12tel-Blick

12tel-Blick – September 2019

von am 30. September 2019

Monatliches Fotoprojekt

Ursprünglich von Tabea Heinicker ins Leben gerufen und jetzt von Eva Fuchs weiter geführt.

Da ich erst jetzt diese Fotoaktion in den Weiten des www’s entdeckt habe, steige ich einfach Mitten im Jahr ein.

Im Großen und Ganzen geht es darum, 12 mal im Jahr von einem Standpunkt aus ein Foto zu machen und dabei zu versuchen, den Blickwinkel so genau wie möglich zu treffen.

Hier mein Beitrag für September…

September 2019

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Privat | Reisebericht

Mittelmeer-Wo-Mo-Tour

von am 29. September 2019

Endlich war er soweit! Unsere erste WoMo-Tour stand vor der Tür. Selbstverständlich war das Ziel wieder „zu Hause“ anzukommen. Genau genommen in Cullera – Valencia – Spanien, auf dem hoffentlich bis dahin wieder geöffneten Stellplatz. Denn in der Hochsaison, vom 15.06. bis 15.09. ist es verboten sich dort hinzustellen, doch wir könnten schon wieder Glück haben.

Wir sind diesmal hin- und zurück „La Méridienne“ Route gefahren und haben uns somit die Mautgebühren gespart. Unser Ältester war bereits mit seiner Liebsten vor Ort und wollte gerne noch einen Tag mit uns gemeinsam verbringen, somit sind wir so schnell wie möglich runter gefahren.

Hier ein kurzer Zwischenstopp in einer Patisserie in der wir uns morgens unser frisches Brot geholt haben. Und weiter geht’s…

Da wir erst Samstagabend los gefahren sind, haben wir zwei Übernachtungen in Frankreich gemacht. Und montags sind wir dann komplett durchgefahren um endlich anzukommen. Es zieht sich doch ganz schön, wenn Du es „eilig“ hast. Bei einem Zwischenstopp in Spanien kamen diese Kätzchen ans WoMo. Es war sooo herzzerreißend..

Und dann endlich, konnte man Cullera auf dem Berg schon lesen! Herrlich, wenn es endlich näher rückt! Angekommen!!

Dienstags waren wir dann gemeinsam am Strand und an der Promenade spazieren. Das Wasser war noch herrlich warm vom Sommer, somit konnten wir auch schwimmen. Es war nur ein wenig „aufgewühlt“ da es Tage vorher recht stürmisch war.

Rondo liebt übrigens das Meer! 

Mittwochs – am Abflugtag der Kids – haben wir uns einen schönen Tag in Valencia gemacht. Die Koffer wurden am Bahnhof aufbewahrt und somit konnten wir entspannt durch Valencia laufen.

Und wie das dann so ist, wenn man als Tochter bei den Eltern ist, standen so einige Termine bei Behörden etc. an, die meine Eltern alleine nicht mehr so gerne wahrnehmen. Doch hier zeige ich Dir einfach noch ein paar schöne Eindrücke von zu Hause.

Etwas Positives hatte es jedoch, dass ich vor Ort alleine mit meinen Eltern unterwegs war, denn wir haben unter anderem Stefan und Claudia auf dem Stellplatz kennengelernt. Und mit seiner Hilfe hat mein Lieblingsmensch eine neue Solaranlage, sowie einen Wechselrichter und zwei neue Batterien eingebaut.

***Herzlichen Dank lieber Stefan!***

Leider vergeht die Zeit viel zu schnell und wir durften den Heimweg wieder antreten… Die erste Übernachtung fand in Figueres statt am schönen Castell de Sant Ferran. Auf der einen Seite konnte man das Meer sehen und auf der anderen Seite die Berge. Sehr, sehr hübsch! Für einen morgendlichen Spaziergang um die ganze Festung herum haben wir eine gute Stunde gebraucht und es hat so gut getan.

Die letzte Nacht in Frankreich war Chaos pur. Nachdem wir sooo lange gefahren sind, wie es nur ging, hatten wir uns entschlossen auf einem Supermarkt-Parkplatz zu übernachten. Leider wussten wir nicht, dass da ein Wächter kommt und uns wegschickt. Mit Händen und Füßen haben wir uns auf Französisch unterhalten und er hat uns zu einem anderen nahegelegenen Supermarkt geschickt.

Nun gut, den nächsten Supermarkt-Parkplatz aufgesucht. Nur blöd, dass irgendwann Mitten in der Nacht die Sirene mit Flutlicht anging. Doch es kam niemand. Und ab 4.00Uhr in der Früh war „Staatsbeleuchtung“ für die LKWs angesagt. Also sind wir nach einer super kurzen und anstrengenden Nacht, morgens um 5.00Uhr schon wieder weiter gefahren. Seufz! Das war echt anstrengend! Doch insgesamt war es wieder eine herrliche Tour und ich freue mich schon wieder auf die Nächste! Hoffentlich spätestens nach Weihnachten…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #544

von am 27. September 2019

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Ich vermisse auf Reisen gar nichts, da wir mit unserem Wohnmobil unterwegs sind und ich hier alles dabei habe. Sogar meine ganzen Lieblingsgewürze habe ich dabei und das sind an die 50 Stück. Doch wenn ich koche, auch im Wohnmobil, möchte ich gut gerüstet sein. Vielleicht zeige ich Dir demnächst einmal, wie ich das hier so mache.

2. Unsere Toiletten-Entsorgung im Wohnmobil könnte besser sein. Oder besser gesagt, ich hätte gerne eine Trenntoilette, da wäre es generell einfacher und wie ich mir habe sagen lassen, auch geruchsloser. Vielleicht klappt es ja bis zu unserer nächsten großen Reise.

3. Mein Handy habe ich fast immer dabei, nur nicht am Strand, wenn ich auch schwimmen gehen möchte, da ist es mir zu ungewiss es irgendwo liegen zu lassen.

4. Die Fahne am Strand in rot oder in gelb mag ich nicht besonders, denn das ist immer ein Anzeichen, dass es im Wasser gefährlich werden könnte. Grün ist mir da doch viel, viel lieber und da wir im Moment bis zu 30 Grad bekommen, macht es auch Spaß ins Wasser zu gehen. Rondo liebt übrigens auch das Wasser – nur die Wellen machen ihm ab und zu zu schaffen. Doch das es Salzwasser ist, macht ihm gar nichts aus.

5. Schnarchen kommt bei mir immer dann vor, wenn meine Atemwege nicht ganz frei sind. Da hilft es mir immer, wenn ich meinen Oberkörper mit Kissen etwas aufpolstere und höher liege.

6. Die „To-Do-Liste“ vom Wohnmobil steht bei uns ganz oben. Das ist das Erste, was ich gerne in Angriff nehmen möchte, sobald wir wieder in Deutschland sind. Erst beim Fahren und Benutzen der einzelnen Sachen wird klar, was alles so bleiben und was doch ein wenig verändert werden darf.

7. Was das Wochende angeht, heute Abend freue ich mich,auf einen Spaziergang an der Promenade und einen schönen Film im WohnmobilMorgen habe ich geplant, mit meiner Tante und Onkel zu Mittag zu Essen und Sonntag möchte ich, mit meinen Eltern zu Mittag Essen!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Privat

Treue Wegbegleiter

von am 22. September 2019

Darf ich vorstellen?! Trude und Rondo! Meine zwei treuen Wegbegleiter, neben meinem Lieblingsmensch, bei unserer ersten gemeinsamen Tour. Mein Lieblingsmensch war natürlich auch mit dabei! Einen kleinen Reisebericht wird es demnächst dann auch wieder geben…

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Freitagsfüller | Privat

Freitagsfüller #543

von am 20. September 2019

Ein Projekt von Barbara. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen – immer freitags!

1. Es gibt Momente, da könnte man vor Glück anfangen zu tanzen und zu schreien und seinen Emotionen freien Lauf lassen. So geht es mir im Moment, wenn ich an unsere bevorstehende Tour denke. Ich freu mich schon sooo riesig darauf ein neues Abenteuer zu beginnen. Für Rondo wird es die erste richtig große Fahrt mit uns und das erste Mal Salzwasser am Meer und endloser Strand. Mal schauen, wie er sich anstellt.

2. Die letzte Fahrt, damals jedoch mit Hannah und Wohnwagen, dauerte mehrere Tage, da wir viele Zwischenstopps eingelegt hatten. So ähnlich wird es diesmal auch sein, allerdings mit Wohnmobil. Ich möchte wie immer viel, viel Neues sehen und erleben. Eine Tour habe ich allerdings noch nicht zusammengestellt. Allmählich muss ich mich sputen…

3. Wäre doch gelacht, wenn mir da auf den letzten Drücker nicht noch was Schönes einfällt. Vielleicht diesmal Richtung Atlantik in Frankreich und dann runter Richtung Spanien. Mal schauen… Ich werde bestimmt berichten, spätenstens wenn wir wieder zurück sind.

4. Meine Familie ist das Wichtigste für mich. Ich wollte schon als Kind immer eine große Familie haben und die hab ich jetzt mit vier Kindern, einem Enkelkind und allen anderen die noch dazu gehören. Ich weiß, dass auf meine Family immer verlass ist und bin super stolz auf jedes einzelne Familienmitglied. Und das Schönste daran, wir werden immer mehr und wer mal richtig dazu gehört hat, möchte so schnell auch nicht mehr aus dem „Clan“ wieder raus.

5. Wenn ich an meine erste Tour ganz alleine denke, die ich am Planen bin, bekomme ich ein wenig kalte Füße. Doch das dauert ja noch ein Weilchen und bis dahin kann ich mit meinem Lieblingsmensch üben das große Gefährt zu fahren und jeden einzelnen Knopf und Schalter kennenlernen und was sonst noch so anfällt.

6. Die erste Kürbissuppe hatte ich vergangenes Wochenende auf dem Kürbismarkt. Leider war sie diesmal nicht ganz so lecker und die Maultaschen haben auch gefehlt. *seufz* Doch ich habe mich selbst auch mit Kürbissen eingedeckt, so wird es nicht lange dauern, bis ich mein eigenes Süppchen koche. Aber wahrscheinlich doch erst nach dem Urlaub.

7. Was das Wochende angeht, heute Abend freue ich mich,auf die lange Nacht der Volkshochschulen, bei der ich vier „Mitmachangebote“ gestalte.Morgen habe ich geplant, morgens das WoMo fertig zu packen und „Klarschiff“ zu Hause zu machen, am Nachmittag auf die Gesellenfreisprechung von unserem Jüngsten zu gehen und danach mit unserem „Roadrunner“ (so sollen wir laut unserer Großen unser neues WoMo nennen!) endlich die Tour nach Spanien beginnen und Sonntag möchte ich, hoffentlich schon in Frankreich sein!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Karten

Quick-and-Easy – Karten I

von am 18. September 2019

Die „Lange Nacht der VHS“ rückt näher und so habe ich schon mal einige Prototypen für den oben genannten Workshop angefertigt.

Hier unten siehst Du sie dann im einzelnen. Morgen zeige ich Dir den zweiten Schwung.

Außer den Kreativ-Workshops, Quick-and-Easy – Karten und Fleurogami, biete ich auch zwei Tanz-Workshops an, zum einen Flamenco und zum anderen Line Dance. Vielleicht hast Du Lust vorbei zu kommen und mich persönlich kennen zu lernen. Du findest mich in Lorsch bei der Kreisvolkshochschule Bergstraße.

Ich freu mich auf Dich! Bis bald!

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Karten

Weihnachten kommt unverhofft

von am 16. September 2019

Wie jedes Jahr kommt Weihnachten so unverhofft, nicht wahr? *lach!* Aus diesem Grund habe ich schon einmal mit der Weihnachtskarten-Produktion angefangen.

Dieses schlichte Kärtchen ist entstanden. Der Hirschkopf ist übrigens aus Moosgummi und die Karte ist komplett mit weißem Glitzer gesprengelt, sowie leichte Schneeflocken. Kannst Du es auf dem Foto erkennen? 

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Stoff

Stoff meets Karton

von am 15. September 2019

Diese schicke Rosen-Box ist in einem meiner vielen Kreativkursen entstanden die ich in den letzten Jahren besucht habe.

Ein Box als Karton-Rohling wurde mit Stoff überzogen, von Innen wie von Außen. Die beiden Stoffe wurden farblich aufeinander abgestimmt.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen

Flow Challenge

[Flow Challenge] #50

von am

1000 Fragen an mich selbst

Übrigens ist es völlig okay, nicht alle Fragen zu beantworten!

Bei Sandra habe ich diese Challenge gefunden und mich gleich angeschlossen.

Welcher Deiner Freunde kennt Dich am längsten?

Mein Lieblingsmensch.

Meditierst Du gern?

Nein.

Wie baust Du Dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Ich rede mit meinem Lieblingsmensch bei einer Tasse Tee und verwöhne mich mit einem heißen Bad und einem guten Buch.

Wie heißt Dein Lieblingsbuch?

Da hab ich kein bestimmtes, doch ich lese gerne spanische Bücher von Megan Maxwell.

Gibt es ein Gerücht über Dich?

Das weiß ich nicht.

Kannst Du gut Auto fahren?

Ich denke schon, nur mit dem Einparken hab ich’s nicht so.

Ist es Dir wichtig, dass Dich andere nett finden?

Wichtig nicht, schön finde ich es trotzdem.

Was unterminnst Du am liebsten, wenn Du abends ausgehst?

Gemütlich Essen gehen.

Hast Du jemals gegen ein Gesetz verstoßen?

Unbewusst bestimmt.

Holst Du alles aus einem Tag heraus?

Ja, soviel ich kann. Ich versuche jeden Tag, jede Stunde, jede Minute und jede Sekunde voll auszukosten – egal was ich mache.

Alles Liebe, Susana

weiterlesen