen Packpapier durchgenudelt.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Anleitungen | Nützliches | Upcycling

Grill- und Kaminanzünder

von am 2. August 2020

Heute zeige ich Dir, wie ich unsere Grill- und Kaminanzünder selbst anfertige. Dafür sammle ich über Wochen leere Eierkartons, leere Klopapierrollen, Zapfen, Holzwolle, Holzspäne und Kerzenreste.

Danach breite ich alles auf „Schmier“-Papier / alte Zeitungen / Prospekte etc. aus, denn es tropft immer irgendwo irgendwas…

Als nächstes fülle ich alles mit Holzwolle oder Holzspänen aus. Dafür mache ich aus der Holzwolle kleine Kugeln, als ob ich Frikadellen formen würde. Die Holzspäne halten bei mir in den Eierkartons nicht, die werden fest in die Klopapierrollen gepresst.

Zum Abschluss, die Kerzenreste (oder manchmal auch neue Kerzen) im Topf auf kleiner Flamme schmelzen, vorsichtig und im dünnen Strahl über die Holzwolle und die Holzspäne gießen und gut trocknen lassen.

Und fertig!

Als hübsche Alternative kannst Du auch solche Zapfen ins heiße Wachs tauchen und auf Zeitungspapier trocknen lassen. Mit Nuss-Schalen soll es auch funktionieren, allerdings hab ich das noch nicht ausprobiert!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Anleitungen | Origami

Papierblume

von am 4. September 2019

Aus einzelnen Blüten kannst Du eine ganze Blume und/oder sogar eine Blumenvase herstellen.

Dafür brauchst Du nur quadratisches Papier, Büroklammern, ein Reagenzglas und jede Menge Fleiß und Geduld. Falls Du kein Reagenzglas zur Hand hast, kannst Du auch das Gläschen nehmen, in dem die Vanilleschoten geliefert werden. Einfach nur den kleinen Deckel weg lassen und das Gläschen vorher ordentlich ausspülen.

Die einzelnen Schritte hierfür zeige ich Dir jetzt.

Viel Spaß beim Falten!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Anleitungen | Deko | Stoff

Blumenmeer

von am 23. Juni 2019

Theoretisch soll aus diesen Blumen irgendwann einmal eine Tagesdecke entstehen. Ob ich das Praktisch tatsächlich mal umsetzen werde steht noch in den Sternen. Denn das ist die höchste Fleißarbeit überhaupt.

Alle Einzelteile der Blüte werden per Hand zu einer Blüte genäht und danach werden die einzelnen Blüten verbunden.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen