5 Fragen am 5.

5 Fragen am 5. – im Dezember 2019

von am 5. Dezember 2019

Das ist die Monatskolumne von Nic von luziapimpinella.com bei der auch herzliche eingeladen bist mitzumachen…

Welche Frage wurde Dir schon zu häufig gestellt? Gibt es eine Frage, bei der Du innerlich mit den Augen rollst, wenn sie Dir gestellt wird, weil Du sie schon gefühlt dröfzigmillionen Male beantworten musstest?

Ja, tatsächlich sind es sogar mehr als eine… ***lach!*** Die erste scheint immer zu sein: „Wie Du bist Spanierin? – Das sieht man Dir gar nicht an, und einen Akzent hast Du auch nicht!“ Und die zweite: „Was, Du hast vier Kinder und bist schon Oma? – Wie alt bist Du denn? Und sind denn alle Kinder vom gleichen Mann?“ Manchmal finde ich es schon nervig, doch dann lächle ich und antworte in einem ganz ruhigen Ton…

Welches ist Dein liebstes Gedicht? Ein bisschen Poesie schadet ja nie…

Sozusagen grundlos vergnügt

Ich freu mich, dass am Himmel Wolken ziehen
Und dass es regnet, hagelt, friert und schneit.
Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,
Wenn Heckenrosen und Holunder blühen.
Dass Amseln flöten und dass Immen summen,
Dass Mücken stechen und dass Brummer brummen.
Dass rote Luftballons ins Blaue steigen,
Dass Spatzen schwatzen. Und dass Fische schweigen.
 
Ich freu mich, dass der Mond am Himmel steht
Und dass die Sonne täglich neu aufgeht.
Dass Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,
Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter,
Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.
Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!
Ich freue mich, dass ist des Lebens Sinn.
Ich freue mich vor allem, dass ich bin.
 
In mir ist alles aufgeräumt und heiter:
Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.
An solchem Tag erklettert man die Leiter,
Die von der Erde in den Himmel führt.
Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,
- weil er sich selber liebt - den Nächsten lieben.
Ich freue mich, dass ich mich an das Schöne
Und an das Wunder niemals gewöhne.
Dass alles so erstaunlich bleibt, und neu!
Ich freu mich, dass ich... Dass ich mich freu.
 
Mascha Kaléko (In meinen Träumen läutet es Sturm)

Was war Dein schönstes Erlebnis in diesem Jahr?

Es gibt nicht das „schönste Erlebnis“, sondern es waren viele kleine Sachen, die mein Herz erfreut haben. Zum einen ist es toll unsere kleine Enkelin heranwachsen zu sehen – wie sie jeden Tag ein bisschen mehr kann. Unsere Familientreffen generell. Dass Rondo in unser Leben getreten ist, ist wundervoll. Unsere Trude (Wohnmobil) schick zu machen für weitere schöne Zeiten im In- und Ausland. Die vielen kleinen Auszeiten, die wir uns gegönnt haben, und, und, und…

Was hat Dir an den 5 Fragen am Fünften besonders gefallen?

Dass ich jeden Monat mir ein paar Minuten für mich nehmen durfte um über die jeweilige Frage nachzudenken – was manchmal ganz schön kniffelig und teilweise auch sehr persönlich war. Vieles von dem war wir tun geschieht einfach so, ohne dass wir groß darüber nachdenken,  und hier durfte ich mir einige Momente ganz bewusst machen und mit Dir teilen.

Worauf freust Du Dich in 2020? Gibt es jetzt schon etwas, auf das Du Dich in neuen Jahr ganz besonders freust?

Ja, gibt es. Es wird sich einiges ändern, doch was es genau sein wird, möchte ich hier im Moment noch nicht verraten. Danke für Dein Verständnis hierfür.

Und jetzt noch eine traurige Nachricht…

Leider beendet Nic mit dieser Dezember-Ausgabe die Fragerunde.

***Vielen Dank liebe Nic, es hat mir riesigen Spaß gemacht bei Deiner monatlichen Aktion mitzumachen! Und ich bin gespannt was Du für 2020 Dir ausdenkst! Bis bald!***

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

5 Fragen am 5.

5 Fragen am 5. – im November 2019

von am 5. November 2019

Das ist die Monatskolumne von Nic von luziapimpinella.com bei der auch herzliche eingeladen bist mitzumachen…

Was hast Du in letzter Zeit gebraucht gekauft?

Bücher. Die kaufe ich gerne gebraucht. Meist sehen sie noch wie neu aus und kostet nur noch ein Bruchteil vom Neupreis. Wenn ich sie dann ausgelesen habe, gebe ich sie entweder in meiner Family weiter, verkaufe sie wieder oder stelle sie in die öffentlichen Bücherregale, aus denen man sich immer wieder was mitnehmen und hinbringen darf. Alles für umme…

Welches Gericht würdest Du am liebsten jeden Tag essen?

„Ensalada valenciana“ könnte ich jeden Tag essen. Das ist Romana-Salat, am liebsten die hellen Blätter, auf einer länglichen Schüssel angerichtet, darüber Tomaten und süße Zwiebeln und als „Topping“ ein paar grüne Oliven mit Anchovi-Geschmack. Daneben wir Olivenöl, Essig uns Salz hingestellt, damit man sich den Salat selbst würzen kann. Einfach herrlich und ein ganz großes Stück Heimat für mich!

Ist irgendwann mal Deine größte Befürchgung eingetreten?

Nein. Toi, toi, toi, bis jetzt noch nicht. Allerdings habe ich mir meine größten Befürchtungen schon oft ausgemalt und dann überlegt, wie ich in so einem Fall am besten damit umgehen würde. Sozusagen ein „Notfallplan“, falls es irgendwann dazu kommen sollte. Das nimmt mir ganz viel Angst und beruhigt mich ungemein. Ich weiß somit, dass ich es trotz allem schaffen kann, egal was da kommt.

Würdest Du gern in einem anderen Land leben?

Ja und Nein. Hier habe ich eine wunderschöne Wohnung mit einem schönen Garten in einer idyllischen und ruhigen Lage. Doch ich vermisse die Sonne, den Strand, das Meer und vor allem die Wärme, daher würde ich auch gerne in einem Land leben, in dem ich das Ganze hätte. Nur möchte ich dafür nicht auf meine Family verzichten. Und da fängt es schon an schwierig zu werden… Doch so immer mal wieder ein paar Monate woanders leben, könnte ich mir gut vorstellen. Hier wäre dann mein „Heimathafen“ und ich könnte nach und nach die Welt erkunden. Toller Plan! Mal schauen, wann und wie er sich umsetzen lässt. Vielleicht unterstütz mich ja Trude – unser Wohnmobil…

Welches Musikinstrument würdest Du gern spielen?

Klavier und Gitarre. Davon hab ich schon immer geträumt. Wer weiß, vielleicht erfüllt sich der Traum irgendwann einmal. Als Kind durfte ich nur Blockflöte lernen und das war ein Graus. Oh Gott, meine armen Ohren und die meiner Liebsten. Das konnte ich wirklich nicht gut. Klavier wäre tatsächlich mein Favorit und jetzt in der großen Wohnung hätten wir vielleicht sogar Platz dafür…

***Wink mit dem Zaunpfahl an meine Liebsten!***

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

5 Fragen am 5.

5 Fragen am 5. – im Oktober 2019

von am 5. Oktober 2019

Das ist die Monatskolumne von Nic von luziapimpinella.com bei der auch herzliche eingeladen bist mitzumachen…

Bist Du gut im Small Talk?

Ich mag lieber tiefsinnigere Gespräche. Doch wenn es sein „muss“, kann ich das auch. Wobei es mir mit Leuten die ich mag und mir sympatisch sind, natürlich viel einfacher geht, als wenn ich die Leute nicht so sehr mag. Oder vor allem nicht riechen kann – im wahrsten Sinne des Wortes.

Kannst du Kaugummiblasen machen?

Früher konnte ich es, doch seit vielen, vielen Jahren, wird es mir beim Kaugummikauen einfach schlecht. Egal welchen Kaugummi ich auch versuche, nach 2-3x drauf rumbeißen, muss ich ihn ausspucken, denn sonst passiert Schlimmeres… Selbst beim Flug, muss ich für den Druckausgleich auf Kaubonbons zurückgreifen, da Kaugummi so gar nicht geht.

Welche Mahlzeit am Tag magst Du am liebsten?

Ich glaube, das Abendessen ist mir am Liebsten. Wenn wir dann gemeinsam am Tisch sitzen, dabei spielt es keine besondere Rolle, ob es ein kaltes oder warmes Menü gibt. Nur frisch zubereitet und lecker muss es sein.

Schläfst Du manchmal beim Fernsehen ein?

Nein, ich schaue so selten Fernseh, da möchte ich den Film oder die Sendung schon zu Ende sehen und nicht einschlafen… Wenn ich merke, dass ich doch zu müde bin, schalte ich ihn aus und gehe ins Bett!

Was ist Dein persönliches Schönheitsgeheimnis?

Weniger ist mehr! Weniger Cremes, Tiegelchen und Töpfchen mit irgendwelchem Zeug drin. Ich bin hier eher minimalistisch. Ich habe eine Seife gefunden, die ich für alles benute, ob zum Haarewaschen, Duschen oder Badezusatz… Dazu ein kleines Sprühfläschen mit Wasser, einigen Tropfen Apfelessig und ein paar Tropfen ätherischen Ölen als „Conditioner“ zum besseren Kämmen… Ein Deoroller und ab und zu ein bisschen Kokosöl unter der Dusche. Das reicht mir vollkommen. Denn das beste Schönheitsgeheimnis ist viel und herzhaft zu Lachen!!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

5 Fragen am 5.

5 Fragen am 5. – im September 2019

von am 5. September 2019

Das ist die Monatskolumne von Nic von luziapimpinella.com bei der auch herzliche eingeladen bist mitzumachen…

Wofür bist Du Dir zu schade?

Wenn Menschen denken sie müssten meine wertvolle Zeit vergeuden, dann vermeide ich den Kontakt zu ihnen, denn dafür bin ich mir zu schade. Das Leben ist sooo kurz und sooo wertvoll, da möchte ich es lieber in vollen Zügen genießen, anstatt meine Zeit zu vergeuden.

Was isst Du, wenn Du frustriert bist?

Früher hab ich immer Schokolade in mich rein geschaufelt… Doch das habe ich Gott sei Dank abstellen können. Mittlerweile brauche ich nichts mehr in mich reinzufuttern, wenn ich frustriert bin. Ich mache es mir bewusst und mache mir Luft oder schreibe meinen Frust nieder! Doch da mittlerweile meine Lebenseinstellung insgesamt locker und entspannt ist, bin ich nicht mehr so oft frustriert. Wenn ich nichts von anderen erwarte, dann kann ich nicht enttäuscht werden, und wenn ich nicht enttäuscht werde, dann bin ich auch nicht frustriert. Ganz einfach, oder? Doch vom theoretischen in den praktischen Teil, sind viele Tage, Wochen, Monate und vielleicht sogar Jahre vergangen.

Wann bist Du zum letzten Mal im Vergnügungspark gewesen?

Oh je, da waren meine Zwillinge noch im Kindergartenalter, glaube ich, und mittlerweile sind sie schon 20. Solche Vergnügungsparks sind einfach nichts für mich und wenn irgendwie möglich drücke ich mich davor. Hat ja auch immer ganz gut geklappt! Nur jetzt haben wir einen kleinen Sonnenschein und wenn sie etwas größer ist, möchte sie bestimmt auch mal dort hin. Doch zum Glück hat sie einen Papa, zwei Tanten, einen Onkel und einen Abuelo (Opa), die das mit ihr machen können.

Welches Getränk bestellst Du in einer Kneipe?

Ich gehe eher selten in eine Kneipe, doch wenn ich mir etwas zu trinken bestelle, dann ist es meist eine große Flasche Wasser. Still oder mit Blubber ist egal,  nur viel und schön kalt muss es sein. Da ich keinen Alkohol mehr vertrage und ich zuviel „Babbzeug“ nicht mag, trinke ich Wasser. Manchmal darf es auch mal eine Apfelsaftschorle oder ein Pfefferminztee zu dem Wasser sein.

In Spanien bestelle ich mir gerne einen „Café del tiempo“. Da bekommst Du einen kleinen Espresso, dazu Zucker und ein größeres Glas mit Eiswürfel und Zitrone hingestellt. Deine Aufgabe ist es dann, denn Espresso nach Geschmack zu süßen und zu dem Eiswürfel zu geben. Ich finde es schmeckt herrlich und an heißen Sommertagen hilft die Kombination aus Kaffee und Zitrone sehr gut gegen Kopfschmerzen.

In welcher Kleidung fühlst Du Dich am wohlsten?

In Kleidung die mich nicht einschnürrt, nicht drückt und nicht kneift und vor allem aus Baumwolle oder anderen Naturmaterialien besteht, da ich sonst „allergisch“ darauf reagiere und das sieht dann gar nicht schön aus. Am liebsten trage ich schwarze Leggings und T-Shirts / Pullis darüber. Die dürfen auch schon mal ein wenig farbenfroher und weiter geschnitten sein. Es darf auch mal, je nach Anlass, eine Jeans sein. Röcke und Kleider mag ich nur im Winter, wenn ich auch da eine Leggings drunter ziehen kann!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

5 Fragen am 5.

5 Fragen am 5. – im August 2019

von am 5. August 2019

Das ist die Monatskolumne von Nic von luziapimpinella.com bei der auch herzliche eingeladen bist mitzumachen…

Wie oft beginnst Du einen Satz mit „Als ich so alt war wie Du…“?

Wenn ich mich manchmal mit meinem Lieblingsmensch über eine Situation oder jemanden unterhalte, dann kommt schon mal der Ausdruck: „Also, als wir so alt waren, haben wir …“ – denn in manchen Situationen hab ich für die heutige Jugend nicht ganz so viel Verständnis. Sorry! 

Was war Deine größte Dummheit?

Dass ich mal viel Geld für eine „Online-Ausbildung“ zur Schneiderin ausgegeben und sie gar nicht wirklich in Angriff genommen habe, sondern mich einfach nur jedes Mal über die Post gefreut hab. Doch besser nähen kann ich jetzt immer noch nicht! ***seufz-und-Augen-verroll!***

Kommst Du immer zu früh, zu spät oder genau rechtzeitig?

Für gewöhnlich bin ich immer zu früh oder spätestens genau rechtzeitig da. Ich hasse es zu spät zu kommen und auch das jemand zu uns zu spät kommt. Wenn ich als Dozentin unterwegs bin, bin ich sowieso mindestens 20-30 Minuten vor den Teilnehmern da um alles zu richte, etc. und auch bei sonstigen Terminen bin ich gerne etwas früher da. Das hat dann auch gleich auf meinen Lieblingsmensch abgefärbt – auf unsere Kids allerdings nicht! ***lach!*** Wobei ich ja eigentlich, als Spanierin, immer zu spät überall hinkommen müsste, oder?

Mit wem verbringst Du am liebsten einen freien Tag?

Gerne mal mit mir selbst – ganz alleine. Und aunsonsten natürlich mit meinem Lieblingsmensch und unseren Kindern. Family steht bei uns ganz oben!

Welches legendäre Fest wird Dir in Erinnerung bleiben?

Mein 25. Geburtstag war einmalig. Mein Lieblingsmensch hat mich zum „Tanz der Vampire“ entführt und danach gab’s eine Überraschungsparty bei uns zu Hause! Das war ein gigantisches Wochenende!! Spektakulär! Da denke ich heute noch gerne zurück!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen