12tel-Blick

12tel-Blick im März 2020

von am 30. März 2020

Monatliches Fotoprojekt

Ursprünglich von Tabea Heinicker ins Leben gerufen und jetzt von Eva Fuchs weiter geführt.

Im Großen und Ganzen geht es darum, 12 mal im Jahr von einem Standpunkt aus ein Foto zu machen und dabei zu versuchen, den Blickwinkel so genau wie möglich zu treffen.

Dieses Jahr fotografiere ich aus meinem Esszimmer aus ins „Grüne“. Wir wohnen direkt am Waldrand und was gibt es schöneres, als direkt die Natur zu fotografieren. Ich bin schon sehr gespannt wie sich alles im Laufe des Jahres wieder verändern wird.

Hier mein Beitrag für März…

März 2020

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Karten | Upcycling

Kartenvorrat aufgestockt

von am

Ich hatte noch vier dieser hübschen blau-gestreiften Karten-Rohlinge übrig und habe diese auf meine ganz persönliche „Upcycling-Art“ verschönert.

Dafür sammle ich gerne schöne Bilder aus Zeitschriften, Prospekten und/oder Karten die ich irgendwann einmal bekommen habe…

So entstehen dann wiederum kleine Kunstwerke und ich hab sogar für die Umwelt etwas Gutes getan…

Sogar eine Weihnachtskarte ist dabei entstanden…

Als kleines Highlight hat dann jede Karte noch einen super schönen Umschlag bekommen. Ich finde die Farbkombinationen grandios.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Karten | Upcycling

Gegen Langeweile…

von am 29. März 2020

…hilft basteln sehr!!

So sind auch wieder ein ganzer Schwung von Karten entstanden.

Diesmal mit türkisfarbenen Kartenrohlingen.

Wie Du siehst, auch wider in der „upcycling“ Technik…

…für ganz verschiedene Anlässe…

…und mit passendem Umschlag.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #569

von am 27. März 2020

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Ich versuche, nicht mehr als sonst zu essen, auch wenn ich den ganzen Tag zu Hause bin. Sonst kann ich mich dann zu meinen Kursen rollen… *lach* Doch ich gestehe, manchmal überkommt mich dann doch die Lust oder der Frust – je nachdem – und ich nasche ein wenig mehr… *seufz* Das wird dann alles wieder abtrainiert!! Ich sag’s Dir!!

2. Zu Hause bleiben, um uns selbst und andere nicht unnötig zu gefährden, ist eine gute Entscheidung, auch wenn es manchmal nervt. Ich versuche mir in diesen Momenten klar zu machen, wie gut es mir doch geht. Wir sind alle noch gesund, können die Sonne und das schöne Wetter auf der Terrasse genießen und ich habe Unmengen an Zeit zum Basteln, Basteln und noch mehr Basteln. Die schönsten Sachen sind schon entstanden und die Osterpost für Spanien ist auch schon fertig. Ich hoffe, dass die Post trotz allem noch nach Spanien kommt.

3. Wenn alles gut geht, laufen hoffentlich bald meine ganzen Tanz- & Gymnastik-Kurse wieder an. Alleine, ohne die lieb gewonnenen Mädels, bewege ich mich doch viel, viel weniger. Da wird der Wiedereinstieg bestimmt eine Herausforderung für die meisten unter uns. Übrigens, die Planung für das nächste Semester läuft schon.

4. Meine Familie ist für mich das Wichtigste der wichtigste Ort der Welt, da ist der Ort zweitrangig. Hauptsache wir können zusammen sein.

***Meine Lieben, Mama hat Euch lieb!***

5. Der erste Urlaub nach Corona wird bestimmt wieder zu meinen Eltern nach Spanien sein, denn ich möchte mich natürlich selbst überzeugen, dass es ihnen gut geht und das Meer möchte ich auch wieder sehen. Wer weiß, vielleicht ist der Spuk doch schneller als geplant vorbei und wir können unseren Flug im Juni antreten.

6. Im Moment haben wir genug Klopapier, dass hat allerdings weniger mit der „Corona-Klopapier-Krise“ zu tun, sondern damit, dass ich es sowieso immer in größeren Mengen im Internet bestelle. Wir benutzen ausschließlich Bambus-Klopapier und Bambus-Taschentücher, da ist es für mich mit dem Bestellen einfacher.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen leckeren Reiseintopf, morgen habe ich noch nichts besonderes geplant,  und Sonntag möchte ich einen schönen Tag mit meinem Lieblingsmensch verbringen!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Karten

Hallihallo!

von am

Heute möchte ich Dir zwei Karten zeigen, die ich mit Hilfe von „Schrankhütern“ gebastelt haben. Sie sind aus Umschlägen einer älteren Stampin*n Up!-Aktion entstanden und beinhalten ein kleines „Geheimfach“, in dem nicht nur ein schöner Text, sondern zum Beispiel auch ein kleines Geldgeschenk oder ein Gutschein hineinpasst.

Einmal in einer dunkleren und einmal in einer helleren Version. Beim Stöbern auf Maike’s Seite bin ich darauf gestoßen und mich gefreut, dass ich diese „Schrankhüter“ noch da hatte…

***Liebe Maike, danke für Deine Inspiration!***

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Verpackung

Personalisierte Verpackung

von am 25. März 2020

Meine Herz-Schwester hat demnächst Geburtstag und da wir, dank Corona, leider nicht zusammen feiern können, hat sich eine kleine personalisierte Geburtstags-Tüte auf den Weg gemacht…

Farblich passend zu dem dazugehörigem Geschenk… Mehr wird aber jetzt nicht verraten!!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Deko | Wolle

Osterkörbchen…

von am 24. März 2020

…Finale

Tadaa! Fertig ist das Trio und ich bin mega-stolz drauf. Leider habe ich keine Schoko-Eier da und habe sie daher mit „Granit“-Eier gefüllt. Doch dafür sind diese Körbchen tatsächlich nicht geeignet, da sie nicht stabil genug sind. Doch fürs Foto reicht’s…

Als ich die Körbchen aufgestellt habe, waren da noch einige Federn mehr drin, doch bis ich soweit war, das Foto zu schießen, ist ein Windstoß gekommen und hat sie mir im ganzen Garten verteilt. Und ich muss gestehen, ich hatte keine Lust mehr sie alle zu suchen. *seufz*

Ein bisschen Wolle hab ich sogar noch übrig. Mal schauen, ob ich nicht doch noch ein „Waschtuch“ oder ähnliches daraus stricke oder fällt Dir etwas besseres ein?

Übrigens, als unsere 2jährige Enkelin da war, dachte sie, dass das alles „Mützen“ sind und hat sich eins nach dem anderen auf den Kopf gesetzt. Letztendlich war sich ein bisschen traurig, dass keine Mütze auf ihren Kopf gepasst hat… *lach* Vielleicht sollte „Abuela“ (also ich), ihr doch eine aus dem Wollrest stricken…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen