5 Fragen am 5.

5 Fragen am 5. – im Dezember 2019

5. Dezember 2019

Das ist die Monatskolumne von Nic von luziapimpinella.com bei der auch herzliche eingeladen bist mitzumachen…

Welche Frage wurde Dir schon zu häufig gestellt? Gibt es eine Frage, bei der Du innerlich mit den Augen rollst, wenn sie Dir gestellt wird, weil Du sie schon gefühlt dröfzigmillionen Male beantworten musstest?

Ja, tatsächlich sind es sogar mehr als eine… ***lach!*** Die erste scheint immer zu sein: „Wie Du bist Spanierin? – Das sieht man Dir gar nicht an, und einen Akzent hast Du auch nicht!“ Und die zweite: „Was, Du hast vier Kinder und bist schon Oma? – Wie alt bist Du denn? Und sind denn alle Kinder vom gleichen Mann?“ Manchmal finde ich es schon nervig, doch dann lächle ich und antworte in einem ganz ruhigen Ton…

Welches ist Dein liebstes Gedicht? Ein bisschen Poesie schadet ja nie…

Sozusagen grundlos vergnügt

Ich freu mich, dass am Himmel Wolken ziehen
Und dass es regnet, hagelt, friert und schneit.
Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,
Wenn Heckenrosen und Holunder blühen.
Dass Amseln flöten und dass Immen summen,
Dass Mücken stechen und dass Brummer brummen.
Dass rote Luftballons ins Blaue steigen,
Dass Spatzen schwatzen. Und dass Fische schweigen.
 
Ich freu mich, dass der Mond am Himmel steht
Und dass die Sonne täglich neu aufgeht.
Dass Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,
Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter,
Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.
Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!
Ich freue mich, dass ist des Lebens Sinn.
Ich freue mich vor allem, dass ich bin.
 
In mir ist alles aufgeräumt und heiter:
Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.
An solchem Tag erklettert man die Leiter,
Die von der Erde in den Himmel führt.
Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,
- weil er sich selber liebt - den Nächsten lieben.
Ich freue mich, dass ich mich an das Schöne
Und an das Wunder niemals gewöhne.
Dass alles so erstaunlich bleibt, und neu!
Ich freu mich, dass ich... Dass ich mich freu.
 
Mascha Kaléko (In meinen Träumen läutet es Sturm)

Was war Dein schönstes Erlebnis in diesem Jahr?

Es gibt nicht das „schönste Erlebnis“, sondern es waren viele kleine Sachen, die mein Herz erfreut haben. Zum einen ist es toll unsere kleine Enkelin heranwachsen zu sehen – wie sie jeden Tag ein bisschen mehr kann. Unsere Familientreffen generell. Dass Rondo in unser Leben getreten ist, ist wundervoll. Unsere Trude (Wohnmobil) schick zu machen für weitere schöne Zeiten im In- und Ausland. Die vielen kleinen Auszeiten, die wir uns gegönnt haben, und, und, und…

Was hat Dir an den 5 Fragen am Fünften besonders gefallen?

Dass ich jeden Monat mir ein paar Minuten für mich nehmen durfte um über die jeweilige Frage nachzudenken – was manchmal ganz schön kniffelig und teilweise auch sehr persönlich war. Vieles von dem war wir tun geschieht einfach so, ohne dass wir groß darüber nachdenken,  und hier durfte ich mir einige Momente ganz bewusst machen und mit Dir teilen.

Worauf freust Du Dich in 2020? Gibt es jetzt schon etwas, auf das Du Dich in neuen Jahr ganz besonders freust?

Ja, gibt es. Es wird sich einiges ändern, doch was es genau sein wird, möchte ich hier im Moment noch nicht verraten. Danke für Dein Verständnis hierfür.

Und jetzt noch eine traurige Nachricht…

Leider beendet Nic mit dieser Dezember-Ausgabe die Fragerunde.

***Vielen Dank liebe Nic, es hat mir riesigen Spaß gemacht bei Deiner monatlichen Aktion mitzumachen! Und ich bin gespannt was Du für 2020 Dir ausdenkst! Bis bald!***

Alles Liebe, Susana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.