12 von 12

12 von 12 – im Mai 2019

12. Mai 2019

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

So geht’s: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen – am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

Heute war DER Tag, denn heute haben wir unser neues Familienmitglied Rondo beim Züchter abgeholt. Wir waren schon ganz aufgeregt und haben den Tag mit einer Folge „Der Hundetrainer“ begonnen. Manchmal kann man ja noch etwas dazu lernen und diese Hundesendungen mag ich gerne.

Hier siehst Du Rondo nach den ersten paar Minuten zu Hause. Unsere kleine Enkeltochter war auch schon da, als wir Heim gekommen sind. Beide haben sich auf Anhieb gut verstanden. Emilia ist noch etwas wackelig los gelaufen, denn sie läuft erst seit ca. 10 Tagen, und Rondo ist ihr gleich hinterher. Beide hatten großen Spaß, und wir auch beim Zuschauen.

Während ich für die Familienbande am Kochen war, haben sich dann beide schon einmal ausgeruht. Rondo hier im Eingangsbereich zur Küche und Emilia bei ihrem Papa.

Zum Essen habe ich heute ein spanisches Gericht „Guisado“ gekocht. Die Hauptzutaten sind Hähnchen, Kartoffeln und Möhren. Da ich jedoch noch Yuca zu Hause hatte, die wir aus Spanien mitgebracht haben, habe ich diese auch noch in den Eintopf getan. War super lecker!

Von meiner ältesten Tochter habe ich ein Blümchen zum Muttertag bekommen und wir haben dann am späten Nachmittag alle zusammen gemeinsam Kuchen gegessen.

Ich habe es mir diesmal einfach gemacht und habe „fertigen“ Kuchen besorgt und unsere Jüngste hat uns überrascht und einen Banoffee-Pie für uns zubereitet. Der Lieblingskuchen unseres Ältestens. Allerdings hat es dieser nicht mehr auf das Foto geschaft. Von meinen drei Kuchen siehst Du hier auch nur noch die Reste…

Während wir draußen auf der Terrasse gesessen haben und Kaffee und Kuchen genossen haben, hat mich meine Schwester auf diese Raupen aufmerksam gemacht, die sich in meinem „Grünzeug“ breit gemach haben. Weißt Du, was das genau für Raupen sind? Werden daraus hübschen Schmetterlinge oder ist das „Ungeziefer“? Ich kenne mich damit nämlich überhaupt nicht aus.

Im Anschluss habe ich meine Erdbeeren in den Hängeampeln und die kleinen Walderdbeeren bewundert und mich sehr darüber gefreut, dass beide schon Früchte tragen. Auch die ersten Stachelbeeren sind schon zu sehen.

Und sobald ich hiermit fertig bin, werde ich mich gleich um die Hundehaftpflichtversicherung kümmern. Die müssen wir nämlich noch abschließen. Die Hundemarke der Stadt haben wir bereits erhalten. Bin gespannt, wie sich das Leben mit Rondo entwickelt.

Alles Liebe, Susana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.